Jugend aktuell 9/10.12.17

Ein verschneites Wochenende geht zu Ende …
Drei Siege, fünf Niederlagen, eine Spielabsage – die Bilanz auf den ersten Blick. Was genau los war erfahrt ihr wie immer hier:

A1-Jugend gegen TV Korschenbroich abgesagt

Aufgrund der Wetterlage musste unsere A1 die weite Auswärtsreise nach Korschenbroich nicht antreten. Das Spiel wird innerhalb der nächsten Wochen nachgeholt.

A2-Jugend gegen SC Bottrop 21:33 (12:12)

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere A2 ein gutes Spiel, war im ersten Durchgang absolut ebenbürtig und führte phasenweise mit drei Toren. Nach der Pause schwanden leider etwas die Kräfte, was die Bottroper auszunutzen wussten. Am Ende fiel die Niederlage zu hoch aus – vorzuwerfen hatte sich unsere Mannschaft aber nichts.
Torschützen: Jonas Arns (10), Florian von Behr (6), Lukas Istuk (3), Justus Rudolf (2)

Weibl. B-Jugend gegen Spfr. Hamborn 07 5:23 (3:11)

Nach einer Vielzahl von Ausfällen konnte unsere weibliche B-Jugend nur mit sieben Spielern antreten, von denen drei ihr allererstes Handballspiel machten. Dementsprechend niedrig war die Erwartungshaltung vor dem Spiel gegen die Gäste aus Duisburg-Hamborn. Mit einer über weite Strecken starken Deckungsleistung mit einer guten Torfrau Genia Wackerhahn, konnte man den Gast durchaus ärgern – mehr war diesmal nicht möglich. Julie Bolte traf gleich in ihrem ersten Spiel.
Torschützen: Lena Kiene (4), Julie Bolte (1), Malwina Scheele (1)

C-Jugend gegen MTG Horst 36:25 (17:13)

Wichtiger Sieg für unsere C-Jugend, die auf Tabellenplatz vier vorrückt und nun mit vier Punkten Vorsprung beste Essener Mannschaft im Kreis Rhein Ruhr ist. Schon im ersten Durchgang hatte unsere Mannschaft klare Vorteile, schaffte es aber lange nicht, die Überlegenheit deutlicher ins Ergebnis zu bringen. Spätestens nach dem Seitenwechsel ließ man dann aber nichts mehr anbrennen und distanzierte den Tabellennachbarn überraschend deutlich.
Torschützen: Max Schulze (13), Finn Dammann (10), Timo Zengerle (8), Niklas Hartmann (2), Til Reeck (2), Ben Michalik (1)

D1-Jugend gegen MTG Horst 12:24 (7:9)

Die D1 konnte an das tolle Spiel gegen Tabellenführer Tusem in keinster Weise anknüpfen und verlor auch das zweite Saisonduell mit dem Tabellenzweiten MTG Horst sehr deutlich. War die erste Hälfte noch einigermaßen ausgeglichen, ging unsere Mannschaft in Halbzeit zwei unter. Gegen die starke Horster Deckung fand die statische ETB-Offensive keine spielerischen Mittel und auch in der Rückwärtsbewegung haperte es gewaltig.
Torschützen: Felix Rühs (4), Ben Michalik (3), Georg Kuchler (2), Marten Bowyer (1), Jojo Falke (1), Paul Kulke (1)

D2-Jugend gegen SC Phönix gew. 2:0 [18:18 (9:10)]

Eine tolle Moral bewies einmal mehr unsere D2 gegen einen deutlich älteren und körperlich überlegenen Gegner vom SC Phönix. Das ausgeglichene Spiel schien beim Stand von 16:18 in der letzten Spielminute zugunsten der Gäste gelaufen; doch zwei Geniestreiche des stark aufspielenden Marten Bowyer (acht Tore erzielte er alleine in Halbzeit zwei!) brachten unserer Mannschaft in letzter Sekunde noch das Unentschieden.
Die Punkte bleiben dennoch beide beim ETB – Phönix spielt außer Konkurrenz mit C-Jugendlichen.
Torschützen: Marten Bowyer (9), Felix Rühs (4), Timur Abdel Razek (2), Jojo Falke (2), Jakob Späth (1)

E1-Jugend gegen SG Überruhr 34:6 (14:3)

Unsere E1 bleibt der Erfolgsgarant. Der Kreisklassenmeister des Vorjahres ist nun saisonübergreifend seit 17 Ligaspielen ungeschlagen – die letzte Niederlage gab es am 11.12.2016!
Die Gäste aus Überruhr hatte man zu jeder Zeit unter Kontrolle. Vor allem das treffsichere Trio Mika Dammann, Matteo Odendahl und Jakob Späth konnte auch das Fehlen des bisher besten Saisontorschützen mehr als kompensieren.
Torschützen: Mika Dammann (8), Matteo Odendahl (8), Jakob Späth (7), Max Bongard (4), Philip Kottnauer (3), Theodor Schumacher (3), Levin Baer (1)

E2-Jugend gegen TV Kupferdreh 14:15 (8:8)

Bittere Niederlage für unsere E2 gegen die zuvor ebenfalls noch sieglosen Kupferdreher und zugleich bereits die dritte Niederlage mit einem Tor. Mit gutem Passspiel kam man vor allem durch den starken Moritz Bellenbaum immer wieder zu Toren – sein erst 6-jähriger (!) Bruder Felix konnte sich in seinem ersten E-Jugendspiel auch gleich in die Torschützenliste eintragen. Unaufmerksamkeiten brachten die Mannschaft in der Schlussphase um den eigentlich verdienten Lohn.
Torschützen: Moritz Bellenbaum (7), Valentin Weiffen (6), Felix Bellenbaum (1)

E3-Jugend gegen Winfried Huttrop 3:21 (0:8)

Der Tabellenvierte aus Huttrop war für unsere E3-Mädels eine Nummer zu groß. Die Defensive lief ihren Gegenspielern zu häufig hinterher, während vorne eine ganz schlechte Chancenverwertung ein besseres Resultat verhinderten. Ins nächste Spiel gegen Kupferdreh geht unsere Mannschaft wieder als Favorit und möchte mit einem Sieg das Punktekonto wieder ausgleichen.
Torschützen: Catherina Steger (2), Jasmina Baouche (1)

#jugendkompakt

Es ist wieder Allstar-Zeit!

Es ist wieder Allstar-Zeit!

Zum siebten Mal steigt am 26. Januar das jährliche AllbauAllstar-Spiel. Dabei tritt eine Auswahl von Spielern aus den Essener Amateurvereinen gegen das Zweitligateam vom Tusem an. Ein tolles Event und die (vielleicht einmalige) Gelegenheit vor 800 Zuschauern gegen Profis zu spielen.
Auch der ETB schickt drei Spieler aus der Oberliga-A-Jugend ins Rennen, die nun auf eine Nominierung ins AllbauAllstar-Team hoffen:

Jona Stachelhaus (TW)
Max Reimann (RL)
Dominik Schulze (RM)

Bis zum 14. Januar brauchen die Jungs dafür eure Stimme!
Klickt einfach auf den Link, geht unten die einzelnen Positionen durch und stimmt für unsere A-Jugendlichen ab. Für jede Position darf ein Spieler gewählt werden.

Der letzte ETB-AllbauAllstar war übrigens 2015 Julian Ulrich – heute Trainer unserer drei Nominierten bei der A1 … Fußstapfen …
Also ran an die Tasten: Abstimmen, Teilen und Weitersagen!

Erstes Adventswochenende – spielfrei für alle Mannschaften!

Erstes Adventswochenende – spielfrei für alle Mannschaften!

Wir nutzen die Gelegenheit und berichten von zwei E-Jugend-Siegen unter der Woche. Mit einem Ergebnis für die Geschichtsbücher …:

E1-Jugend gegen TV Kupferdreh 59:2 (30:1)

Am Mittwoch reiste unsere E1 zum Spiel beim TV Kupferdreh. Aufgrund des Wochentages und der frühen Anwurfzeit (16:00), konnte unsere Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten. Über die Kräfteverhältnisse in dieser Begegnung sagt das rekordverdächtige Endergebnis von 59:2 alles aus. Im Schnitt schlug es fast alle 40 Sekunden im Tor der tapfer kämpfenden aber deutlich jüngeren Kupferdreher ein. Damit steht unsere E1 mit 18:0 Punkten und +213 Toren an der Tabellenspitze der Kreisliga.
Torschützen: Felix Baldissera (13), Jakob Späth (12), Max Bongard (9), Theodor Schumacher (9), Philip Kottnauer (6), Hermann Meyer (4), Matteo Odendahl (4), Levin Baer (1)

E3-Jugend gegen SuS Haarzopf 12:8 (5:3)

Nach drei Niederlagen in Folge gelang unserer weiblichen E-Jugend (Foto) endlich der vierte Saisonsieg! Am Freitagnachmittag konnte der Tabellennachbar SuS Haarzopf verdient 12:8 bezwungen werden. In einer über weite Strecken zerfahrenen ersten Hälfte zeigte sich vor allem Ella Bowyer torgefährlich. Nach der Pause kam dann auch Jasmina Baouche in Fahrt und war von den Haarzopfern kaum noch zu stoppen. Nach der zwischenzeitlichen 11:4 Führung ließen es unsere Mädels in der Schlussphase etwas ruhiger angehen. Mit ausgeglichenem Punktekonto steht unsere E3 auf einem guten Mittelfeldplatz der Tabelle.
Torschützen: Jasmina Baouche (6), Ella Bowyer (4), Emma Hackert (2)

Wir wünschen allen einen schönen 1. Advent!

#jugendkompakt

Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen

Jugend kompakt 25/26.11.17

Nichts zu holen für die A1 im Topspiel. Dafür ein wichtiger Sieg für die C-Jugend und ein Spitzenspiel der E1, das doch keins war. Alle Spiele im Jugend-Kompakt:

A1-Jugend gegen TSV Kaldenkirchen 23:35 (12:18)

Viel vorgenommen hatte sich unsere A1 für das Duell Erster gegen Zweiter gegen den verlustpunktfreien TSV Kaldenkirchen. Umso größer die Enttäuschung nach einer schwachen Vorstellung und einer dementsprechend deutlichen 23:35 Niederlage. Nach leichten Vorteilen in den ersten 15 Minuten ging man mächtig baden und rutscht auf Platz drei der Tabelle ab.
Torschützen: Jan Bergander (4), Niclas Edelkötter (4), Nico Falke (4), Dominik Schulze (4), Nando Hülsewiesche (2), Carl Vogt (2), Jannis Achatz (1), Max Jetter (1), Max Reimann (1)

C-Jugend gegen Adler Bottrop 25:23 (12:14)

Fünf Ausfälle hatte die C-Jugend vor ihrem Duell gegen Tabellennachbar Bottrop zu beklagen; nur mit zwei D-Jugendlichen hatte man überhaupt Auswechselspieler. Nach 1:47 Minuten die erste Auszeit beim Stand von 0:3 – danach fand unsere Mannschaft mehr über Kampf als über spielerische Elemente ins Spiel, lief aber die gesamte erste Hälfte einem Rückstand hinterher. Nach der Pause konnte das Spiel mit einer verbesserten Defensive und einem guten Torwart Florian Naujokat dann gedreht und der knappe Vorsprung verteidigt werden. Damit ist unsere C-Jugend als Tabellenvierter wieder beste Essener Mannschaft und will diese Position im nun folgenden Derby gegen Horst unbedingt verteidigen.
Torschützen: Finn Dammann (7), Niklas Hartmann (7), Timo Zengerle (7), Til Reeck (2), Felix Rühs (2)

E1-Jugend gegen Winfried Huttrop 39:10 (16:7)

Das Spiel unserer E1 gegen Winfried Huttrop war das Duell Zweiter gegen Dritter. Doch es wurde nicht das erwartete Spitzenspiel – zu überlegen agierte unsere Mannschaft ab Mitte der ersten Hälfte. Wenngleich spielerisch nicht ganz überzeugend, kam die beste Offensive der Liga, angeführt vom elfmaligen Torschützen Theodor Schumacher, immer wieder zu leichten Toren. Nach der Pause stand auch die Deckung um „Abwehrspezialist“ Levin Baer deutlich besser und ließ im zweiten Durchgang nur noch drei Gegentore zu.
Torschützen: Theodor Schumacher (11), Felix Baldissera (7), Mika Dammann (7), Levin Baer (5), Hermann Meyer (3), Jakob Späth (3), Matteo Odendahl (2), Philip Kottnauer (1)

E2-Jugend gegen SuS Haarzopf 6:25 (3:12)

Haarzopf reiste nur mit fünf Spielern an, sodass es ein Spiel fünf gegen fünf wurde, in dem der Gast aus Haarzopf mehr mit dem Platz auf dem Feld anzufangen wusste. Unsere E2 zeigte zwar spielerisch einige gute Ansätze, belohnte sich aber zu selten mit Toren. Nach der 1:0 Führung durch Kerem Dogan, hatte man dem körperlich überlegenen Gegner nicht mehr viel entgegenzusetzen.
Torschützen: Valentin Weiffen (4), Kerem Dogan (1), Paul Eickholt (1)

E3-Jugend gegen Kettwiger SV 3:36 (2:21)

Ein enttäuschender Auftritt und die bisher schwächste Saisonleistung unserer E3-Mädels gegen starke Kettwiger. Defensiv fand unsere Mannschaft vor allem gegen den Haupttorschützen des Gegners (23 Tore!) kein Mittel, während die Offensive einfallslos agierte und sich ungewohnt viele Fehler erlaubte. U. a. wurden zwei Penaltywürfe vergeben.
Torschützen: Jasmina Baouche (1), Ella Bowyer (1), Emma Hackert (1)

#jugendkompakt

ETB A-Jugend spielt im nächsten Jahr in der Oberliga

Rüttenscheider Handball-Nachwuchs spielt ab Herbst in der höchsten Liga im Verband

Die A-Jugend Handballer des ETB Schwarz-Weiß Essen haben sich ihren Traum erfüllt – die Jungs aus Rüttenscheid spielen in der im September beginnenden Saison in der höchsten Liga im Handballverband Niederrhein – der Oberliga!
Es war ein beschwerlicher Weg, ehe Mannschaft und Fans am vergangenen Samstag die gelungene Qualifikation feiern konnten: Nach einem zweiten Platz beim ersten Qualifikationsturnier in Korschenbroich, machte der ETB-Nachwuchs erst im letzten Spiel beim Entscheidungsturnier in Ratingen die Oberliga-Teilnahme perfekt. Nach einer überlegenen Saison 2016/17 in der Kreisliga Rhein-Ruhr, die mit 30:2 Punkten und plus 253 Toren souverän als Meister abgeschlossen wurde, hat sich das Team die Qualifikation zur Oberliga mehr als verdient.
Nachdem die Jungs in der B-Jugend schon ein Jahr in der Verbandsliga aktiv waren, geht es nun ab Herbst erneut gegen starke Gegner aus dem gesamten Einzugsgebiet des Handballverbands Niederrhein: Von Nettetal über Solingen bis nach Wuppertal, dazu ein echtes Derby gegen die SG Überruhr! Man darf also gespannt sein, wie sich die Mannschaft um das Trainergespann Christian Bellenbaum und Julian Ulrich präsentieren wird, wenn am zweiten Septemberwochenende das Abenteuer Oberliga mit dem Auswärtsspiel in Wuppertal-Vohwinkel beginnt.

http://www.lokalkompass.de/essen-sued/sport/etb-handball-a-jugend-erstmals-oberligist-d773538.html

 
 

1

Niederlage gegen Haltern-Synthen (13:22)

Gestern in der Partie gegen Haltern-Synthen 2 ging gar nichts. Wir kamen überhaupt nicht in die Partie und verschliefen die ersten 20 Minuten. Uns gelang es nicht unsere Chancen zu nutzen, da wir konsequent an der Torfrau scheiterten. Erst 10 Minuten vor Ende kamen wir ins Spiel und steigerten unsere Präsenz auf dem Platz. Allerdings galt dies vorwiegend nur für die Deckungsarbeit, bei welcher wir endlich mehr Wille und Kampf entwickelten. Vorne lief es nach wie vor gar nicht. Halbzeitstand 4:10. Nach dem Seitenwechsel waren wir voll da. Wir hatten den Kampf angenommen und zeigten eine tolle Moral. Allerdings war es eine Herausforderung die sechs Tore Rückstand wieder aufzuholen. Als wir zwischenzeitlich mit vier Toren ran waren schien der Knoten gelöst zu sein. Doch es sollte vorne einfach nicht klappen. Wir konnten unsere gewohnte Leistung wie gegen den Bochumer HC vor zwei Wochen schon nicht abrufen und kamen im Angriff einfach nicht in die Partie. Auch wenn wir uns in der zweiten Halbzeit um 100% steigerten reichte es nicht, die Partie noch zu drehen. Dennoch war jede von uns in den zweiten 30 Minuten bereit, alles zu geben und alles zu versuchen, sodass man den Kampfgeist und die Moral in der zweiten Halbzeit durchaus loben kann. Leider stand es am Ende dann 13:22. Kein guter Tag für die ersten Damen vom ETB.

Torschützen:

Schräder 4, Görges 3, Bohnau 2, Fehlauer, Scholz, Wahl, Wewers je 1

 

Das letzte Spiel bestreiten wir am Samstag gegen VFL Hüls am Hallo um 16:45 Uhr.

TV Dülmen – ETB Altendorf/Ruhr 1

Gestern durften wir in Dülmen ran. Es dauerte ein wenig, bis wir wirklich in die Partie fanden. Wir vergaben einige klare Chancen frei vorm Tor durch unkonzentrierte Abschlüsse. Trotzdem schafften wir es mit 3:5 in Führung zu gehen. Dülmen’s Umstellung auf ein Angriffsspiel mit zwei Kreisläufern stellte uns kurz vor eine neue Herausforderung, welche wir aber dank konzentrierter Abwehrleistung ganz gut verkrafteten. So schafften wir es eine drei Tore Führung aufzubauen. Diese konnten wir auch gemütlich mit in die Halbzeit nehmen und sogar noch ausbauen. Der Halbzeitstand lautete 9:13. Nach dem Seitenwechsel vergaben wir in den ersten Minuten unsere Chancen leichtfertig. Dank guter Abwehrarbeit wurde es dadurch aber nicht brenzlich für uns. Denn wir ließen die Dülmener nicht näher als auf zwei Tore ran kommen. Danach drehten wir wieder auf. Uns gelangen die Abschlüsse und schnell stand es 13:18. In den letzten zehn Minuten ließen wir dann noch 5-8 Chancen ungenutzt und konnten am Ende schließlich mit einem 16:23 vom Platz gehen. Unterm Strich höchstverdient, auch wenn wir noch deutlicher hätten gewinnen können. 

Torschützen:

Scholz 9, Bohnau 5, Wewers 3, Schneider, Sommer je 2, Rautenberg, A., Wahl je 1

Das nächste Spiel haben wir am Dienstag, 9. Mai um 20:15 Uhr gegen HSC Haltern-Sythen 2 in Bergeborbeck. 

ETB Altendorf/Ruhr 1 – Bochumer HC 2

Knappe Niederlage gegen Bochumer HC 2

Schon zu Beginn der gestrigen Partie lag eine komische Stimmung über dem Spiel. Und genauso starteten wir auch in das Spiel: Uns wollte so recht nichts gelingen und wir konnten unsere gewohnte Leistung nicht abrufen. Uns fehlten nicht nur Ideen im Angriff, sondern gingen auch leichtfertig mit unseren Chancen um. So lagen wir fix mit 2:5 hinten. Danach kämpften wir uns wieder auf ein Unentschieden heran (6:6). Doch dann ließen wir uns wieder abschütteln und mussten zur Halbzeit ein 8:11 in Kauf nehmen. Zu Beginn der 2. Halbzeit waren wir dann überhaupt nicht wach und fingen uns ein Tor nach dem anderen. Beim 10:16 kamen wir dann wieder in die Partie und konnten uns auf zwei Tore wieder herankämpfen. Doch wir schafften es nicht ganz an Bochum heranzukommen, auch wenn sie nicht viel stärker waren als wir. Aber wir konnten unsere Leistung einfach nicht aufs Feld bringen. So blieb es bei einem 2 Tore Rückstand bis zum Ende des Spiels, auch wenn wir offensiver verteidigten und nur mit 5 Leuten hinten deckten für schnellere Abschlüsse vorne. Am Ende blieb es bei einem 19:21. Für uns ein sehr ärgerliches Ergebnis, welches nach unserer heutigen Leistung aber durchaus verkraftbar und verdient ist. Bei normaler Leistung wäre hier aber durchaus ein Sieg für uns drin gewesen.

Torschützen: Bohnau 5, Böhm, Scholz je 3, Sommer, Rautenberger je 2, Wahl, von Hafen je 1

In der nächsten Partie müssen wir auswärts am 6. Mai gegen TV Dülmen um 18:15 Uhr ran.

 

Unter’m Strich verdienter Sieg im vereinsinternen Duell der ETB Damen

Gestern ging es im vereinsinternen Duell um die Vorentscheidung zum Aufstieg in die Landesliga, da die beiden besten Essener Mannschaften in der Finalrunde aufeinander trafen. Nach einem schlechten Auftakt von uns lagen wir  nach zehn Minuten mit 5:2 hinten. Es fehlte an Tempo und an Konzentration, sodass wir unsere gewohnte Leistung nicht abrufen konnten. Doch wenig später gelang und der Ausgleich. Wir standen nun besser in der Abwehr, vorne fehlten uns aber die Ideen. Auch wenn die 2. Damen sich noch einmal mit zwei Toren absetzte, glichen wir schnell wieder aus und gingen auch mit einem Unentschieden in die Halbzeit: 9:9. Nach dem Seitenwechsel standen wir kurze Zeit noch neben uns und fingen uns zwei unnötige Gegentore. Doch dann wurden wir wacher, spielten ruhiger und konnten etwas mehr unserer gewohnten Leistung abrufen, auch wenn wir nicht unser bestes zeigten. Es reichte jedoch um schließlich mit einem Tor nach dem anderen wegzuziehen. Hinten ließen wir kaum mehr Chancen zu, was zu Ideenlosigkeit auf der gegnerischen Seite führte. Somit belohnten wir uns erst recht spät, indem wir den Sieg fünf Minuten vor Schluss klar machten. Hätten wir konzentrierter unsere Chancen ausgespielt und auch unsere Torwürfe genutzt, hätten wir es früher deutlich entscheiden können. Die Befangenheit, vereinsintern zu spielen, war deutlich zu spüren – vor allem mit der Erfahrung der letzten offiziellen vereinsinternen Partien im Hinterkopf. Jedoch reichte es schließlich zum deutlichen Sieg mit 13:19, welcher bei normaler Leistung unsererseits deutlicher hätte ausfallen müssen. Wichtig war gestern, dass wir dieses Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für uns entscheiden konnten.

 

Torschützen:

Görges 4, Scholz, Wewers je 3, Bohnau, Rautenberg, A., Wahl je 2, Schneider, Schräder, Rautenberg, K. je 1

 

In der nächsten Partie treffen wir auf den Bochumer HC am Samstag, 29. April, um 17:30 Uhr im Helmholtz. Über eine zahlreiche Unterstützung freuen wir uns. Der Bochumer HC steht hinter uns auf dem 3. Platz.