Jugend-Kompakt: Im Fokus: Nachholspiele am Mittwoch

Meisterschaftsspiele statt Training: Die durch Sturm „Sabine“ ausgefallenen Spiele der C2 und E2 brachten am Mittwoch der ETB-Jugend drei Punkte – der Vierte war ein verschenkter …:

 

C2-Jugend gegen SG TuRa Altendorf 29:24 (12:7)

Nach der Glanzleistung im Spiel gegen Überruhr am letzten Samstag, wollte unserer C2 im Spiel gegen TuRa Altendorf die Favoritenrolle nicht so recht bekommen. Dabei kamen unsere Jungs – trotz fragwürdiger 6:0 Deckung beim Gegner – gut ins Spiel und erspielten sich im Verlauf des ersten Durchgangs einen beruhigenden Sechs-Tore-Vorsprung. Die Defensive machte einen guten Job und hätte man im Angriff weniger den Altendorfer Torwart angeworfen oder beim Abschluss im Kreis gestanden, wäre das Ergebnis schon zur Pause deutlich höher ausgefallen. Auch nach dem Seitenwechsel zunächst wenig aufregendes: 15 Minuten vor Schluss schien die Partie gegen den Tabellenvorletzten beim Stand von 21:13 gelaufen. Doch unsere Jungs verloren die Souveränität und fingen sich einen 1:8-Lauf. Vor allem in dieser Phase bekam die Deckung überhaupt keinen Zugriff mehr, verlor jeden Zweikampf oder die Gegenspieler gleich komplett aus den Augen. In der Halle sprach man gar von „Fahnenstangen in schwarzen Trikots“. So ließ man TuRa tatsächlich noch einmal auf 22:21 herankommen. Statt für weitere personelle Experimente musste die Schlussphase dann dazu genutzt werden, die beiden Punkte einzufahren. Zwar hatte man nie den Eindruck, das Spiel könne kippen, dennoch kam unsere Mannschaft bei Weitem nicht an die Leistung aus dem Hinspiel, geschweige denn an die vom letzten Samstag heran. Getreu dem Guten Pferd (, das nicht höher springt, als es muss), blieben beide Punkte im Helmholtz und unsere C2 gleicht damit ihr Punktekonto aus.

Torschützen: Felix Baldissera (11), Joshua Wricke (6/1), Joah Droste (3), Piet Wölm (3), Robert Lommler (2), Joshua Poreski (2/2), Kiran Droste (1), Niklas Tokarski (1)

E2-Jugend gegen SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh 14:14 (9:3)

Spitzenspiel in der Kreisklasse Essen: Unsere E2 reiste als Tabellenführer nach Kupferdreh zur SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh, die als Tabellenzweiter nur einen Punkt hinter unserem Team lagen. Bis neun Minuten vor Schluss war es ein einseitiges Topspiel; zu überlegen waren unsere Jungs, die im Vergleich zum Gegner die deutlich reifere Spielanlage hatten, besser gegen den Ball verteidigten und so die Kupferdreher immer wieder zu Abspielfehlern zwangen. Im Angriff tat man sich zwar schwer gegen die permanent klammernden und körperlich überlegenen Gegenspieler, wenn es schnell ging, kam man aber immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten, ohne diese aber in letzter Konsequenz zu verwerten. Über den Halbzeitstand von 9:3 zog unsere E2 bis auf 14:7 davon. Doch es folgte der kollektive Einbruch: Die letzten neun Minuten blieb man ohne eigenen Treffer, der Angriff agierte viel zu hektsich und fehleranfällig. Unzählige Bälle wurden sehr leicht hergeschenkt und der Gegner so zu Kontern eingeladen, bei denen unsere Jungs dann nicht mehr hinterher kamen. So konnte die SG Tor für Tor aufholen und damit unsere Mannschaft immer weiter verunsichern. So konnten die Gastgeber mit zwei Treffern in der Schlussminute unserer Mannschaft noch einen sicher geglaubten Punkt abluchsen. Trotz des vermeidbaren und ärgerlichen Punktverlusts, steht unsere E2, die ausschließlich aus Jungjahrgangsspielern und Bambinis besteht, in der Kreisklasse sehr gut da und hat den Titel weiterhin fest im Blick. Am letzten Spieltag Anfang Mai steht das Rückspiel auf dem Programm. Auf die Konstellation darf man schon jetzt gespannt sein.

Torschützen: Felix Bellenbaum (5), Paul Veith (4), Robin Jetter (3), Ben Dieckmann (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.