Das Coronavirus hat uns im Griff – Absage aller Veranstaltungen beim ETB Handball!

Liebe Mitglieder, liebe Handballfreunde,
 
aufgrund der aktuellen Situation sind wir offiziell angehalten sämtlich Veranstaltungen der nächsten Wochen abzusagen.
Dies bedeutet, dass wir sowohl das ETB-Ostercamp wie auch die Jahreshauptversammlung Anfang April nicht stattfinden lassen werden.
 
Sobald sich die Situation wieder beruhigt hat, werden wir Ersatztermine finden. Für das entfallende Ostercamp, lassen wir uns eine schöne Alternative einfallen.
 
Wir hoffen auf Euer Verständnis, wir sollten nun einfach die Vernunft walten lassen und versuchen uns möglichst an die Vorgaben zu halten, die die Verbreitung des Virus eindämmen kann.
 
Nach einer längeren Pause kann man sich doch umso mehr auf unseren Sport, die ETB-Familie und alle dazugehörigen Veranstaltungen freuen!
 
 
Bleibt gesund!
 
Herzliche Grüße,
 
der Vorstand

Jugend-Kompakt: Im Fokus: Nachholspiel D1

D1-Jugend gegen MTG Horst 2 32:10 (18:4)

Doppelspieltag zweiter Teil: Am Montagabend traf unsere D1 auf die Zweite der MTG Horst, um das dem Sturmtief „Sabine“ zum Opfer gefallene Spiel nachzuholen. Unter anderem aufgrund des ungewöhnlichen Spieltermins unter der Woche, musste unsere Mannschaft gleich auf fünf Spieler verzichten, war als Tabellenführer aber natürlich dennoch klarer Favorit – und wurde dieser Rolle auch sofort gerecht: 8:1 hieß es nach etwas mehr als sechs Minuten und die Fronten waren geklärt. Ohne größere Aufregung lief das Spiel weiter – sieht man mal von fragwürdigen Kommentaren von der Horster Bank ab, wo es die Trainer für richtig erachteten, ihren Spieler für Schubsen von Hinten im Gegenstoß in höchsten Tönen zu loben oder sich mehr mit dem Alter unserer Spieler als mit dem Spiel beschäftigt wurde 🤷‍♂️. Die offensive ETB-Deckung konnte immer wieder Bälle erobern und für einfache Toren nutzen, während man allerdings etwas zu oft die Gegenspieler ohne Ball aus den Augen verlor, sodass die Horster zweistellig treffen durften. Vor allem im zweiten Durchgang wurde personell groß rotiert, auch die drei D2-Spieler bekamen viele Spielanteile – Tristan Wedeleit erzielte dabei gleich sein erstes D1-Tor – und der Spielfluß ging etwas verloren. In einer einseitigen Partie gegen allerdings vorbildlich kämpfende Horster sorgte Mika Dammann mit dem 30. Tor noch für den allwöchentlichen Kuchen-Nachschub. Mit 32:10 ging es zurück in die Heimat – die Einladung der Horster zu weiteren Klärungen auf dem Parkplatz, brauchte man nicht mehr annehmen (ohne Worte …). Keine zwei Wochen mehr bis zum vorentscheidenden Spiel gegen den Tusem – die Spannung steigt.

Torschützen: Felix Baldissera (11), Piet Wölm (8), Mika Dammann (6), Pascal Gertz (6), Tristan Wedeleit (1)

Jugend-Kompakt 08.03.2020

Unsere männliche B-Jugend gewinnt das Derby in Überruhr und ist bereits mit einem Bein Kreismeister. Die E2 erobert zum Rückrundenauftakt die Tabellenspitze zurück. Was sonst noch los war an diesem erfolgreichen Wochenende, lest ihr in Jugend-Kompakt:

Weibl. B1-Jugend gegen SC Bottrop 15:19 (7:9)

Unsere weibliche B1 kassiert eine sehr ärgerliche Niederlage beim keinesfalls überragenden Tabellenzweiten in Bottrop. Im ersten Durchgang war man in Schlagdistanz und hätte mit besserer Angriffsleistung auch in Führung liegen können. Doch die ETB-Offensive war zu ungefährlich und kam bis zur Pause nur auf sieben Treffer. Daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht viel: Es fehlten die spielerischen Lösungen, um die defensive Bottroper Deckung zu knacken. In einer Schwächephase kurz nach der Halbzeit geriet man mit sechs Toren in Rückstand und erholte sich davon nicht mehr. So blieben beide Punkte in Bottrop, unsere Mädels mussten sich mit 15:19 geschlagen geben und warten seit nun acht Spielen auf die nächsten Oberliga-Punkte.

Torschützen: Lara Quarti (4/1), Svea Haneke (3), Nele Linde (3/1), Julie Bolte (2), Elsa Kotte (2), Melina Jatzkowski (1)

Weibl. B2-Jugend gegen TV Angermund gew. 2:0

Eine Woche vor dem wichtigen Duell um die Kreimeisterschaft gegen Winfried Huttrop konnte unsere weibliche B2 die Partie gegen den TV Angermund nicht als Vorbereitung nutzen: Die Düsseldorferinnen sagten das Spiel ab – unsere Mädels kommen kampflos zu zwei Punkten.

Männl. B-Jugend gegen SG Überruhr 28:24 (16:11)

Ein ganz wichtiger Erfolg für unsere männliche B-Jugend im Derby bei der SG Überruhr. Mit Viktor Labisch, Michel Wilde und Top-Torschütze Timo Zengerle musste man auf drei ganz wichtige Spieler verzichten, erwischte dennoch einen sehr guten Start in die Partie: Über 10:4 setzte man sich bis auf 14:6 ab. Die Deckung stand gut und auch Torhüter Paul Baehr zeigte eine bärenstarke Leistung und trieb die wurfstarken Rückraumspieler der Gastgeber reihenweise zur Verzweiflung. Der klare Vorsprung wurde anschließend gegen einen allmählich stärker werdenden Gegner souverän über die Zeit gebracht; der Auswärtssieg geriet nie in Gefahr und hört sich knapper an als er war. Offensiv machte Spielmacher Max Schulze ein starkes Spiel und sorgte vor allem in Kombination mit dem treffsicheren Niklas Hartmann auf der Halbposition verlässlich für Tore. Durch den überraschend klaren Sieg stehen unsere B-Jungs kurz vor dem Gewinn der Kreimeisterschaft – aus den letzten drei Spielen braucht die Mannschaft nur noch einen Punkt und sollte am kommenden Sonntag gegen Schlusslicht Kirchhellen alles klar machen.

Torschützen: Niklas Hartmann (8), Max Schulze (8), Sebastian Berndt (4), Sebastian Hammacher (2), Til Reeck (2), Constantin Schiffer (2), Jasper Brocker (1), Niklas Hammacher (1)

C1-Jugend gegen HSG VeRuKa 39:18 (18:8)

Pflichtsieg für unsere C1 gegen den Tabellenvorletzten aus dem Grenzland Duisburg/Moers. Von der ersten Minute ließen die Jungs keinerlei Zweifel über den klaren Heimsieg aufkommen, überzeugten mit starken Offensivaktionen und zeigten einmal mehr, warum sie knapp 30 Tore im Schnitt pro Spiel werfen. Mit der Deckung nahm man es dagegen mal wieder nicht so ernst, sodass auch die Gäste einige gelungene Aktionen feiern durften. Nach dem Seitenwechsel wurde dann eine ganz offensive Deckungsformation getestet, mit der die HSG ihre liebe Mühe hatte. Immer wieder konnten Bälle erobert und im Tempogegenstoß verwandelt werden. Dabei zeigte sich unsere C1 in jeder Formationen sehr variabel und war von jeder Position duchgängig torgefährlich. Dementsprechend fiel das Ergebnis mit 39:18 sehr deutlich aus.

Torschützen: Felix Rühs (10), Georg Kuchler (8/1), Paul Kulke (6/2), Jojo Falke (5), Piet Wölm (4), Timur Abdel Razek (3), Marten Bowyer (3)

C2-Jugend gegen MTG Horst 27:31 (11:18)

Einen starken Kampf bot unsere C2 dem verlustpunktfreien Tabellenführer, der durch den Sieg vorzeitig die Meisterschaft perfekt macht – Herzlichen Glückwunsch dazu! Gegen unseren Jungjahrgang wurden die Horster aber fast zum ersten Mal in dieser Saison so richtig gefordert. Mit sehr sehenswerten Kombinationen wurde die Deckung der Gäste regelmäßig ausgespielt und vor allem Paul Kulke und D-Jugendspieler Felix Baldissera präsentierten sich aus dem Rückraum sehr torgefährlich. Mit einer etwas besseren Deckungsleistung wäre sogar die Überraschung möglich gewesen: Hatte man im ersten Durchgang große Probleme mit dem Verteidigen von Einläufern und fing sich viele sehr ärgerliche Gegentore, fehlte nach der Pause in einigen Aktionen die letzte Aggressivität, um die starken MTG-Rückraumspieler zu stoppen. Dennoch verkaufte sich unsere C2 sehr gut, blieb fast bis ganz zum Schluss in Schlagdistanz, erreichte das knappste Ergebnis einer Mannschaft gegen Horst und erzielte mit 27 Treffern auch die meisten Tore in einem Spiel gegen die überlegene Mannschaft der Kreisliga Essen.

Torschützen: Felix Baldissera (9/1), Paul Kulke (8), Joshua Wricke (5/3), Timur Abdel Razek (4), Felix Möckl (1)

Weibl. D-Jugend gegen ETuS Wedau 15:25 (10:16)

Den Punktgewinn aus dem Hinspiel konnte unsere weibliche D-Jugend beim Gastspiel in Duisburg-Wedau nicht wiederholen. Für unsere Mädels war es ein schweres Spiel: Gegen einen sehr aggressiv (aus unserer Sicht unfair) spielenden Gegner, ließen sich unsere Mädels schnell einschüchtern und fanden so nie in ihr Spiel. Hinzu kam die Tatsache, dass man nur eine Wechseloption hatte und dementsprechend schnell an die Grenze der eigenen Kraftreserven stieß. Sehenswert war vor allem das Zusammenspiel mit Kreisläuferin Mieke Arnold, die mit acht Toren erfolgreichste Werferin war. Trotz gutem kämpferischen Einsatz, konnte man den Gastgeber so nicht wirklich gefährden – dennoch bleibt ein Beigeschmack: Diese Spielweise in Kombination mit einem Schiedsrichter vom Heimverein, der keinerlei Anstalten machte, diese zu unterbinden, sind kein gutes Zeugnis für die Gastgeber.

Torschützen: Mieke Arnold (8), Jasmina Baouche (6), Mika Brandenberg (1)

D1-Jugend gegen Kettwiger SV 30:12 (14:7)

Teil 1 des Doppelspieltags konnte unsere D1 erfolgreich gestalten. Gegen den Kettwiger SV kamen unsere Jungs sehr gut ins Spiel und führten bereits nach fünf Minuten mit 8:2. Anschließend schaltete man ein paar Gänge zurück, es wurde durchgewechselt und im Angriffsspiel wurden die Aktionen mit zu wenig Überzeugung gespielt. Die ETB-Deckung kam zwar immer wieder zu schnellen Ballgewinnen, war beim Verteidigen des eigenen Tores aber teilweise etwas zu inkosequent und ließ Torwart Paul Hertel oft im Stich. Offensiv war es vor allem das Umschaltspiel, das zum Erfolg führte: Piet Wölm nutzte den kürzesten Weg von der ersten Deckungsposition und kam zu unzähligen Gegenstoßtoren – 14 Treffer hatte er am Ende des Spiels auf seinem Konto. Mit 30:12 fiel der Heimsieg deutlich aus. Bereits morgen steht das Nachholspiel gegen MTG Horst 2 auf dem Programm.

Torschützen: Piet Wölm (14/1), Felix Baldissera (9), Pascal Gertz (3), Mika Dammann (2), Matteo Odendahl (2)

E1-Jugend gegen Kettwiger SV 18:15 (9:7)

Gegen die Mannschaft aus Kettwig fährt unsere E1 einen wichtigen Erfolg ein und bleibt Tabellenführer Tusem auf den Fersen – zudem gelang Wiedergutmachung für das enttäuschende 11:11 Unentschieden im Hinspiel. Für den verhinderten Hauke Hamann hütete Bambinispieler Felix Bellenbaum das Tor der E1 – und war einer der Sieggaranten, konnte er doch einige Schwächen im Deckungsverbund seiner Mannschaft mit vielen starken Paraden kompensieren. Nach verschlafenem Start (1:4), drehte unsere Mannschaft das Spiel und erspielte sich zwischenzeitlich eine beruhigende 14:9 Führung. Wenngleich die Gastgeber aufgrund der größeren Wechselmöglichkeiten in der Schlussphase noch ein bisschen näher herankamen, geriet der Auswärtssieg unserer E1 nicht mehr in Gefahr. Neben Torwart Felix Bellenbaum war es im Angriff Fynn Beckendorf, der mit elf Toren entscheidenden Anteil am vierten Sieg in Folge hatte. Am nächsten Sonntag empfängt man dann den Tusem zum Spitzenspiel.

Torschützen: Fynn Beckendorf (11), Konrad Schumacher (2), Bruno Fuest (1), Anton Koberg (1), Robin Kozica (1), Leonard Meutzner (1), Vico Ratajczak (1)

E2-Jugend gegen TV Cronenberg 19:15 (9:6)

Zum Auftakt in die Rückrunde konnte unsere E2 den Hinspielerfolg wiederholen und den TV Cronenberg mit 19:15 bezwingen. In einer zähen und fehleranfälligen Partie, wirkten unsere Jungs noch etwas verschlafen (angesichts der Anwurfzeit natürlich nachvollziehbar), verloren zu oft ihre Gegenspieler aus den Augen und bewegten sich im Angriff zu wenig ohne Ball. Gefährlich wurde es vor allem dann, wenn nach Ballgewinnen mit langen Pässen umgeschaltet werden konnte und die torgefährlichen Felix Bellenbaum und Paul Veith in gute Wurfpositionen gebracht wurden. Der anfängliche Zwei-Tore-Rückstand konnte so im Verlauf der ersten Hälfte gedreht werden und unsere E2 sich zu Beginn der zweiten Hälfte mit vier Toren absetzen, eine frühe Vorentscheidung konnte aber nicht erzielt werden. So bleib der Vorsprung konstant und durch den verdienten 19:15 Heimsieg übernimmt unsere E2 wieder die Tabellenführung.

Torschützen: Felix Bellenbaum (9), Paul Veith (5), Ben Dieckmann (3), Kijan Samblowsky (1), Mikkel Stenzel (1)

Jugend-Kompakt 01.03.2020

Den ersten Titel der Saison gab es für die ETB-Jugend bereits unter der Woche: Unserer weiblichen D-Jugend ist der Kreismeister-Titel nicht mehr zu nehmen. Ansonsten fiel die Bilanz des Wochenende mit „nur“ drei Siegen bei sechs Niederlagen gegen zum Teil aber auch sehr starke Konkurrenz eher überschaubar aus. Was es alles zu berichten gab, lest ihr hier:

 

Weibl. B1-Jugend gegen HSG Rade/Herbeck 19:20 (11:12)

Unsere weibliche B1 kassiert ihre siebte Niederlage in Folge und wartet weiter auf den ersten Punktgewinn 2020. Beim Tabellennachbarn in Radevormwald entwickelte sich ein spannendes Spiel mit sändig wechselnden Führungen. ETB-Torfrau Nora Kerren, die u. a. Fünf Siebenmeter parieren konnte, hielt unsere Mannschaft lange im Spiel, die in der Deckung nicht konsequent genug die Räume auf den Halbpositionen zuschob. In der Schlussphase erlaubten sich die Mädels dann ein paar technische Fehler zu viel, kassierten so erneut eine sehr unglückliche Niederlage und mussten sich ohne Punkte auf die lange Heimreise begeben.

Torschützen: Melina Jatzkowski (4), Elsa Kotte (4), Nele Linde (4), Melissa Kurth (3), Svea Haneke (1), Lara Quarti (1), Frida Röder (1), Nele Scholten (1)

Männl. B-Jugend gegen SC Bottrop 23:27 (12:12)

Ärgerliche Niederlage für unsere männliche B-Jugend, die damit die Chance verspielt, sich im sehr engen Mittelfeld der Tabelle ein bisschen Luft zu verschaffen. Nach dem Unentschieden im Hinspiel wurde es auch diesmal das erwartet enge Duell gegen den SC Bottrop. Während unsere Jungs im ersten Durchgang zumeist knapp die Nase vorn hatten, waren es nach dem Seitenwechsel die Gäste aus Bottrop, die sich mit zwei Toren absetzen konnten. Vor allem den treffsicheren Rechtsaußen des Gegners bekam man nicht unter Kontrolle, während in Abwesenheit der beiden etatmäßigen Außenspieler im Angriff fast alles über den Rückraum lief und wenig in die Breite gespielt wurde. Offensiv erlaubte man sich ausgerechnet in der entscheidenden Schlussphase einen Durchhänger und konnte den knappen Rückstand am Ende nicht mehr drehen. Am kommenden Samstag geht es dann im direkten Duell mit der SG Überruhr um die Essener Kreismeisterschaft.

Torschützen: Timo Zengerle (8), Max Schulze (6), Niklas Hartmann (4), Niklas Hammacher (2), Til Reeck (2), Constantin Schiffer (1)

C1-Jugend gegen HSG Homberg-Rheinhausen 16:27 (7:14)

Vor einer unlösbaren Aufgabe stand unsere C1 gegen die absolute Übermannschaft der Kreisliga Rhein-Ruhr, das verlustpunktfreie Team von Homberg-Rheinhausen. Schon früh im Spiel geriet man mit 2:7 in Rückstand, fand anschließend aber besser ins Spiel und konnte den Rückstand einigermaßen konstant halten. Gegen die starke offensive Deckung der Gastgeber gestaltete sich das Herausspielen guter Möglichkeiten schwierig. Die eigene Hintermannschaft machte dagegen kein schlechtes Spiel, kassierte allerdings zu viele Tore aus dem schnellen Umschaltspiel der Duisburger. Nach dem Seitenwechsel sorgte der Tabellenführer mit einem kurzen Zwischensprint für die endgültige Entscheidung. In den letzten 17 Minuten hielt man dann aber gut dagegen, den Rückstand stabil und verhinderte eine höhere Niederlage. Insgesamt war das 16:27 ein passables Ergebnis gegen einen klar überlegenen Gegner. Im Vergleich zum Hinspiel konnte eine Steigerung erzielt werden. In den noch ausstehenden drei Spielen hat unsere C1 noch alle Möglichkeiten, zumindest den dritten Tabellenplatz zurückzuerobern.

Torschützen: Felix Rühs (5), Felix Baldissera (4), Jojo Falke (2), Paul Kulke (2), Timur Abdel Razek (1), Marten Bowyer (1), Pascal Gertz (1)

C2-Jugend gegen SC Phönix gew. 2:0 (17:29 [9:11])

Eine erwartbare Niederlage kassierte unsere C2 im Spiel gegen die B-Jugend vom SC Phönix, gegen die sämtliche Ergebnisse nicht in die Tabelle einfließen. In sehr dünner Besetzung, bei der zudem die beiden D-Jugendlichen Mika Dammann und Ben Kirschnereit zu ihren ersten Saisoneinsätzen kamen, stellte sich unser Jungjahrgang dem deutlich älteren und körperlich klar überlegenen Gegner – und machte über weite Strecken ein gutes Spiel. Unter der starken Regie von Mittelmann Joshua Wricke konnte die zwar robuste aber auch etwas träge Deckung der Gastgeber immer wieder ausgespielt werden. Defensiv wurden die zentralen Räume gut verdichtet und unsere Jungs stemmten sich im Zweikampf mit aller Macht gegen die körperliche Überlegenheit des Gegners. Nach der ersten Hälfte, in der man spielerisch die bessere Mannschaft war, stand es 9:11. Im zweiten Durchgang konnte die Augenhöhe dann nicht mehr ganz gehalten werden. Unsere Jungs mussten ihrem sehr aufreibenden Spiel Tribut zollen und auch die fehlenden Wechselmöglichkeiten im Rückraum machten es schwer, dran zu bleiben. Man erlaubte sich einige leichte Ballverluste zu viel, sodass die Niederlage am Ende etwas zu hoch ausfiel. Die beiden Punkte nahm man aber trotzdem mit.

Torschützen: Joshua Wricke (10/3), Mika Dammann (3), Joah Droste (2), Kiran Droste (1), Mats Wölm (1)

Weibl. D-Jugend gegen TV Biefang 12:18 (3:11)

Ein gutes Spiel machte unsere weibliche D-Jugend gegen den Tabellenführer aus Biefang. Im ersten Durchgang suchte man noch die Mittel, um die starke Deckung der Gäste zu knacken. Häufig lief man sich fest oder lud mit einfachen Fehlern die Biefanger zu Gegenstößen ein. Mit Ausnahme der Tore aus dem Umschaltspiel standen unsere Mädels in der Deckung ordentlich. Nach dem Seitenwechsel klappte es dann auch offensiv deutlich besser. Im Spiel über Kreisläuferin Mieke Arnold war man ebenso gefährlich wie aus dem Rückraum, wo vor allem Jungjahrgangsspielerin Merle Winter überzeugte. So konnte die zweite Hälfte gegen den souveränen Tabellenführer mit 9:7 gewonnen werden und man erhobene Hauptes die Halle verlassen. Der Gewinn der Essener Kreismeisterschaft war der Mannschaft durch die Niederlage der SG Überruhr unter der Woche schon vor Anpfiff sicher.

Torschützen: Mieke Arnold (4), Jasmina Baouche (3), Merle Winter (3), Ella Bowyer (1), Clara Röhll (1)

D1-Jugend gegen SG Überruhr 39:15 (22:7)

Standesgemäß fiel der Sieg für unsere D1 gegen die Mannschaft aus Überruhr aus. Die Deckung war zwar mehr mit dem Abfangen von Pässen als mit dem konsequenten Verteidigen des eigenes Tores beschäftigt, kam damit aber zumeist zum Erfolg: Vor allem, wenn es bei unseren Jungs schnell nach vorne ging, kamen die Gäste von der Ruhrhalbinsel selten hinterher. Die klare Führung wurde genutzt, um einige Formationen zu testen, sodass sich acht der neun Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Neben dem elfmaligen Torschützen Piet Wölm wussten auch Hermann Meyer als Mittelmann und der treffsichere Kreisläufer Fritz Henter zu überzeugen. Auch Cronenberg-Neuzugang Yanick Michaux-Vignes kam in seinem ersten Spiel für den ETB gleich zu seinem ersten Treffer.

Torschützen: Piet Wölm (11/1), Felix Baldissera (7), Pascal Gertz (7), Fritz Henter (5), Hermann Meyer (4), Mika Dammann (3), Yanick Michaux-Vignes (1), Maurice Thurner (1/1)

D2-Jugend gegen Grün Weiß Werden 21:17 (11:9)

„Freischuss-Spiel“ für unsere D2: Gegen die außer Konkurrenz mit C-Jugendlichen spielende Mannschaft von Grün Weiß Werden ging das Ergebnis nicht in die Tabelle ein. Wie so oft in Spielen gegen Werdener Mannschaften, stand unseren Jungs eine regelwidrige Deckungsformation gegenüber – die Kommentare des Gegners zu diesem Thema unterstrichen einmal mehr die Ignoranz und Unverbesserlichkeit in diesem Verein. Personelle Experimente und wenig Tiefenraum gegen die Werdener 6:0 Deckung waren die Hauptgründe, warum unser Team zunächst nicht ins Spiel fand. Erst Mitte der ersten Hälfte übernahm unsere Mannschaft das Kommando, konnte mit einem 5:0 Lauf den 3:7 Rückstand in eine knappe Führung umwandeln, mit der es dann auch in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel wurde der Vorsprung auf vier Tore ausgebaut und das Spiel ohne größere Höhepunkte über die Bühne gebracht. Die offensive ETB-Deckung konnte zwar viele Bälle erobern, agierte im Zweikampf teilweise aber zu zaghaft. Im Offensivspiel haperte es vor allem an Tempo und Timing, um die 1 gegen 1 Aktionen besser vorbereiten zu können. Stark waren unsere Jungs im Zusammmenspiel mit dem Kreis, wo Ben Kirschnereit in seinem erst dritten Handballspiel mit acht Treffern bester Schütze war.

Torschützen: Ben Kirschnereit (8/1), Matteo Odendahl (5), Juri Singer (3), Luca Briese (2), Jakob Savelsbergh (2/1), Tristan Wedeleit (1)

E1-Jugend gegen MTG Horst 2 21:20 (11:13)

Unsere E1 gewinnt ihr Spiel gegen die Zweite von MTG Horst denkbar knapp und bleibt erster Verfolger von Tabellenführer Tusem. Der Jungjahrgang der MTG machte es unseren Jungs dabei extrem schwer und ließ die Torfabrik des ETB kaum zur Entfaltung kommen, während die Deckung der schwarz-weißen den beiden Haupttorschützen des Gegners etwas zu oft nur Geleitschutz gab. Über weite Strecken der Partie lief unsere Mannschaft einem Rückstand von zwei bis drei Toren hinterher. Erst in der Schlussphase stemmte man sich gegen die drohende Niederlage und blieb mit verbessertem Abwehrspiel sechs Minuten lang ohne Gegentor. Sechs Minuten vor Schluss ging man beim 18:17 erstmals seit der Anfangsphase wieder in Führung und konnte die Partie beim 21:18 zwei Minuten vor Schluss vorzeitig entscheiden. Neben Fynn Beckendorf, der erneut zweistellig traf, überzeugte vor allem Robin Kozica.

Torschützen: Fynn Beckendorf (10), Robin Kozica (4), Anton Koberg (3), Konrad Schumacher (2), Leonard Meutzner (1), Vico Ratajczak (1)

E2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 11:12 (5:6)

Im achten Hauptrundenspiel die ersten Niederlage für unsere E2. Im Spiel gegen TuRa Altendorf machten sich vor allem die Ausfälle von Felix Bellenbaum und Ben Dieckmann bermerkbar und man musste erneut eine ganz junge Mannschaft ins Rennen schicken. Nach einer zähen Anfangsphase erspielten sich unsere Jungs eine zwischenzeitliche 5:2 Führung, die nach einer weiteren Schwächephase aber wieder hergeschenkt wurde. Im zweiten Durchgang präsentierte man sich dann stark verbessert, war die meiste Zeit in Ballbesitz und konnte sich viele gute Torchancen erspielen. Leider landeten unzählige davon beim starken Altendorfer Torwart, sodass man sich für gute Angriffe zu selten belohnen konnte. Die eigene Deckung funktionierte zwar über weite Strecken gut, die körperlich deutlich überlegenen Altjahrgangsspieler aus Altendorf waren aber mit Ball für unsere Jungs schwer zu stoppen. So geriet man nach 9:7 und 11:10 Führung 90 Sekunden vor Schluss mit 11:12 in Rückstand und kam nicht mehr zum Torerfolg.

Torschützen: Paul Veith (7), Robin Jetter (4)

Dirk Bril wird neuer Trainer beim ETB!

Bei der Suche nach einem Ersatz für den zum Saisonende scheidenden Trainer Michael Köberle, ist der ETB fündig geworden und freut sich, Dirk Bril als neuen Verantwortlichen der 1. Mannschaft vorstellen zu können!

Der A-Lizenz-Inhaber, der für den HV Niederrhein außerdem in der Trainerausbildung tätig ist, dürfte vielen Essener Handballern durchaus ein Begriff sein: Die letzten fast 15 Jahre stand er in Bezirks- und Landesliga bei Winfried Huttrop und Grün Weiß Werden an der Seitenlinie und coacht zudem alljährlich das Allbau-Allstar-Team.

Am Mittwochabend stellte er sich erstmals seinem künftigen Team vor und sprach über Vorstellungen und Zielsetzungen.
Zur Saisonvorbereitung der Spielzeit 2020/21 übernimmt Dirk dann das Coaching der Mannschaft. Wir freuen uns auf dich und wünschen schon jetzt, eine hoffentlich lange und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Foto: Sport in Essen

Jugend-Kompakt: Im Fokus: Nachholspiele am Mittwoch

Meisterschaftsspiele statt Training: Die durch Sturm „Sabine“ ausgefallenen Spiele der C2 und E2 brachten am Mittwoch der ETB-Jugend drei Punkte – der Vierte war ein verschenkter …:

 

C2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 29:24 (12:7)

Nach der Glanzleistung im Spiel gegen Überruhr am letzten Samstag, wollte unserer C2 im Spiel gegen TuRa Altendorf die Favoritenrolle nicht so recht bekommen. Dabei kamen unsere Jungs – trotz fragwürdiger 6:0 Deckung beim Gegner – gut ins Spiel und erspielten sich im Verlauf des ersten Durchgangs einen beruhigenden Sechs-Tore-Vorsprung. Die Defensive machte einen guten Job und hätte man im Angriff weniger den Altendorfer Torwart angeworfen oder beim Abschluss im Kreis gestanden, wäre das Ergebnis schon zur Pause deutlich höher ausgefallen. Auch nach dem Seitenwechsel zunächst wenig aufregendes: 15 Minuten vor Schluss schien die Partie gegen den Tabellenvorletzten beim Stand von 21:13 gelaufen. Doch unsere Jungs verloren die Souveränität und fingen sich einen 1:8-Lauf. Vor allem in dieser Phase bekam die Deckung überhaupt keinen Zugriff mehr, verlor jeden Zweikampf oder die Gegenspieler gleich komplett aus den Augen. In der Halle sprach man gar von „Fahnenstangen in schwarzen Trikots“. So ließ man TuRa tatsächlich noch einmal auf 22:21 herankommen. Statt für weitere personelle Experimente musste die Schlussphase dann dazu genutzt werden, die beiden Punkte einzufahren. Zwar hatte man nie den Eindruck, das Spiel könne kippen, dennoch kam unsere Mannschaft bei Weitem nicht an die Leistung aus dem Hinspiel, geschweige denn an die vom letzten Samstag heran. Getreu dem Guten Pferd (, das nicht höher springt, als es muss), blieben beide Punkte im Helmholtz und unsere C2 gleicht damit ihr Punktekonto aus.

Torschützen: Felix Baldissera (11), Joshua Wricke (6/1), Joah Droste (3), Piet Wölm (3), Robert Lommler (2), Joshua Poreski (2/2), Kiran Droste (1), Niklas Tokarski (1)

E2-Jugend gegen SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh 14:14 (9:3)

Spitzenspiel in der Kreisklasse Essen: Unsere E2 reiste als Tabellenführer nach Kupferdreh zur SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh, die als Tabellenzweiter nur einen Punkt hinter unserem Team lagen. Bis neun Minuten vor Schluss war es ein einseitiges Topspiel; zu überlegen waren unsere Jungs, die im Vergleich zum Gegner die deutlich reifere Spielanlage hatten, besser gegen den Ball verteidigten und so die Kupferdreher immer wieder zu Abspielfehlern zwangen. Im Angriff tat man sich zwar schwer gegen die permanent klammernden und körperlich überlegenen Gegenspieler, wenn es schnell ging, kam man aber immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten, ohne diese aber in letzter Konsequenz zu verwerten. Über den Halbzeitstand von 9:3 zog unsere E2 bis auf 14:7 davon. Doch es folgte der kollektive Einbruch: Die letzten neun Minuten blieb man ohne eigenen Treffer, der Angriff agierte viel zu hektsich und fehleranfällig. Unzählige Bälle wurden sehr leicht hergeschenkt und der Gegner so zu Kontern eingeladen, bei denen unsere Jungs dann nicht mehr hinterher kamen. So konnte die SG Tor für Tor aufholen und damit unsere Mannschaft immer weiter verunsichern. So konnten die Gastgeber mit zwei Treffern in der Schlussminute unserer Mannschaft noch einen sicher geglaubten Punkt abluchsen. Trotz des vermeidbaren und ärgerlichen Punktverlusts, steht unsere E2, die ausschließlich aus Jungjahrgangsspielern und Bambinis besteht, in der Kreisklasse sehr gut da und hat den Titel weiterhin fest im Blick. Am letzten Spieltag Anfang Mai steht das Rückspiel auf dem Programm. Auf die Konstellation darf man schon jetzt gespannt sein.

Torschützen: Felix Bellenbaum (5), Paul Veith (4), Robin Jetter (3), Ben Dieckmann (2)

Jugend-Kompakt 16.02.2020

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für den schwarz-weißen Nachwuchs. Nur eine Niederlage aus neun Meisterschaftsspielen. Alle Spiele, alle Tore hier in Jugend-Kompakt:

 

Weibl. B1-Jugend gegen TV Erkelenz 1860 25:30 (11:16)

Als einzige Jugendmannschaft war es unsere weibliche B1, die an diesem Wochenende keine Punkte holen konnte. In der Defensive kamen unsere Mädels zu oft einen Schritt zu spät gegen das temporeiche und dynamische Kombinationsspiel der Erkelenzerinnen und auch mit dem schnellen Umschaltspiel der Gäste hatte man so einige Probleme. 30 Gegentreffer sind zu viel; zumal Torfrau Nora Kerren noch einige gute Möglichkeiten vereiteln konnte. Bei eigenem Ballbesitz konnten die Mädels vor allem mit Einzelaktionen immer wieder Lücken in der 3:2:1 Deckung des Gegners ausnutzen, während man spielerisch nicht so richtig die zündende Idee hatte. So blieb man zwar lange einigermaßen in Schlagdistanz, wirklich gefährden konnte man die Gäste aber nicht, die aufgrund der besseren Spielanlage in der Offensive verdient die beiden Punkte aus der Helmholtz-Halle mitnehmen konnten.

Torschützen: Svea Haneke (5), Lara Quarti (5), Melissa Kurth (4), Elsa Kotte (3), Nele Linde (3), Jana Winnacker (2), Julie Bolte (1), Melina Jatzkowski (1), Kaja Gust (1)

Weibl. B2-Jugend gegen Kettwiger SV 31:10 (16:3)

Das Derby gegen Kettwig wurde für unsere weibliche B2 keine große Prüfung. In allen Belangen klar überlegen, erspielten sich unsere Mädels schnell eine 6:0 Führung, die auch im weiteren Spielverlauf kontinuierlich ausgebaut werden konnte. Mit einer aufmerksamen 5:1 Deckung mit der C-Jugendlichen Kira Fortmann auf der vorgezogenen Position, wurden die Kettwiger Angriffe sehr gut unterbunden. Im Spiel nach vorne waren es vor allem Frida Röder und Jill Samson, die von den Gästen nie unter Kontrolle gebracht werden konnten und aus dem Rückraum verlässlich für Tore sorgten. So konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen, viele gute Aktionen gefeiert und am Ende zwei sichere (Derby-)Punkte eingefahren werden, mit denen unsere B2-Mädels den zweiten Tabellenplatz verteidigen.

Torschützen: Frida Röder (11/3), Jill Samson (10/4), Kira Fortmann (5), Lea Gardeik (2), Inga Görtz (1), Antonia Lüg (1), Afua Poku-Maboah (1),

Männl. B-Jugend gegen HSV Dümpten 27:13 (12:7)

Nach einer Flut von Ausfällen, musste unsere männliche B-Jugend mit großen Sorgen, nur sechs Feldspielern und ohne ihre beiden besten Torschützen nach Dümpten reisen. In einer zerfahrenen Anfsangsphase ließen unsere Jungs unzählige Großchancen und gleich drei Siebenmeter ungenutzt, sodass es bis zur 16. Minute (3:3) dauerte, ehe unsere Jungs richtig ins Spiel fanden und sich erstmals eine deutlichere Führung erspielen konnten. Mit einem 7:0 Lauf von 14:8 auf 21:8 sorgte man spätenstens kurz nach der Pause für die Vorentscheidung. Grundstein für den Erfolg war eine starke Deckung gegen einen technisch allerdings auch limitierten Tabellenneunten. Offensiv war Mittelmann Max Schulze mit zehn Treffern der auffälligste ETB-Akteur. Der ungefährdete 27:13 war aufgrund der Umstände ein gutes Ergebnis für unsere B-Jungs.

Torschützen: Max Schulze (10), Jasper Brocker (6), Michel Wilde (5), Viktor Labisch (3), Til Reeck (2), Constantin Schiffer (1)

C1-Jugend gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade 40:23 (18:13)

Tag der offenen Tore mal wieder bei unserer C1: Gegen die Gäste von Hiesfeld/Aldenrade kam man sehr gut ins Spiel (9:2) und überzeugte über die gesamte Spielzeit mit tollem Angriffsspiel. Das Verteidigen wurde nach guter Anfangsphase relativ schnell vernachlässigt – wie es im Saisonverlauf schon häufiger zu beobachten war. Gegen die Offensivpower vor allem der ETB-Rückraumachse Paul Kulke, Felix Rühs und Marten Bowyer waren die Gäste aber völlig machtlos; fast sämtliche Auslösehandlungen führten zu zum Teil sehr sehenswert herausgespielten Toren. Nachdem alle Feldspieler unter den Torschützen zu finden waren, hatte man beim 40:23 den Gästen ihre bisher höchste Saisonniederlage eingeschenkt und bleibt im Rennen um die Top-3 Plätze weiter in guter Ausgangslage. In zwei Wochen geht es für unsere Jungs zum verlustpunktfreien Tabellenführer Homberg-Rheinhausen – dort dürfte es mit dem Torewerfen deutlich schwieriger werden.

Torschützen: Felix Rühs (12/4), Paul Kulke (11/1), Marten Bowyer (7), Timur Abdel Razek (5), Jojo Falke (2), Jakob Späth (1), Piet Wölm (1), Joshua Wricke (1)

C2-Jugend gegen SG Überruhr 22:19 (7:11)

Ein toller Erfolg für unsere C2, die erstmals im Jahr 2020 zwei Punkte einfährt. Nach zuletzt einigen schwachen Auftritten sprach im Vorfeld wenig dafür, dass diese Serie ausgerechnet gegen den starken Tabellenvierten aus Überruhr reißen würde. Im ersten Durchgang erlaubte sich unsere Mannschaft eine 10 minütige Durststrecke ohne eigenen Treffer und geriet mit vier Toren in Rückstand. Nur der guten Abwehrarbeit war es zu verdanken, dass das Spiel nicht frühzeitig verloren war. Doch unsere Jungs kämpften sich grandios ins Spiel und lieferten eine erstklassige zweite Halbzeit ab: Mit einer sehr kompakten Deckung, mit der man es immer wieder schaffte, Überzahlsituationen gegen den Ballhalter zu kreieren, konnten die körperlich klar überlegenen Altjahrgangsspieler aus Überruhr im zweiten Durchgang bei acht Toren gehalten werden. Offensiv steigerte sich unsere Mannschaft dann im Spielverlauf auch deutlich. Vor allem mit Übergängen konnte die Deckung der Gäste immer wieder ausgehebelt werden und die Angriffe wurden zunehmend konsequenter ausgespielt. Stärkster Mann war dabei Spielmacher Joshua Wricke, der acht Tore beisteuern konnte und in den letzten fünf Minuten mit drei Toren am Stück aus einem 18:19 ein 21:19 machte und das Spiel so für seine Mannschaft entschied.

Torschützen: Joshua Wricke (8), Felix Baldissera (6), Joah Droste (3), Joshua Poreski (2/2), Kiran Droste (1), Pascal Gertz (1), Mats Wölm (1)

D1-Jugend gegen Tusem Essen 2 22:22 (9:13)

Der erste Punktverlust in der Hauptrunde für unsere D1. Gegen die D2 vom Tusem – durch einige Spieler aus der D1 verstärkt – kamen unsere Jungs nie richtig in ihr Spiel. Im ersten Durchgang hatte man große Probleme mit dem Rechtsaußen der Gastgeber und geriet mit vier Toren in Rückstand. Der Kampfgeist stimmte im zweiten Durchgang, doch dem Rückstand lief man lange hinterher; erst 10 Minuten vor Schluss fiel der erste Ausgleich zum 16:16. Nach der Pause war die Defensive zwar verbessert, im Angriffsspiel war aber weiterhin reichlich Sand im Getriebe: Gegen die offensive Deckung des Tusem erlaubte man sich zu viele leichte Ballverluste und kam zu selten mit Tempo ins 1 gegen 1. In der Schlussphase hatte man dann eigentlich alle Trümpfe in der Hand, mehrfach wurde die Chance vergeben, auf zwei Tore davonzuziehen und auch der Ballgewinn 30 Sekunden vor Schluss bei 22:21 Führung reichte unseren Jungs nicht. Ballverlust im Aufbau – Gegentor – Unentschieden – lange Gesichter. Ein Beinbruch ist der Punktverlust nicht, denn im Rückspiel gegen die D1 des Tusem reicht unseren Jungs weiterhin ein Unentschieden, um Kreismeister zu werden. Dennoch ein ärgerliches Ergebnis nach einer wenig überzeugenden Leistung. Mit 12 Toren überragender Torschütze beim ETB war Pascal Gertz, der sowohl im Gegenstoß als auch vom Kreis sehr treffsicher agierte.

Torschützen: Pascal Gertz (12/2), Felix Baldissera (5), Mika Dammann (4), Piet Wölm (1/1)

D2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 21:17 (10:11)

Eine Woche nach dem klaren Sieg im Spitzenspiel gegen Huttrop, kam unsere D2 zu einem glanzlosen Arbeitssieg. Gegen den Tabellendritten aus Altendorf fanden unsere Jungs lange Zeit kein Mittel, agierten im Angriff zu statisch und ungewohnt fehleranfällig. Die beste Abwehr der Liga auf Seiten des ETB verteidigte vor allem im ersten Durchgang nicht konsequent genug gegen Einläufer, sodass sich bei wechselnden Führungen ein offener Schlagabtausch entwickeln konnte. Nach dem Seitenwechsel stand die Deckung dann in defensiverer Ausrichtung etwas besser und kassierte in den letzten 13 Minuten nur noch zwei Gegentore; die Probleme im Angriff blieben aber bestehen. Die offensive Deckung der Gäste stellte unsere Jungs vor große Herausforderungen. Nur mit vereinten Kräften und etwas Glück konnte das Spiel in den Schlussminuten in Richtung Heimsieg herumgerissen werden: Je zwei Treffer von Moritz Bellenbaum und Ben Kirschnereit machten aus einem 17:17 ein 21:17 gegen eine toll dagegenhaltende Altendorfer Mannschaft. Tristan Wedeleit gelang sein erstes ETB-Tor.

Torschützen: Matteo Odendahl (7/1), Simon Antke (4), Luca Briese (3), Ben Kirschnereit (3), Moritz Bellenbaum (2/1), Jakob Savelsbergh (1), Tristan Wedeleit (1)

E1-Jugend gegen HSG Am Hallo 24:16 (13:11)

Unsere neu formierte E1 feiert ihren zweiten Sieg in Serie. Ähnlich souverän wie in der Vorwoche bei der SGÜ, ließ unsere Mannschaft spätestens nach dem Seitenwechsel keine Zweifel mehr über den Auswärtssieg aufkommen. Hatte man im ersten Durchgang noch einige Probleme, wenn die HSG mit langen Pässen aus der eigenen Hälfte agierte, hatten unsere Jungs ihre Gegenspieler in Hälfte zwei besser im Griff. Im Spiel nach vorne haperte es vor allem an der Chancenverwertung. Mit gelungenen Kombinationen wurden aber immer wieder freie Tormöglichkeiten herausgespielt und vor allem das Duo Vico Ratajczak als Passgeber und Fynn Beckendorf als Vollstrecker sorgte verlässlich für Tore. Unsere E1 verteidigt durch den 24:16 Erfolg den zweiten Tabellenplatz und liegt einen Punkt hinter dem Tusem.

Torschützen: Fynn Beckendorf (9), Konrad Schumacher (6), Anton Koberg (4), Leonard Meutzner (3), Bruno Fuest (1), Robin Kozica (1)

E2-Jugend gegen Grün Weiß Werden 19:6 (8:1)

Drei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Duell gegen die zweitplatzierten Kupferdreher, behält unsere E2 ihre weiße Weste von 12:0 Punkten und bezwingt Grün Weiß Werden mit 19:6. Vor allem auf die gewohnt kampfstarke Defensive war Verlass und man ließ den Gastgebern gerade im ersten Durchgang (8:1) kaum Möglichkeiten, zum Torerfolg zu kommen. Vorne wurde ansehnlich kombiniert, alle Spieler waren gut ins Spiel eingebunden und auch die drei Bambinis Felix Bellenbaum, Arthur Steiger und Mikkel Stenzel konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Ein ungefährdeter Sieg für unsere E2, die nun im Nachholspiel die Tabellenführung verteidigen möchte.

Torschützen: Felix Bellenbaum (6/1), Paul Veith (4), Ben Dieckmann (3), Robin Jetter (3), Mikkel Stenzel (2), Arthur Steiger (1)

Bambini-Turnier

Viele Siege gab es für unsere Jüngsten am Samstagvormittag zu feiern:
Unsere F1 gewann alle ihre fünf Partien und ist damit im dritten Turnier in Folge unbesiegt. Und das, obwohl wichtige Spieler fehlten und im Zusammenspiel diesmal nicht alles rund lief.
Unsere F2 machte viele gute Spiele, holte einen Sieg und ein Unentschieden und war in der Anfängergruppe mit jedem Gegner auf Augenhöhe.

Torschützen: Felix Bellenbaum (20), David Klemp (11), Anton Rathleff (5), Mikkel Stenzel (4), Adrian Kley (2), Oskar Peck (2), Arthur Steiger (2), Matheo Vetter (2), Fynn Bischoff (1), Max Siebrecht (1), Julian Zedler (1)

#jugendkompakt

Endlich! Der erste Verbandsligasieg ist da!

ETB I – SG Ratingen 2011 II 28:22 (12:9)

Im 16. Anlauf hat es also doch noch geklappt: Unsere Ersten Herren holen die ersten Punkte in der Verbandsliga.

Gegen den Tabellenachten aus Ratingen kam unsere Mannschaft gut ins Spiel (4:1, 6:2) und konnte – anders als in vielen Spielen zuvor – die Führung diesmal verteidigen. Basis war eine sehr starke Deckung mit Freddy Simon im Zentrum und Dominik Schulze vorgezogen. Auch das Torhütergespann Tobias Lortz und Fabian Traphan hatte großen Anteil daran, dass man nur 22 Gegentreffer kassierte und damit 21 weniger als beim 32:43 im Hinspiel.
In der Offensive erwischte Julian Ulrich einen Sahnetag und traf vor allem im zweiten Durchgang fast alles – 11 Tore konnte er beisteuern (Kiste!). So pendelte die Führung zwischen zwei und vier Toren und konnte in den Schlussminuten, als die Gäste auf Manndeckung umstellten, noch etwas ausgebaut werden.

Den 28:22 verdiente sich unsere Erste nicht nur mit toller Moral und großem kämpferischen Einsatz, man war auch spielerisch an diesem Tag die bessere Mannschaft. Im dritten Rückrundenspiel ist man nun so richtig in der Liga angekommen und das erste Siegerselfie der Saison soll keineswegs das letzte gewesen sein.

Torschützen: Julian Ulrich (11), Dominik Schulze (5), Matthias Kuth (4), Carl Vogt (3/2), Lars Dressler (2/1), Max Jetter (2), Fabian Offermann (1)

Bild könnte enthalten: 14 Personen, Innenbereich