Jugend-Kompakt 01.12.19

Das kann (fast) nur besser werden: In den vier Spielen gegen die Tabellenführer kamen unsere Jugendmannschaften ordentlich unter die Räder. Einzig die männliche B-Jugend und die D1 sorgten für Punkte im schwarz-weißen Lager:

 

Weibl. B1-Jugend gegen SC Bottrop 17:26 (12:14)

Gegen den Oberliga-Tabellenführer kassierte unsere weibliche B1 eine zu hohe Niederlage. Vor allem im ersten Durchgang hielt man gut dagegeben und überzeugte mit kreativem Offensivspiel. Gegen die 6:0 Deckung des ETB fanden die Bottroperinnen kaum spielerische Mittel, kamen aber durch Einzelaktionen oder per Freiwurfblock zu Toren – teilweise auch etwas glücklich. Nach der Pause stand man in der Defensive besser und kassierte aus dem Feld nur noch acht Gegentreffer. Im Angriffsspiel wollte aber kaum noch etwas gelingen: unvorbereite Würfe und ungenaue Pässe machten eine Aufholjagd unmöglich, sodass sich die Gäste im Verlauf der zweiten Hälfte absetzen konnten.

Torschützen: Rieke Rosner (4), Melissa Kurth (3), Nele Linde (3), Svea Haneke (2), Nele Scholten (2), Julie Bolte (1), Melina Jatzkowski (1), Elsa Kotte (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 38:31 (18:15)

Unsere männliche B-Jugend hält mit ihrem fünften Saisonsieg Anschluss an die Top-3 der Tabelle. Nach verschlafenem Beginn und 2:6 Rückstand fand unser Team erst nach Umstellung auf eine 5:1 Deckung ins Spiel; Max Schulze machte dabei auf der ersten Position ein sehr gutes Spiel. So konnte die Partie mit gutem Kombinationsspiel gedreht werden. Direkt nach der Pause fiel die Vorentscheidung, indem sich unsere Jungs mit einem Vier-Tore-Lauf auf sieben Tore absetzen konnten. Anschließend plätscherte das Spiel ins Ziel: Die Offensive um den 13-fachen Torschützen Timo Zengerle funktionierte sehr gut, während man es in der Deckung schleifen ließ.

Torschützen: Timo Zengerle (13), Max Schulze (9), Niklas Hartmann (4), Til Reeck (4), Jasper Brocker (2), Niklas Hammacher (2), Constantin Schiffer (2/1), Sebastian Berndt (1), Viktor Labisch (1)

C2-Jugend gegen MTG Horst 15:52 (6:28)

Der verlustpunktfreie Tabellenführer und angehende Kreismeister war für unsere junge C2, die zudem auf einige wichtige Spieler verzichten musste, einige Nummern zu groß. Die Devise lautete daher, das Spiel unabhängig vom Ergebnis als Training zu nutzen. Vor allem im zweiten Durchgang zeigte man in der Offensive einige gute Ansätze und konnte die einstudierten Abläufe gegen eine sehr gute Deckung testen. Dass unserem Team dabei extrem viele Fehler unterliefen, spielte den Gastgebern in die Karten, die mit ihrem Gegenstoßspiel unseren Jungs schwer zu schaffen machten. Im Zweikampf hatte man den älteren und körperlich hoch überlegenen Horstern kaum etwas entgegenzusetzen. Ein bisschen schade war, dass der Gegner es nicht für nötig erachtete, trotz der klaren Kräfteverhältnisse und voller Bank seinen Leistungsträgern auch mal Pausen zu gönnen und allein auf ein möglichst hohes Ergebnis gespielt wurde.

Torschützen: Joah Droste (4), Joshua Wricke (4), Mats Wölm (3), Jojo Falke (2), Felix Möckl (2)

Weibl. D-Jugend gegen SV Heißen 14:30 (7:11)

Beim Tabellenführer in Mülheim kassierte unsere weibliche D-Jugend eine erwartbare Niederlage. Bis zur 15. Minute hielt man mit gutem Angriffsspiel gegen den Titelkandidaten mit, ehe sich gegen einen körperlich sehr starken Gegner die dünne Personaldecke bemerkbar machte. So verlor unsere Mannschaft allmählich den Anschluss und musste sich am Ende mit 14:30 geschlagen geben. Dennoch zeigten unsere Mädels vorbildlichen Einsatz und spielten bis zum Schlusspfiff ansehnlich zusammen. Ohne Torfrau angereist, konnte Greta Wolf zwischen den Pfosten durchaus überzeugen.

Torschützen: Jasmina Baouche (6), Mieke Arnold (4), Lara Gittke (2), Merle Winter (2)

D1-Jugend gegen HSG Am Hallo 40:20 (24:5)

Schwierige Voraussetzungen für unsere D1 vor dem Spiel gegen die HSG: Gleich fünf zum Teil wichtige Spieler fehlten krank oder verletzt und ein gelernter Torwart stand auch nicht zur Verfügung, sodass sich die D2-Feldspieler Moritz Bellenbaum und Luca Briese im Tor abwechseln mussten. Nach 0:1 Rückstand überrollte unsere Mannschaft mit offensiver Deckung und zielstrebigem Umschaltspiel den Gegner und erspielte sich bis zur Pause einen 24:5 Vorsprung. Aufgrund der dünnen Personaldecke und bedingt durch viele taktische Umstellungen, gingen Spielfuss und Konsequenz nach dem Seitenwechsel verloren, sodass das Endergebnis von 40:20 für die Gäste verhältnismäßig glimpflich ausfiel. Auffälligster ETB-Akteur war Rückraumspieler Pascal Gertz mit 13 Treffern.

Torschützen: Pascal Gertz (13), Mika Dammann (9), Felix Baldissera (8), Fritz Henter (4), Hermann Meyer (3), Maurice Thurner (3)

E1-Jugend gegen Tusem Essen 12:26 (6:13)

Im Topspiel Erster gegen Zweiter kassierte unsere E1 eine etwas zu deutliche Niederlage gegen eine starke Mannschaft vom Tusem. Nach ausgeglichenem Beginn (4:4), machte sich der Hauptunterschied im Spiel beider Mannschaften bemerkbar: Wo die Gäste permanent in Bewegung waren und den Ball flüssig durch die Reihen laufen ließen, agierten unsere Jungs zu statisch im Spiel mit und ohne Ball. Ging es beim Tusem aus dem eigenen Anwurf schnell nach vorne, kamen unsere Jungs nur schwer hinterher und verloren häufig die Zuordnung. Im Endeffekt bekam man die beiden überragenden Spiele der Gäste nicht unter Kontrolle, die das Spiel im Alleingang entscheiden konnten. Das Team vom ETB präsentierte sich dagegen deutlich ausgeglichener.

Torschützen: Felix Bellenbaum (5), Anton Koberg (3), Robin Jetter (2), Leonard Meutzner (1), Konrad Schumacher (1)

E2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 6:14 (1:5)

Ersatz- und krankheitsgeschwächt, ohne Auswechselspieler und mit vier Bambinis, gab es für unsere E2 gegen TuRa Altendorf zum Abschluss der Qualifikationsrunde nichts zu holen. Zwar war man die meiste Zeit in Ballbesitz, fand jedoch kaum Wege, zu guten Chancen zu kommen bzw. diese zu verwerten. Der Gegner dagegen nutzte Unorganisiertheiten in der ETB-Defensive mit schnellen Gegentoren aus. Unsere junge Mannschaft zeigte dennoch gerade im Zusammenspiel viele gute Ansätze und belohnte sich nach der Pause noch mit fünf eigenen Treffern.

Torschützen: Mikkel Stenzel (3), Hauke Hamann (1), Jannik Luderich (1), Paul Veith (1)

Jugend-Kompakt: Im Fokus: Weibliche B1

Weibl. B1-Jugend gegen TV Beyeröhde 29:26 (15:15)

Als einzige ETB-Jugendmannschaft war an diesem Wochenende die weibliche B1 in der Oberliga im Einsatz. Im Nachholspiel empfing man den punktgleichen Zweitliganachwuchs vom TV Beyeröhde und wollte nach einigen vermeidbaren Niederlagen den zweiten Saisonsieg einfahren. Weite Strecken des ersten Durchgangs gehörten den Gästen aus Wuppertal, die fast durchgehend in Führung lagen und sich mehrmals auf drei Tore absetzen konnten. Die ETB-Deckung fand noch keine Mittel gegen das gute Parallelstoßspiel der Gäste und konnte selten Zweikämpfe gewinnen. Offensiv waren es vor allem Einzelaktionen durch die beiden Halbspielerinnen Elsa Kotte und Rieke Rosner, mit denen der ETB zum Torerfolg kam. Mit einem 3:0 Lauf konnte das Spiel zur Pause noch ausgeglichen werden.
Nach dem Seitenwechsel legten die Mädels dann los wie die Feuerwehr: Die Defensive um die sehr präsente Abwehrchefin Julie Bolte stand wesentlich kompakter und auch Torfrau Nora Kerren fand sehr gut ins Spiel. Offensiv machten sich vor allem die Einwechslungen von Svea Haneke und Melissa Kurth bezahlt, die mit ihren Toren großen Anteil daran hatten, dass der ETB die Partie fortan dominieren konnte. So ließ unsere Mannschaft keine Zweifel mehr über den Heimsieg aufkommen und erspielte sich eine 24:18 Führung, ehe die Gäste in den ruhiger werdenden Schlussminuten noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten.
Durch den aufgrund der starken zweiten Halbzeit verdienten 29:26 Erfolg klettern unsere B1-Mädels ins sehr enge Mittelfeld der Oberliga-Tabelle.

Torschützen: Svea Haneke (7), Nele Linde (5/3), Melina Jatzkowski (3), Elsa Kotte (3), Melissa Kurth (3), Rieke Rosner (3), Julie Bolte (2), Hannah Rosner (1), Jill Samson (1/1), Nele Scholten (1)

Ein trauriger Tag für den Essener Handball

Ein trauriger Tag für den Essener Handball

Wir sind zutiefst erschüttert von der Meldung über den tragischen Tod von Lars Krüger, der im gestrigen Verbandsligaspiel zusammengebrochen und heute im Krankenhaus verstorben ist.

Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und unseren Freunden von der SG Überruhr.

Jugend-Kompakt 17.11.19

Schwieriges Wochenende für die ETB-Jugend: Einzig die D1 und die E1 hielten die schwarz-weiße Fahne hoch. Ansonsten gab es knappe, zu hohe und eine bedeutungslose Niederlage:

Weibl. B2-Jugend gegen Fortuna Düsseldorf 2 abgesagt

Das Spiel unserer weiblichen B2 bei Fortuna Düsseldorf konnte nicht stattfinden und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Männl. B-Jugend gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade 23:33 (13:18)

Im Topspiel der Tabellennachbarn gab es für unsere männliche B-Jugend nichts zu holen. Die Gäste von Hiesfeld/Aldenrade übernahmen bereits in den ersten Minuten die Initiative und erspielten sich schnell einen deutlichen Vorsprung. Unsere Jungs bekamen keinen Zugriff auf den starken Rückraum des Gegners, während man sich vorne zu viele Fehler erlaubte und die Hiesfelder so zu Gegenstößen einlud. Da sich auch im weiteren Verlauf kaum Besserung einstellte, wurde die Niederlage deutlicher als man es sich im Vorfeld erhofft hatte.

Torschützen: Timo Zengerle (8), Max Schulze (6), Jasper Brocker (3), Niklas Hartmann (2), Sebastian Berndt (1), Sebastian Hammacher (1), Viktor Labisch (1), Constantin Schiffer (1)

C1-Jugend gegen JSG DJK Tura 05 / RW O TV 16:21 (8:8)

Das Duell Zweiter gegen Dritter verlor unsere C1 in Mülheim mit 16:21. Das Duell des besten Angriffs der Liga auf Seiten des ETB gegen die beste Abwehr der Liga wurde eine klare Angelegenheit zugunsten der Gastgeber: Zu wenig Bewegung und einfache Fehler prägten das Offensivspiel unserer Jungs, die viel zu selten die Deckung des Gegners knacken konnten und sich immer wieder festliefen. Zudem landeten zahlreiche Chancen – u.a. beide Siebenmeter – beim starken Mülheimer Torwart. Auch durch unnötige Zeitstrafen geriet unser Team immer wieder in Rückstand und kam mit schwindenden Kräften im zweiten Durchgang nicht mehr heran. Wenngleich auch die Schiedsrichter eine ganz schwache Figur abgaben, war es doch die eigene Harmlosigkeit im Angriffsspiel, die für die Niederlage verantwortlich war.

Torschützen: Georg Kuchler (8), Paul Kulke (3), Felix Rühs (3), Timur Abdel Razek (2)

C2-Jugend gegen SC Phönix gew. 2:0 [21:34 (9:11)]

Gegen die B-Jugend vom SC Phönix schlug sich unsere C2 wacker; der Altersunterschied zu unserem Jungjahrgang war aber im Endeffekt zu groß, um das Spiel nicht nur am grünen Tisch gewinnen zu können. Angesichts der Bedeutungslosigkeit für die Tabelle, verzichtete man auf Unterstützung aus der C1 und testete personell einiges aus. Nach einem starken ersten Durchgang lag man nur mit 9:11 in Rückstand und hätte mit besserer Chanceverwertung durchaus in Führung liegen können. Nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft im Angriff zu fehleranfällig und ließ die Gäste immer wieder über Gegenstöße zu leichten Toren kommen. So wurde das Ergebnis am Ende zu deutlich und täuscht über viele gute Ansätze hinweg, die unsere Jungs in der Offensive zeigten. Spielerisch war man in diesem Spiel die bessere Mannschaft, konnte sich gegen die körperliche Überlegenheit des Gegners aber nicht behaupten.

Torschützen: Felix Baldissera (7), Joah Droste (7), Kiran Droste (4), Joshua Wricke (2), Joshua Poreski (1/1)

Weibl. D-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 10:11 (4:5)

Es wurde das erwartet ausgeglichene Spiel zwischen unserer weiblichen D-Jugend und dem Tabellennachbarn Duisburg-Süd. Über die gesamte Spielzeit zeigte sich ein offener Spielverlauf, bei dem unsere Mädels im Angriff zu wenig ohne Ball in Bewegung waren und so wenig Torgefahr ausstrahlen konnten. Zudem ließ man u.a. drei Siebenmeter ungenutzt. So musste man sich knapp mit 10:11 geschlagen geben und die Gäste in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Torschützen: Lara Gittke (3), Jasmina Baouche (2), Ella Bowyer (2), Greta Wolf (2), Mika Brandenberg (1/1)

D1-Jugend gegen SG Überruhr 40:19 (21:7)

Keine Probleme hatte unsere D1 beim Gastspiel in Überruhr. Nach 2:30 Minuten stand es bereits 0:5. Im weiteren Verlauf wurde viel durchgewechselt, jeder konnte sich auf verschiedenen Positionen versuchen und das Ergebnis wurde konsequent in die Höhe getrieben. Vor allem im zweiten Durchgang ließ man dann in der Defensive zu viel zu, war nicht mehr nah genug am Gegenspieler und kassierte zu viele Gegentreffer. Im Spiel nach vorne waren Gegenstoß-Experte Pascal Gertz und der mehrfach gut bediente Kreisläufer Fritz Henter mit neun Toren die erfolgreichsten Werfer.

Torschützen: Pascal Gertz (9), Fritz Henter (9), Mika Dammann (7), Piet Wölm (7), Felix Baldissera (4), Maurice Thurner (2), Moritz Bellenbaum (1), Tom Köhler (1)

E1-Jugend gegen SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh 24:13 (16:8)

Durch den fünften Sieg in Serie festigt unsere E1 den zweiten Tabellenplatz. Dem Gegner von der Ruhrhalbinsel waren unsere Jungs klar überlegen und konnten – auch ohne etatmäßigen Torwart – das Spiel dominieren. Die zuletzt so starke ETB-Abwehr erlaubte sich einige Nachlässigkeiten und schenkte dem Gegner viele Tore – konnte es sich an diesem Tag aber erlauben. Ein insgesamt solider Auftritt, wenngleich nicht so stark wie in den beiden Spielen zuvor. Zum Abschluss der Vorrunde bekommt man in zwei Wochen die Chance, den überlegenen Tabellenführer vom Tusem zu ärgern.

Torschützen: Anton Koberg (8), Felix Bellenbaum (5), Leonard Meutzner (5), Konrad Schumacher (5), Robin Jetter (1)

E2-Jugend gegen DJK Winfried Huttrop 10:12 (6:6)

Unsere junge E2 kassierte eine ärgerliche Niederlage beim Tabellendritten Winfried Huttrop. Mit tollem Einsatz konnte man das Spiel gegen einen älteren Gegner lange offen gestalten und führte acht Minuten vor Schluss mit 10:8. Bis zum Schlusspfiff gelang dann aber kein eigener Treffer mehr und die Gastgeber konnten das Spiel noch drehen; sicherlich auch begünstigt durch die Tatsache, dass bei unserer ohne Auswechselspieler angetretenen Mannschaft die Kräfte schwanden.

Torschützen: Paul Veith (6), Robin Jetter (3/1), Ben Dieckmann (1)

Jugend-Kompakt 10.11.19

Wieder ein erfolgreiches Wochenende für die ETB-Jugend – wenngleich die einzige Niederlage der wB1 schmerzhaft war. Alle Spiele, alle Tore wie immer in Jugend-Kompakt:

 

Weibl. B1-Jugend gegen HSG Rade/Herbeck 20:24 (10:10)

Gegen die bis dato noch sieglosen Gäste aus Radevormwald enttäuschte unsere weibliche B1. Die Angriffe wurden zu selten konsequent zu Ende gespielt, um die starken Außen ins Spiel bringen zu können. Zudem wurden gute Chancen nicht genutzt und die eigene Defensive war nicht aufmerksam genug, um das Angriffsspiel des Gegners zu stören. So konnten sich die Gäste nach 19:20 in den letzten zehn Minuten absetzen und die Punkte aus der Helmholtz-Halle entführen.

Torschützen: Elsa Kotte (6), Svea Haneke (4), Nele Linde (3), Julie Bolte (2), Melina Jatzkowski (2), Frida Röder (2), Melissa Kurth (1)

Weibl. B2-Jugend gegen Winfried Huttrop 19:13 (7:6)

Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Kreismeisterschaft fuhr unsere weibliche B2 am Sonntagmorgen im Derby gegen Winfried Huttrop ein. Dass das Spiel der Tabellennachbarn über weite Strecken ausgeglichen blieb, lag vor allem an einer katastrophalen Chancenverwertug unserer Mädels, die reihenweise beste Möglichkeiten ungeutzt ließen. Erst im zweiten Durchgang konnte sich unser Team absetzen. Aus einer guten Defensive vor Torfrau Lara Herschbach konnte man mit schnellem Umschaltspiel die Gäste immer wieder überlaufen und war im Gegenstoß vor allem über die C-Jugendliche Lea Gardeik auf Linksaußen gefährlich. Durch den 19:13 Erfolg bleibt die wB2 auch im sechsten Saisonspiel unbesiegt und steht weiter an den Tabellenspitze.

Torschützen: Lea Gardeik (6), Melina Jatzkowski (3), Nele Scholten (3), Kira Fortmann (2), Svea Haneke (2), Lara Quarti (1), Afua Poku-Maboah (1), Jana Winnacker (1)

Männl. B-Jugend gegen SC Bottrop 24:24 (9:11)

Einen Punkt holte unsere männliche B-Jugend im Nachholspiel beim SC Bottrop am Freitagabend. Gegen den Tabellennachbarn kamen unsere Jungs nicht an ihre Top-Leistung heran – vor allem der sonst so zuverlässige Rückraum schwächelte. Überzeugen konnte vor allem Kreisläufer Constantin Schiffer, der mit seinen elf Toren seine Mannschaft im Spiel hielt. In den letzten 15 Minuten fehlte dann auch Top-Torjäger Timo Zengerle nach der dritten Zeitstrafe. Aufgrund des Zwei-Tore-Rückstands in der Schlussphase und der Tatsache, dass die Bottroper in der letzten Minute einen Siebenmeter ausließen, muss man am Ende sogar von einem glücklichen Punktgewinn sprechen.

Torschützen: Constantin Schiffer (11/1), Max Schulze (4), Timo Zengerle (4), Niklas Hartmann (2/2), Viktor Labisch (2), Sebastian Hammacher (1)

Männl. B-Jugend gegen TSG Kirchhellen 36:27 (18:13)

Zwei Tage später konnte unsere männliche B-Jugend auch beim sieglosen Tabellenschlusslicht in Kirchhellen nicht überzeugen. Vor allem in der Defensive erlaubte man sich viel zu viele Nachlässigkeiten gegen die schlechteste Offensive der Liga. Zwar reichte es, um das Spiel zu dominieren und mit 36:27 beide Punkte mitzunehmen, Zufriedenheit wollte im Anschluss aber keine aufkommen. Als Tabellenvierter empfängt man am kommenden Wochenende den Tabellenzweiten aus Hiesfeld/Aldenrade und braucht dort eine deutliche Leistungssteigerung, um mithalten zu können.

Torschützen: Max Schulze (10), Timo Zengerle (9), Niklas Hartmann (8/4), Jasper Brocker (4), Constantin Schiffer (4), Viktor Labisch (1)

C1-Jugend gegen VfL Rheinhausen 40:33 (22:18)

Torfestival beim Spiel unserer C1 gegen den VfL Rheinhausen. Den Gegner – in der Tabelle vor dem Spiel nur zwei Punkte hinter unserer Mannschaft – hatte man gut im Griff und war überlegener als es zu Erwarten war. Dabei überzeugten die Jungs mit sehr gutem Tempo und ansehnlichem Offensivspiel. Mit sämtlichen Auslösehandlungen kam man fast immer zum Erfolg und vor allem die Rückraumachse Felix Rühs und Paul Kulke zeigte sich in Torlaune. Mit dem Verteidigen nahm man es dagegen nicht so ernst und tat nicht mehr als unbedingt nötig, um das Spiel souverän zu gewinnen. So wurden es am Ende ein paar Gegentore zu viel und in der kommenden Woche wird man sich im Spiel gegen die starken Mannschaft von Dümpten/Oberhausen steigern müssen, um den zweiten Tabellenplatz verteidigen zu können.

Torschützen: Felix Rühs (15), Paul Kulke (10), Marten Bowyer (7), Timur Abdel Razek (5), Georg Kuchler (3)

C2-Jugend gegen SG Überruhr 32:25 (18:13)

Einen guten Eindruck hinterließ unsere C2, die gegen den punktgleichen Tabellennachbarn beide Punkte aus Überruhr mitnehmen konnte. Gut besetzt und mit Unterstützung aus der C1 durch Georg Kuchler und Paul Kulke, konnte sich unsere Mannschaft nach ausgeglichenem und sehr torreichem Beginn ab der 15. Minute druch eine aufmerksamere Deckung absetzen. Offensiv wussten die Jungs mit guten Kombinationen zu Gefallen und konnte sich zu jeder Zeit auf die Abschlusstärke von Felix Baldissera verlassen, der zwölf Treffer beisteuern konnte. So konnte man einen ungefährdeten 32:25 Auswärtssieg einfahren. Auffällig gut auch das Torhütergespann Levin Wackerhahn und Jolan Stratmann. Ein Kuriosum in der Schlussphase: Durch gleich vier Zeitstrafen in einer Minute spielten unsere Jungs zu zweit gegen fünf Gegner und kamen dabei tatsächlich sogar zum Torerfolg.

Torschützen: Felix Baldissera (12), Georg Kuchler (8/1), Joah Droste (5), Paul Kulke (5), Kiran Droste (1), Joshua Wricke (1)

Weibl. D-Jugend gegen DJK Adler Bottrop 15:12 (8:6)

Eine Woche nach dem Punktgewinn gegen Tabellenführer Wedau, besiegte unsere weibliche D-Jugend die Adler Bottrop mit 15:12. Über die gesamte Spielzeit hatte man zum Teil deutliche Vorteile und konnte den Sieg ungefährdet einfahren. Aus dem mit zwölf Mädels diesmal gut besetzten Kader, konnten sich gleich acht Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Für Anna Klapp war es zudem das erste D-Jugend-Tor ihrer Karriere. Ein Sonderlob von Aushilfstrainerin Ilona Dammann bekam Torfrau Lara Ersfeld.

Torschützen: Ella Bowyer (6), Mieke Arnold (3), Mika Brandenberg (1), Lara Gittke (1), Emma Hackert (1), Anna Klapp (1), Merle Winter (1), Greta Wolf (1)

D1-Jugend gegen MTG Horst 32:13 (16:9)

Es wurde der erwartet klare Sieg für unsere D1 gegen die MTG Horst. Die offensive ETB-Deckung offenbarte im ersten Durchgang noch einige Nachlässigkeiten im Stellungsspiel und im Verteidigen ohne Ball. Erst nach der Pause zeigte sich die Defensive verbessert und ließ nur noch vier Tore im zweiten Durchgang zu. Über die gesamte Spielzeit konnten viele Bälle erobert werden, die dann mit schnellem Umschaltspiel verwertet wurden. Durch die klaren Verhältnisse konnten die Spielanteile gleichmäßig verteilt und viele Formationen getestet werden. Logische Konsequenz war eine sehr ausgeglichene Torverteilung beim 32:13 Erfolg unserer erfolgsverwöhnten D1.

Torschützen: Piet Wölm (7), Felix Baldissera (6), Mika Dammann (5), Jakob Späth (5), Pascal Gertz (4), Fritz Henter (2), Moritz Bellenbaum (1), Tom Köhler (1), Hermann Meyer (1)

E1-Jugend gegen SuS Haarzopf 16:15 (8:6)

Auch unsere E1 bleibt weiterhin gut im Rennen und erobert durch den vierten Sieg in Folge Tabellenplatz zwei. Der Gegner aus Haarzopf, bis zu diesem Tag noch ungeschlagen, war unserer Mannschaft körperlich klar überlegen. Spielerisch fanden unsere Jungs aber die richtigen Wege, verteidigten gut und hatten mit Aushilfstorwart Hauke Hamann einen starken Rückhalt. Offensiv präsentierten sich vor allem Fynn Beckendorf und Konrad Schumacher torgefährlich. Das Ergebnis war am Ende knapper als der Spielverlauf: Mit fünf Toren konnte sich unser Team absetzen und erst nach einigen Wechseln kamen die Haarzopfer in den Schlussminuten noch einmal heran.

Torschützen: Fynn Beckendorf (5), Konrad Schumacher (5), Anton Koberg (3), Felix Bellenbaum (2), Leonard Meutzner (1)

E2-Jugend gegen MTG Horst 2 abgesagt (0:2)

Das Spiel unserer E2 musste leider abgesagt werden. Durch zahlreiche Ausfälle und die Überschneidung mit dem Spiel der E1, gelang es nicht, eine Mannschaft zu stellen.

Bambini-Turnier

Für einen fast schon gewohnt guten Auftakt ins Wochenende sorgten unsere beiden Bambini-Mannschaften, die mit 16 Spielerinnen und Spielern sehr gut aufgestellt waren.
Die F2 feierte in der Anfängergruppe zwei Siege, die F1 musste sich bei den Fortgeschrittenen nur der MTG Horst geschlagen geben. Bei beiden Mannschaften waren klare Fortschritte im Vergleich zum ersten Turnier im September zu erkennen – ein Trend, der sich fortsetzen soll.
Mit Sophia Staudinger, David Klemp und Arthur Steiger konnten gleich drei Nachwuchskräfte ihre ersten ETB-Tore feiern.

Torschützen: Jannik Luderich (9), Arthur Steiger (9), Fynn Bischoff (5), Max Siebrecht (4), Mikkel Stenzel (4), Thies Hannibal (2), Freya Diefenthal (1), Sofie Kisse (1), David Klemp (1), Anton Rathleff (1), Sophia Staudinger (1)

Der ETB Handball trauert um seinen „Präsi“ Stefan Marschner

Es ist nicht leicht, die richtigen Worte dafür zu finden, um das unerwartete und schrecklichste, was hätte passieren können an die Öffentlichkeit zu richten. War unser Präsi nicht immer der Herr der schönsten Worte, der präzise und rhetorisch perfekte Wortreihungen aneinander bringen konnte, um doch meistens die schönen Ereignisse in unserem Verein zu verkünden?

Nun versuchen wir, auch nur ansatzweise die richtigen Worte zu finden für das, was gestern passiert ist. Eigentlich war doch alles überstanden, Stefan hatte nach seiner OP und nach knapp zwei Wochen Krankenhausaufenthalt sogar am vergangenen Sonntag noch die Halle besucht. Diesmal haben die Damen sogar von Anfang an gut gespielt, um das „A-Hörnchen“ bloß nicht unnötig aufzuregen. Er sah blass aus, aber trug ein zufriedenes Lächeln. War er nicht schließlich endlich wieder in seiner „Helmhölle“? Viele haben ihn nochmal getroffen und „alles Gute“ für die eigentlich anstehende Reha gewünscht, die ihn hätte wieder fit machen sollen.
Aber dann kam alles anders: plötzlich und unerwartet hörte sein großes Herz in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf zu schlagen.

Wir sind alle fassungslos, unsere Gedanken sind bei seiner Frau Rike Marschner, der Familie und Allen, die ihn lieben.

Die ETB-Handball-Familie trifft sich am Sonntag ab 14.15 Uhr in der Helmholtzhalle, um einen gemeinsamen Vereinstag für Stefan zu erleben. Die Heimspiele der weibl. B-Jugend, der 1., 2. und 3. Herren finden statt. Alle Auswärtsspiele der Senioren wurden abgesagt oder verlegt.

Wenn man dem Ganzen etwas Gutes abringen kann, dann ist es die Gemeinschaft, die ETB-Familie, die Stefan maßgeblich in seiner Arbeit als Abteilungsleiter geprägt hat, die nun erst recht da ist und insbesondere seiner Frau Rike Marschner zu jeder Zeit Trost spendet. Und genau das wollen wir am Sonntag gemeinschaftlich erreichen. Wir hoffen auf zahlreiche Besucher, natürlich sind auch externe herzlich eingeladen, um gemeinsam Stefan zu gedenken.
Wir bitten um Speise- und Getränkespenden, die gegen einen kleinen Obolus verkauft werden sollen.
Der Erlös daraus wird an eine Organisation in Stefans Sinne gespendet (Organisation der Mitbringsel über den Vorstand, bitte dort anmelden).

Jugend-Kompakt 03.11.19

Ganz großes Kino am ersten Spieltag nach den Herbstferien: Aus zwölf Spielen nur zwei Niederlagen. Zudem ein Rekordergebnis von 62:5 und zwei neue schwarz-weiße Tabellenführer. So macht Jugend-Kompakt Spaß:

Weibl. B1-Jugend gegen TV Erkelenz 19:23 (6:12)

Ärgerliche Niederlage beim TV Erkelenz für unsere B1-Mädels, die nicht an die starke Leistung vom Spiel gegen Korschenbroich anknüpfen konnten. Nach der 6:5 Führung erlaubte sich unsere Mannschaft eine große Schwächephase und blieb ganze 19 (!) Minuten ohne eigenen Treffer. Den daraus resultierenden 6:13 Rückstand konnte man im gesamten Spielverlauf nicht mehr entscheidend aufholen. Wenngleich man zu Spielbeginn und im zweiten Durchgang zum Teil klare Vorteile hatte, lässt sich mit 19 torlosen Minuten in der Oberliga kein Spiel gewinnen.

Torschützen: Nele Linde (6/2), Melissa Kurth (3), Jana Winnacker (3), Elsa Kotte (2), Rieke Rosner (2), Jill Samson (2), Julie Bolte (1)

Weibl. B2-Jugend gegen EtuS Wedau 2 17:4 (9:3)

Bereits am ungewohnten Mittwochabend traf unsere weibliche B2 auf die Gäste aus Duisburg-Wedau. Dabei ließen unsere Mädels von der ersten Minute an keine Zweifel darüber aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen wird. In der Defensive hatte man den Gegner komplett im Griff, sodass Torfrau Lana Ali nur viermal hinter sich greifen musste. Im Angriff sorgte vor allem die Rückraumachse mit Neuzugang Melissa Kurth in ihrem ersten Pflichspiel für den ETB, Spielmacherin Nele Scholten und der C-Jugendlichen Kira Fortmann regelmäßig für Tore. Ein ungefährdeter 17:4 Erfolg.
Torschützen: Kira Fortmann (5/2), Melissa Kurth (5), Nele Scholten (4), Inga Görtz (1), Lara Quarti (1), Jana Winnacker (1)

Weibl. B2-Jugend gegen TV Angermund 38:2 (22:1)

Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht in Angermund gelang unserer weiblichen B2 ein standesgemäßer 38:2 Sieg und der Sprung an die Tabellenspitze. Nach 0:1 Rückstand und verworfenem Siebenmeter, kamen die Mädels erst nach vier Minuten ins Spiel, waren dem Gegner dann in allen Belangen überlegen und hielten das Tempo sehr hoch. Alle acht Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Mit 9:1 Punkten liegt man an der Tabellenspitze und will diese im Derby gegen Huttrop am kommenden Wochenende unbedingt verteidigen.

Torschützen: Melissa Kurth (8), Nele Scholten (7/1), Jana Winnacker (6), Kira Fortmann (5), Lea Gardeik (5), Inga Görtz (4/1), Lara Quarti (2), Afua Poku-Maboah (1)

Männl. B-Jugend gegen SG Überruhr 22:19 (10:6)

Ein wichtiger Sieg im Kampf um die Essener Kreismeisterschaft gelang unserer männlichen B-Jugend, die ausgerechnet im Derby gegen Überruhr auf fünf Spieler verzichten und mit nur einem Auswechsel(feld-)spieler antreten musste. Mit einer sehr guten Deckung legte man im ersten Durchgang den Grundstein für den Sieg uund hatte zudem noch reichlich Pech im Abschluss. Durch einige Nachlässigkeiten kamen die Gäste nach der Pause noch einmal etwas näher heran, in Gefahr geriet der Sieg allerdings nicht mehr, denn vor allem Timo Zengerle und Niklas Hartmann konnten aus dem Rückraum immer wieder durchbrechen oder aus der zweiten Reihe treffen.

Torschützen: Timo Zengerle (11), Niklas Hartmann (6/1), Constantin Schiffer (2), Max Schulze (2), Michel Wilde (1)

C1-Jugend gegen HSG VeRuKa 25:12 (16:4)

Einen erwartungsgemäß ungefährdeten Auswärtssieg fuhr unsere C1 bei den noch punktlosen Duisburgern ein. Schon nach zehn Minuten war die Partie beim Stand von 9:1 gelaufen und die Kräfteverhältnisse geklärt. Im weiteren Verlauf und vor allem im zweiten Durchgang agierte man dann weit weniger zielstrebig und ließ die Zügel doch deutlich schleifen. Auch aufgund der Tatsache, dass man ohne Auswechselspieler angereist war, konnte das Anfangstempo nicht ganz gehalten werden. Für ein solides Ergebnis reichte es dennoch. Durch den 25:12 Sieg springt unsere C1 zwischenzeitlich auf Tabellenplatz zwei.

Torschützen: Georg Kuchler (9/1), Felix Rühs (8), Marten Bowyer (4), Jojo Falke (3), Timur Abdel Razek (1)

C2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 33:15 (16:6)

Unsere C2 gleicht mit einem klaren Sieg gegen TuRa Altendorf ihr Punktekonto aus. Trotz 13-Mann-Kader konnte auf dem Feld nur 5 gegen 5 gespielt werden, da der Gegner dezimiert angereist war. So musste eigentlich durchgehend durchgewechselt werden, um allen Spielern ausreichend Einsatzzeiten geben zu können. So wurden viele verschiedene Formationen ausprobiert – in jeder war man dem Gegner klar überlegen und kam mit druckvollen Aktionen aus dem Rückraum und Übergängen immer wieder zum Torerfolg. In einem ausgeglichenen Team waren Joah Droste und D1-Spieler Felix Baldissera die erfolgreichsten Schützen, während Robert Lommler mit zwei Treffern ein gelungenes ETB-Debüt feierte.

Torschützen: Felix Baldissera (8), Joah Droste (8), Georg Kuchler (6/1), Joshua Wricke (5), Robert Lommler (2), Mats Wölm (2), Kiran Droste (1), Jakob Späth (1)

Weibl. D-Jugend gegen ETuS Wedau 16:16 (7:11)

Eine tolle Moral bewies unsere weibliche D-Jugend im Spiel gegen den Tabellendritten aus Wedau. Dabei sah es lange Zeit nicht danach aus, als könnten unsere Mädels etwas zählbares aus dem Spiel mitnehmen, denn nach gutem Beginn bekam man das Tempospiel der Gäste zu selten unter Kontrolle und geriet über 7:11 mit 12:15 in Rückstand. Mit großem kämpferischen Einsatz konnte dieser Rückstand dann in den letzten drei Minuten aufgeholt werden und mit Kreisläuferin Mieke Arnold war es die mit acht Toren gefährlichste ETB-Angreiferin, die wenige Sekunden vor dem Ende zum umjubelten 16:16 Ausgleich traf.

Torschützen: Mieke Arnold (8), Lara Gittke (5), Emma Hackert (2), Mika Brandenberg (1)

D1-Jugend gegen Grün Weiß Werden 62:5 (31:2)

Mit einem geschichtsträchtigen Endergebnis von 62:5 schießt sich unsere D1 an die Tabellenspitze und schickt im Fernduell um die Kreismeisterschaft ein Ausrufezeichen zum Verfolger Tusem. Nur selten ließ die offensive ETB-Deckung die Gäste aus Werden in die schwarz-weiße Hälfte kommen. Bälle wurden früh erobert und mit hohem Tempo kam man im Schnitt etwa alle 37 Sekunden zum Torerfolg. Schon früh im ersten Durchgang hatten sich alle acht Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen.

Torschützen: Felix Baldissera (15), Pascal Gertz (9), Jakob Späth (9), Piet Wölm (9/1), Mika Dammann (8), Fritz Henter (5), Maurice Thurner (5), Tom Köhler (2)

D2-Jugend gegen Winfried Huttrop 14:16 (2:7)

Im Duell der punktgleichen Tabellenzweiten zog unsere D2 knapp mit 14:16 den Kürzeren. Gegen einen älteren und körperlich hoch überlegenen Gegner, kamen unsere Jungs überhaupt nicht ins Spiel – die Anwurfzeit von 9:30 tat ihr übriges. Nur selten konnte die defensive und robuste Deckung der Huttroper geknackt werden, sodass in Hälfte eins nur zwei eigene Treffer zu verzeichnen waren. Die in der Pause besprochenen Lösungswege wurden dann nach dem Seitenwechsel zum Teil sehr gut umgesetzt, der Ball lief schneller und mit besserem Timing durch die Angriffsreihe und man kam tatsächlich noch einmal in Schlagdistanz – zu mehr reichte es aber nicht. Durch die Tatsache, dass die zweite Halbzeit mit 12:9 gewonnen werden konnte, darf man sich für die beiden noch ausstehenden Duelle gegen Huttrop durchaus etwas ausrechnen.

Torschützen: Moritz Bellenbaum (5/2), Tom Köhler (4), Simon Antke (2), David Müller (2), Matteo Odendahl (1)

E1-Jugend gegen MTG Horst 14:7 (6:3)

Gegen eine aufgrund des Tabellenstandes und der bisherigen Ergebnisse favorisierte Mannschaft aus Horst, die im Saisonverlauf noch ohne Niederlage war, gelang unserer E1 ein toller Sieg. In der Defensive überzeugten die Jungs auf ganzer Linie und ließen mit großem Einsatz die im Schnitt deutlich älteren Horster kaum zur Entfaltung kommen. Kam doch mal ein Gästespieler durch, stand häufig der starke Fynn Beckendorf im ETB-Tor im Weg. Mit einem 14:7 Erfolg war in dieser Deutlichkeit sicherlich nicht zu rechnen – verdient war er nach einer sehr guten Leistung aber allemal.

Torschützen: Felix Bellenbaum (7), Anton Koberg (3), Bastian Koch (2), Leonard Meutzner (1), Konrad Schumacher (1)

E2-Jugend gegen DJK Altendorf 09 15:15 (6:6)

Einen guten Eindruck hinterließ auch unsere E2, die dem Tabellendritten aus Altendorf in einem packenden Spiel ein Unentschieden abtrotzen konnte. Mit guter Abwehrarbeit und sehr sehenswerten Kombinationen wusste unsere junge Mannschaft zu überzeugen und machte ihr mit Abstand bestes Spiel in dieser Saison. Neben dem diesmal selbst torgefährlichen E1-Torwart Fynn Beckendorf war vor allem Paul Veith mit seinen Toren und seiner Defensivleistung ein Garant für den überraschenden Punktgewinn. Ben Dieckmann erzielte seine beiden ersten Tore für den ETB. Hätte man in der Schlussphase die beiden Haupttorschützen der Gäste in den Griff bekommen, wären es sogar zwei Punkte geworden, dennoch kann die Mannschaft sehr stolz auf ihre Leistung und die Entwicklung der letzten Wochen sein.

Torschützen: Fynn Beckendorf (5), Paul Veith (4), Ben Dieckmann (2), Hauke Hamann (2/1), Kijan Samblowsky (2)

Die PSD Bank Rhein Ruhr eG spendet 3000€ für unsere Vereinsarbeit!

Ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen ist in der heutigen Zeit mehr denn je ein Stück praktizierte Bürgergesellschaft. Die Aufgaben, die verantwortungsbewusstes Vereinshandeln umfassen, werden hingegen nicht weniger. Unsere Arbeit erfordert nicht nur einen erheblichen Zeitaufwand, sondern auch den Einsatz finanzieller und materieller Mittel – regelmäßig müssen Investitionen getätigt werden, die mit Mitgliedsbeiträgen allein nicht mehr zu tragen sind.

Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr über diese stattliche Summe, die uns die PSD Bank Rhein Ruhr eG als Spende übermittelt hat.

An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal herzlich bedanken, heute mal in ganz plakativer Form: ETB Handball loves PSD Bank Rhein Ruhr eG!

Herbstfahrt der Jugend 2019

In der ersten Woche der Herbstferien ging es für die ETB-Jugend wieder ins traditionelle Herbstcamp – diesmal nach Hachen im Sauerland. Die mehr als 50 Kinder und Jugendlichen aus den D-, C- und B-Jugenden und ihre acht Betreuer verbrachten fünf abwechslungsreiche und aufregende Tage ganz im Zeichen des Sports!
Einen Einblick in die Geschehnisse und die Stimmung im Camp liefert dieses Video:
HaHoHe!

Herbstfahrt 2019

Herbstfahrt 2019In der vergangenen Woche ging es für die ETB-Jugend wieder ins traditionelle Herbstcamp – diesmal nach Hachen im Sauerland. Die mehr als 50 Kinder und Jugendlichen aus den D-, C- und B-Jugenden und ihre acht Betreuer verbrachten fünf abwechslungsreiche und aufregende Tage ganz im Zeichen des Sports!Einen Einblick in die Geschehnisse und die Stimmung im Camp liefert dieses Video:HaHoHe!

Gepostet von ETB Schwarz-Weiß Essen Handball e.V. am Sonntag, 20. Oktober 2019

Jugend-Kompakt 06.10.19

Die weibliche B1 entzaubert den Oberliga-Tabellenführer! Auch sonst war es ein starkes Wochenende der ETB-Jugend mit nur zwei Niederlagen aus neun Spielen:

 

Weibl. B1-Jugend gegen TV Korschenbroich 30:22 (18:12)

Erster Sieg in der Oberliga für unsere B1-Mädels – und gleich ein richtiger Coup: Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Korschenbroich gelang unserer Mannschaft ein grandioser 30:22 Erfolg. Nach fünfminütiger Eingewöhnungsphase dominierten unsere Mädels die Gäste fast nach Belieben und setzten sich Tor für Tor ab. Aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung stach Rückraumspielerin Svea Haneke heraus.

Torschützen: Nele Linde (8/3), Svea Haneke (7), Elsa Kotte (4), Rieke Rosner (4), Kaja Gust (3), Jill Samson (2), Nele Scholten (2)

Weibl. B2-Jugend gegen Kettwiger SV 12:12 (8:6)

Tolles Ergebnis für unsere weibliche B2, die auch im vierten Spiel ungeschlagen bleibt. Ohne Auswechselspielerin und mit Torfrau Lara Herschbach auf dem Feld erzwang man im Derby beim Kettwiger SV ein ausgeglichenes Spiel und führte sogar über weite Strecken. Gegen die zahlenmäßig hoch überlegenen Gastgeber zeigten unsere Mädels immer wieder gutes Zusammenspiel, schenkten dann aber mit Unkonzentriertheiten die Führungen wieder her. Zur Matchwinnerin avancierte schließlich Torhüterin Lana Ali, die nach Schlusspfiff einen Siebenmeter parierte und damit den wichtigen Punkt sicherte.

Torschützen: Nele Scholten (5), Inga Görtz (2), Lara Herschbach (2), Afua Poku-Maboah (2), Jana Winnacker (1)

Männl. B-Jugend gegen HSV Dümpten 36:20 (18:8)

Der erwartet klare Sieg für unsere männliche B-Jugend gegen das punktlose Schlusslicht aus Dümpten. Unsere Mannschaft war den Gästen in allen Belangen überlegen und zeigte vor allem offensiv über weite Strecken eine gute Leistung. Die Anzahl der Gegentore gegen einen limitierten Gegner war allerdings noch ausbaufähig. Unter den mit zehn Torschützen sehr ausgeglichenen Verteilung war Spielmacher Max Schulze mit acht Toren am erfolgreichsten.

Torschützen: Max Schulze (8), Niklas Hartmann (7), Constantin Schiffer (5/2), Timo Zengerle (4), Sebastian Berndt (3), Michel Wilde (3), Viktor Labisch (2), Til Reeck (2), Jasper Brocker (1), Niklas Hammacher (1)

C1-Jugend gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade 26:17 (14:6)

Einen ungefährdeten Sieg fuhr unsere C1 beim Tabellennachbarn Hiesfeld/Aldenrade ein. Den Grundstein für den Auswärtssieg legte eine sehr gute Deckungsleistung in der Anfangsphase – ein Kompliment, das man dieser Mannschaft nicht alle Tage macht. Erst nach zehn Minuten fiel das erste Gegentor. Spielerisch sorgte unser Team für viele gute Momente: Vor allem aus der schnellen Mitte wurde immer wieder der freie Mitspieler gefunden. Dass das Ergebnis nicht deutlich höher ausfiel, war allein der grandiosen Torwartleistung des Gegners geschuldet, der eine Vielzahl bester Möglichkeiten unserer Jungs vereiteln konnte.

Torschützen: Paul Kulke (8), Felix Rühs (7/1), Georg Kuchler (4), Jojo Falke (3), Marten Bowyer (2), Timur Abdel Razek (1), Joshua Wricke (1)

C2-Jugend gegen Grün Weiß Werden 23:33 (4:15)

Ärgerlicher Spielverlauf für unsere C2 im Gastspiel bei Grün Weiß Werden: Zu Beginn des Spiels bekamen unsere Jungs überhaupt keinen Fuß in die Tür und wurden nach allen Regeln der Kunst überrannt – nach 13 Minuten stand es 2:12. Lange brauchte die Mannschaft, um selbst ins Spiel zu finden; nach dem Seitenwechsel zeigte sich die ETB-Offensive dann deutlich verbessert, war die spielerisch überlegene Mannschaft konnte mit gutem Zusammenspiel immer wieder klare Chancen erspielen. Die Werdener dagegen nutzten vor allem ihre körperlich Überlegenheit, um den Vorsprung konstant zu halten. Am Ende blieb die bittere Erkenntnis, dass die Partie in den ersten 13 Minuten verloren ging – danach zeigte unsere junge Mannschaft aber Moral und gute spielerische Ansätze.

Torschützen: Felix Baldissera (6), Joah Droste (6), Joshua Wricke (6/2), Mats Wölm (2), Piet Wölm (2), Kiran Droste (1)

D1-Jugend gegen Tusem Essen 2 24:20 (15:10)

Eine Woche nach dem Unentschieden im Spitzenspiel gegen die Erste vom Tusem, bekam es unsere D1 diesmal mit dem Jungjahrgang von der Margarethenhöhe zu tun – und war am Ende der souveräne Sieger. Das Ergebnis von 24:20 spiegelt dabei die tatsächliche Überlegenheit nicht wirklich wieder. Auch ohne gelernten Torwart und ohne den verletzten Spielmacher Jakob Späth legte unsere Mannschaft sehr gut los und führte schnell mit 5:0. Ohne gänzlich zu überzeugen, wurde das Spiel über die Bühne gebracht. Stark auf Seiten des ETB vor allem die Rückraumachse Felix Baldissera und Piet Wölm, die sich zusammen für 20 Treffer verantwortlich zeigte.

Torschützen: Felix Baldissera (11), Piet Wölm (9), Pascal Gertz (3), Mika Dammann (1)

D2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 24:18 (11:10)

Dritter Sieg im vierten Spiel für unsere D2. Im ersten Durchgang hatten die Gäste aus Altendorf Vorteile, überraschten unsere Mannschaft mit einer ganz offensiven Deckung und deckten immer wieder Zuordnungsprobleme in der ETB-Defensive auf. Erst zum Ende der ersten Hälfte – beim Stand von 7:10 – fanden unsere Jungs die richtigen Lösungen, um die Turaner zu knacken: Viel Bewegung im Angriff und ein gutes Zusammenspiel mit dem Kreisläufer führten immer wieder zu klaren Chancen. Dass es noch länger spannend blieb, lag an einer sehr ausbaufähigen Chancenverwertung. Dennoch ein souveräner und verdienter 24:18 Erfolg, bei dem sich acht der neun ETB-Feldspieler in die Torschützenliste eintragen und Luca Briese seine beiden ersten Pflichtspieltreffer erzielzen konnte.

Torschützen: Matteo Odendahl (8), David Müller (4), Simon Antke (3), Jakob Savelsbergh (3), Moritz Bellenbaum (2/1), Luca Briese (2), Emil Schmidt (1), Juri Singer (1)

E1-Jugend gegen HSG Am Hallo 20:19 (9:8)

Ein Auf und Ab mit gutem Ende erlebte unsere E1 im Spiel bei der HSG Am Hallo. Sprach in der Anfangsphase (1:3) und zu Beginn der zweiten Hälfte (11:13) wenig für einen Auswärtssieg, hatte man dazwischen auch immer wieder gute Phasen. Nach dem 15:15 setzte sich unsere Mannschaft, die ohne etatmäßigen Torhüter auskommen musste, vorentscheidend auf 18:15 drei Minuten vor Schluss ab und brachte die Führung über die Zeit. Entscheidend war, dass Konrad Schumacher die Kreise des gefährlichsten HSG-Angreifers eingrenzen konnte. Darüber hinaus hinterließ auch Leonard Meutzner als bester Feldtorschütze einen guten Eindruck, während Kijan Samblowsky in seinem zweiten Spiel sein erstes Tor feiern durfte.

Torschützen: Felix Bellenbaum (5/1), Leonard Meutzner (5), Anton Koberg (4), Konrad Schumacher (4), Bastian Koch (1), Kijan Samblowsky (1)

E2-Jugend gegen TV Cronenberg 16:5 (10:2)

Unsere ganz junge und zudem ersatzgeschwächte E2 unterlag am Samstagmittag dem TV Cronenberg mit 5:16. Die Unerfahrenheit auf dem großen Feld und ein dauerhaft klammernder Gegner machten unserer Mannschaft das Spielen schwer, sodass viele Bälle schnell wieder verloren gingen. Nach dem 10:2 zur Pause wurde aber nach dem Seitenwechsel schon eine deutliche Steigerung sichtbar – daran soll die E2 in den kommenden Spielen anknüpfen. Für einen tollen Moment sorgte Jannik Luderich aus dem jüngeren Bambini-Jahrgang (2012) mit seinem ersten E-Jugend-Treffer kurze vor Schluss.

Torschützen: Leonard Meutzner (2), Hauke Hamann (1), Jannik Luderich (1), Konrad Schumacher (1)