Jugend-Kompakt 4.11.18

Nicht viel zu feiern an diesem Wochenende für unseren Nachwuchs … immerhin holte die weibliche D-Jugend an ihren Doppelspieltag den zweiten Saisonsieg!

A-Jugend gegen SG Überruhr 29:44 (11:23)

Der Abwärtstrend unserer A-Jugend, bei der mit Jonas Rahmeier, Max von Maltzahn, Leon Zimmermann und Leo Lux vier wichtige Stützen fehlten, setzte sich auch im Derby gegen Tabellenführer Überruhr fort. Im Gegensatz zu den beiden Niederlagen zuvor, traf man diesmal aber zumindest auf einen qualitativ starken Gegner, gegen den man durchaus verlieren kann. Die Anzahl der Gegentore ist dennoch besorgniserregend. Nach 11:23 Rückstand zur Pause konnte mit einer verbesserten Offensive um Oberliga-Top-Torjäger Niclas Edelkötter der zweite Durchgang nahezu ausgeglichen gestaltet werden.

Torschützen: Niclas Edelkötter (16/2), Jonas Arns (5), Nando Hülsewiesche (3), Florian von Behr (3), Niklas Schulz (2)

Weibl. B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd Jugend 14:17 (6:8)

Nach sechs Wochen Pause griff auch unsere weibliche B-Jugend wieder ins Geschehen ein und kassierte trotz Leistungssteigerung eine knappe Niederlage in Duisburg. Die Gastgeber lagen zwar die gesamte Spielzeit in Führung, unsere Mädels blieben aber immer in Schlagdistanz, konnten am Ende jedoch nichts Zählbares mitnehmen, auch, weil man sich zu viele individuelle Fehler erlaubte. So war es ein ärgerliches Resultat, denn ein Auswärtssieg wäre durchaus drin gewesen.

Torschützen: Frida Röder (4/2), Nele Scholten (3), Melina Jatzkowski (2), Amelie Köhl (2), Rieke Rosner (2), Emilia Lucht (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG VeRuKa 12:31 (4:11)

Wie erwartet chancenlos war unsere männliche B-Jugend beim ungeschlagenen Tabellenführer im Duisburger Südwesten. Erschwerend hinzu kam die Tatsache, dass unser Team gleich auf sechs Spieler verzichten musste (darunter beide etatmäßigen Halbspieler) und auf Aushilfen aus der C-Jugend angewiesen war, um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Unsere Jungs hinterließen dennoch einen guten Eindruck, verteidigten vor allem im ersten Durchgang sehr gut und hatten mit Paul Baehr und Florian Naujokat ein starkes Torhüterduo. Offensiv tat sich die Mannschaft dagegen sehr schwer, gute Chancen herauszuspielen bzw. diese erfolgreich abzuschließen – 33 Fehlwürfe erlaubte man sich. In den folgenden Wochen geht es gegen die Konkurrenten auf Augenhöhe, wo dann auch wieder gepunktet werden soll.

Torschützen: Niklas Hartmann (7/2), Timon Häusler (2/1), Til Reeck (2), Constantin Schiffer (1)

Weibl. D-Jugend gegen SuS Haarzopf 7:14 (3:7)

Gegen die verlustpunktfreien und hochfavorisierten Haarzopferinnen verkaufte sich unsere weibliche D-Jugend ordentlich und stand in der Deckung über weite Strecken gut. Der eigene Angriff agierte allerdings zu viel aus dem Stand und machte es den gegnerischen Abwehrspielerinnen leicht, ihre Zweikämpfe zu gewinnen. Wann immer man mit Bewegung kam, kam man zum klaren Torabschluss. Weiteres Manko war eine schwache Chancenverwertung – zu oft landete der Ball neben dem Tor oder bei der Haarzopfer Torfrau.

Torschützen: Jasmina Baouche (5), Emma Hackert (1), Catherina Steger (1)

Weibl. D-Jugend gegen DJK Adler Bottrop 13:12 (6:6)

Einen Tag später machten es unsere D-Mädels besser und feierten beim Tabellennachbarn in Bottrop ihren zweiten Saisonsieg. Vor allem im Angriff war im Vergleich zum Vortag eine deutliche Steigerung zu erkennen: mehr Bewegung und flexibler auf den Positionen, bei allerdings weiterhin vielen Fehlwürfen. Nach einem über weite Strecken sehr ausgeglichenen Spielverlauf, traf Mieke Arnold 20 Sekunden vor Schluss zum 13:12 und sicherte den Auswärtssieg, den sich die Mädels mit einer guten Mannschaftsleistung verdienten.

Torschützen: Jasmina Baouche (6), Mieke Arnold (5), Ella Bowyer (1), Zoe Trommer (1)

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.