Jugend-Kompakt 27.01.19

Der Auftakt ins Jahr 2019 verlief für unseren Nachwuchs durchaus erfolgreich: Im D-Jugend-Vereinsderby hatte erneut die D1 knapp die Nase vorn. Auch die C-Jugend verteidigt die Tabellenführung; die E1 ihren zweiten Platz:

A-Jugend gegen Vohwinkeler STV 32:34 (18:17)

Beim Tabellennachbarn in Wuppertal machte unsere A-Jugend ein gutes Spiel. Mit erneut sehr dünner Personaldecke und ergänzt durch drei B-Jugendliche, führte man über weite Strecken des Spiels. B-Jugend-Torwart Paul Baehr zeigte als Vertreter des Torhüterduos eine starke Leistung. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Rückraumspieler Leo Lux und der roten Karte gegen Spielmacher Nando Hülsewiesche, fehlten dann nicht nur komplett die personellen Alternativen sondern auch die Kraft, um etwas zählbares mitzunehmen. So konnten die Vohwinkeler in den letzten fünf Minuten die Partie noch drehen.

Torschützen: Florian von Behr (14/9), Max von Maltzahn (6), Vincent Höchtl (5), Leonard Lux (3), Nando Hülsewiesche (2/1), Max Schulze (1), Timo Zengerle (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG Homberg-Rheinhausen 29:25 (12:9)

Ein verdienter Sieg gelang unserer männlichen B-Jugend beim Gastspiel in Duisburg. Durch gute Abwehrarbeit konnte sich im ersten Durchgang ein 3-Tore-Vorsprung erspielt werden. Nach der Pause gingen die Jungs weiter konzentriert zu Werke, erlaubten sich keine größere Schwächephase und konnten die Führung bis zum Schlusspfiff souverän verteidigen. Aus einer guten Mannschaftsleistung stachen neben der Rückraumachse um Timo Zengerle und Max Schulze der treffsichere Rechtsaußen Viktor Labisch heraus. So konnte unsere männliche B-Jugend in der Tabelle zur HSG aufschließen, die man auch im Hinspiel schon besiegen konnte (25:24). Neuzugang Cosmo Manderla gab sein Debüt für den ETB.

Torschützen: Timo Zengerle (12/2), Max Schulze (6), Viktor Labisch (4), Niklas Hartmann (3), Timon Häusler (2), Nils Brodoch (1), Fedor Hackmann (1)

C-Jugend gegen HSG Am Hallo 27:14 (14:3)

Gelungener Einstand für das neue Trainergespann Max „Lumpi“ Reimann und Dominik Schulze: Gegen die HSG Am Hallo – immerhin als Tabellendritter angereist – ließ unsere C-Jugend von Beginn an keine Zweifel aufkommen, warum sie souverän an der Tabellenspitze steht. Mit gutem Umschaltspiel und zielstrebigen Durchbrüchen aus dem Rückraum wurden die Gäste im ersten Durchgang überrollt und beim Halbzeitstand von 14:3 war der Sieg längst in trockenen Tüchern. Nach dem Seitenwechsel wurden dann einige Gänge zurückgeschaltet und einiges ausprobiert, sodass die zweite Hälfte „nur“ mit 13:11 an unsere Mannschaft ging. Der fehlende Torwart Michi Iouchkov wurde von Alex Mbandolo aus der D1 sehr gut vertreten. Ansonsten zeigte sich unsere Mannschaft sehr ausgeglichen mit vielen verschiedenen Torschützen.

Torschützen: Niklas Hammacher (6), Michel Wilde (6), Finn Dammann (5), Ben Michalik (4), Felix Möckl (3/1), Georg Kuchler (2), Constantin Schiffer (1)

Weibl. D-Jugend gegen HSG Homberg-Rheinhausen 6:6 (4:3)

Unsere weibliche D-Jugend konnte stark ersatzgeschwächt aus Duisburg einen Punkt mitnehmen. Die Mädels passten sich dem Tempo des Gegners an und es fehlte an Bewegung. Nach dem Seitenwechsel agierte die Abwehr zwar aktiver zum Ball, die Ballgewinne konnten aber durch schwache Chancenverwertung viel zu selten zu Toren umgemünzt werden. Überragend: Torfrau Lara Ersfeld, die ihre Mannschaft immer wieder mit tollen Paraden im Spiel hielt. Am Ende zwar ein gerechtes Unentschieden, doch es blieb die Gewissheit, dass mit einer besseren Leistung ziemlich sicher ein Sieg herausgesprungen wäre.

Torschützen: Catherina Steger (2), Jasmina Baouche (1), Mika Brandenberg (1), Lara Gittke (1), Magdalena Rajic (1)

D2-Jugend gegen D1-Jugend 16:17 (9:7)

Wie schon im Hinspiel lieferten sich unsere beiden männlichen D-Jugenden ein packendes Duell. Angesichts der Bedeutung des Spiels Erster gegen Zweiter, agierten beide Mannschaften nervös und leisteten sich ungewohnt viele Fehler. Die D2 hatte im Spielverlauf leichte Vorteile, kam vor allem über Felix Baldissera immer wieder zum Torerfolg, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen, auch weil die Jungs vier Siebenmeter ungenutzt ließen. Besser machte es hier die D1, für die Felix Möckl alle fünf Strafwürfe verwandeln konnte. In der Schlussphase war die D1 dann, ähnlich wie im Hinspiel, die cleverere Mannschaft: Der starke Spielmacher Joshua Wricke erzielte den Führungstreffer, woraufhin die D2 ihre Angriffe zu überhastet abschloss. Piet Wölm vergab in der Schlussminute per Siebenmeter die Möglichkeit zum Ausgleich. Mit gleichem Ergebnis wie im Hinspiel ging das Vereinsderby an die D1, die damit nun vier Punkte Vorsprung auf Tabellenplatz zwei hat.

Torschützen:
D2: Felix Baldissera (6), Piet Wölm (4/2), Theodor Schumacher (2), Jakob Späth (2), Mika Dammann (1), Hermann Meyer (1)
D1: Felix Möckl (6/5), Joshua Wricke (5), Timur Abdel Razek (2), Jojo Falke (2), Paul Kulke (1), Mats Wölm (1)

E1-Jugend gegen SG Überruhr 26:19 (12:12)

Unsere E1 festigt den zweiten Tabellenplatz. Gegen die Überruhrer, denen man in der Vorbereitung im Sommer noch klar unterlag, überzeugten unsere Jungs mit gutem und variablem Offensivspiel – alle zehn Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Aufgrund großer Nachlässigkeiten gegen das schnelle Umschaltspiel der Gastgeber, dauerte es bis zur 30. Minute, ehe sich unsere Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Erst dann agierte die Deckung konsequenter und Paul Bergemann, Kerem Dogan und Jakob Savelsbergh konnten die beiden Haupttorschützen der Überruhrer besser aus dem Spiel nehmen. So ging ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel am Ende mit 26:19 an den ETB.

Torschützen: Matteo Odendahl (12), Fynn Beckendorf (3), Felix Bellenbaum (2), Moritz Bellenbaum (2/1), Valentin Weiffen (2), Paul Bergemann (1), Kerem Dogan (1), Jakob Savelsbergh (1), Konrad Schumacher (1), Juri Singer (1)

F-Jugend-Turnier

Am Samstagmorgen griffen gleich 14 Kinder beim Bambini-Turnier in der Goetheschule zum Ball! Erstmals konnten sogar zwei ETB-Teams gemeldet werden, sodass auch die Jüngeren in der Anfängergruppe Spielpraxis sammeln konnten. Erwartungsgemäß schwierig war es für unsere Jüngsten gegen zum Teil deutlich ältere Spieler. Dennoch verkaufte man sich gut, verpasste es aber zu oft, gute Kombinationen auch mit erfolgreichen Torwürfen abzuschließen.

Torschützen: Felix Bellenbaum (16), Anna Klapp (5), Freya Diefenthal (2), Mina Winter (1)

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.