Jugend-Kompakt 02.02.20

Fünf Siege – fünf Niederlagen sind die Ausbeute an diesem Wochenende für die ETB-Jugend. Hervorzuheben ist dabei vor allem der wichtige Derbysieg unserer weiblichen D-Jugend:

Weibl. B1-Jugend gegen VT Kempen 15:16 (8:7)

Ein spannendes Duell lieferte unsere wB1 im Oberligaspiel gegen Kempen. Spielerisch eher auf mäßigem Niveau, taten sich beide Teams offensiv sehr schwer gegen die gute Deckungsreihe des Gegners. Über die gesamte Spielzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen; unsere Mädels hatten dabei zumeist knapp die Nase vorn. In der Schlussviertelstunde wollte dann vorne fast gar nichts mehr gelingen, 10 Minuten blieb man ohne eigenes Tor und raubte sich so die Siegchance.

Torschützen: Svea Haneke (3), Nele Scholten (3), Melina Jatzkowski (2), Kaja Gust (1), Elsa Kotte (1), Melissa Kurth (1), Nele Linde (1), Lara Quarti (1), Hannah Rosner (1), Jana Winnacker (1)

Weibl. B2-Jugend gegen JSG DJK Tura 05 / RW O TV14:8 (6:3)

Souveräner Sieg für unsere B2-Mädels gegen den Tabellenfünften von Dümpten/Oberhausen. Nach torarmem Beginn brauchte man lange, um die Tormaschine anzuwerfen. Die eigene Deckung stand aber über die gesamte Spielzeit sehr gut und auch die gut aufgelegte Torfrau Lana Ali konnte viele Chancen der Gäste zunichte machen. Mit zunehmender Spieldauer nahm die starke Spielmacherin Frida Röder das Heft in die Hand und die eigene Torausbeute konnte so auch noch gesteigert werden. Nie geriet der 14:8 Heimsieg in Gefahr. Im Kampf um die Kreismeisterschaft sind unsere Mädels weiter in sehr guter Ausgangslage.

Torschützen: Frida Röder (5/2), Kira Fortmann (4), Inga Görtz (2), Afua Poku-Maboah (2), Jill Samson (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG Homberg-Rheinhausen 18:36 (7:18)

Der Tabellenführer aus dem Duisburger Westen war für unsere männliche B-Jugend einige Nummern zu groß. Unsere Jungs hielten zwar kämpferisch gut dagegen, kamen aber in der Deckung häufig einen Schritt zu spät oder konnten die körperlich starken Gäste nicht halten. Gegen die Wurfgewalt und das Kreisläuferspiel der Gäste fand man kaum Mittel. Offensiv sorgte vor allem Timo Zengerle im zweiten Durchgang noch für einige Lichtblicke – viel mehr war an diesem Tag gegen einen sehr starken Gegner nicht möglich.

Torschützen: Timo Zengerle (9), Niklas Hartmann (4), Constantin Schiffer (2), Max Schulze (2), Jasper Brocker (1)

C1-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 27:32 (20:17)

Im Spiel um Platz 3 gegen die punktgleichen Gäste aus Duisburg kassierte unsere C1 eine vermeidbare Niederlage – und erlebte ein Déjà-vu des Hinspiels. Vor allem die körperliche Unterlegenheit machte es unseren Jungs schwer; in der Deckung bekam man kaum etwas zu fassen. Im ersten Durchgang wurden die Angriffe sehr gut ausgespielt und mit 20 geworfenen Toren und einer 20:17 Führung konnte man sehr zufrieden sein. Wie im Hinspiel auch wurde das Spiel nach der Pause aus der Hand gegeben: Die eigenen Angriffe wurden nicht mehr konsequent zu Ende gespielt, man erlaubte sich überhastete Abschlüsse oder lief sich fest. Nur noch sieben Treffer gelangen im zweiten Durchgang. So liefen die Jungs einem knappen Rückstand hinterher, der bis in die Schlussphase Bestand hatte (27:29). Man versuchte noch mal alles und verlor ein paar Tore zu hoch.

Torschützen: Georg Kuchler (6/2), Timur Abdel Razek (4), Mika Dammann (4), Jojo Falke (4), Felix Möckl (3), Felix Baldissera (1), Marten Bowyer (1)

C2-Jugend gegen Grün Weiß Werden 12:32 (6:16)

Gegen die jahrgangsälteren Werdener kassierte unsere C2 die nächste hohe Niederlage. Im Gegensatz zur Vorwoche zeigten die Jungs diesmal gute Aktionen in der Offensive und erspielten sich viele Chancen. Das erste große Manko an diesem Tag war die Chancenverwertung: Unzählige freie Abschlüsse konnten nicht verwertet werden, sodass sich die Jungs für starke Angriffe zu selten belohnen konnten. Das zweite große Manko war die Deckungsarbeit, die über die gesamte Spielzeit kaum stattfand. Den Werdener Angreifern wurde allerhöchstens Geleitschutz geboten, erfolgreiche Zweikämpfe suchte man vergebens. So ging das Spiel mit 12:32 sehr deutlich an die Gäste.

Torschützen: Joshua Wricke (5), Robert Lommler (3), Mats Wölm (3), Joah Droste (1)

Weibl. D-Jugend gegen SG Überruhr 18:13 (7:7)

Unsere weibliche D-Jugend macht einen Riesenschritt in Richtung Kreismeisterschaft und distanziert im Derby die SGÜ deutlich. Nach ausgeglichenen ersten 25 Minuten drehten unsere Mädels mit einem 4:0-Lauf das Spiel von 8:9 auf 12:9 und ließen auch in der Folgezeit nichts mehr anbrennen. Vor allem mit guten Aktionen aus dem Rückraum durch Ella Bowyer und Jasmina Baouche konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Auch Torfrau Theresa Wohlgefahrt zeigte eine gute Leistung. Durch den 18:13 Erfolg, den sich unser Team mit tollem kämpferischen Einsatz und starker Mannschaftsleistung verdiente, liegt man bei noch vier ausstehenden Spielen schon fünf Punkte und den direkten Vergleich vor den Überruhrer – dem einzigen Konkurrenten um die Essener Kreismeisterschaft.

Torschützen: Jasmina Baouche (6/1), Ella Bowyer (5), Lara Gittke (3), Mika Brandenberg (2), Merle Winter (1), Greta Wolf (1)

D1-Jugend gegen MTG Horst 25:16 (12:6)

Eine Woche nach dem Sieg im Topspiel gegen den Tusem erfüllte unsere D1 auch ihre Pflichtaufgabe gegen die MTG Horst und behält ihre weiße Weste. Dabei reichte unseren Jungs eine mäßige Leistung, um das Spiel zu dominieren. Spätestens ab der fünften Minute hatte man den Gegner im Griff, kam nach Ballgewinnen immer wieder zu leichten Toren und konnte sich mit Auslösehandlungen im Positionsangriff mehrfach gut freispielen. Die letzte Konsequenz fehlte dabei vor allem im Offensivspiel, wo man zu selten in die Tiefe kam oder sich festlief. Nach 40 Minuten munterem Durchwechseln hatten sich acht der neun Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen und der souveräne Heimsieg war eingefahren.

Torschützen: Felix Baldissera (6), Pascal Gertz (5/1), Jakob Späth (4), Mika Dammann (3), Fritz Henter (2), Tom Köhler (2), Piet Wölm (2), Hermann Meyer (1)

D2-Jugend gegen TV Cronenberg 26:14 (12:5)

Gegen den Tabellenletzten vom TV Cronenberg fuhr unsere D2 den erwarteten Sieg ein. Dabei legten die Jungs von Beginn an den Grundstein für den klaren Erfolg und führten schnell mit 7:1. In der Defensive ließ man dann aber stark nach, verlor vor allem auf der eigenen rechten Seite zu oft die Gegenspieler aus den Augen und ließ den E-Jugendlichen Hauke Hamann, der das Torhütergespann gut vertrat, häufig im Stich. Im Angriff wurden viele Situationen gut herausgespielt, mit Kreuzungen oder über den Kreis zum Abschluss gekommen, zu viele Chancen wurden aber liegen gelassen, sodass man das Ergebnis mit 26:14 nicht so hoch gestalten konnte, wie es möglich gewesen wäre. Ein gutes Spiel machte vor allem das Rückraum-Duo Moritz Bellenbaum und Matteo Odendahl, die sich im 1 gegen 1 immer wieder durchsetzen konnten.

Torschützen: Matteo Odendahl (9), Moritz Bellenbaum (8/1), David Müller (3), Luca Briese (2), Jakob Savelsbergh (2), Simon Antke (1), Bruno Fuest (1)

E1-Jugend gegen SuS Haarzopf 17:22 (11:12)

Eine verdiente Niederlage kassierte unsere E1 gegen die Mannschaft der Stunde in der E-Jugend Kreisliga, SuS Haarzopf. Nach verschlafenem Beginn (0:3) brauchte man lange, um richtig ins Spiel zu kommen. Nur mühsam konnte der Rückstand aufgeholt und kurz vor der Pause erstmals ausgeglichen werden. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste aus Haarzopf leichte Vorteile, nutzten Zuordnungsprobleme in der ETB-Deckung immer wieder gut aus, während unsere Jungs in Ballbesitz zwar einige gute Ansätze zeigten, im Zusammenspiel dann aber zu ungenau agierten. In den letzten Minuten fehlte dann die Gegenwehr, das Team fand keine gemeinsame Linie mehr und verlor verdient. Bruno Fuest erzielte sein erstes Tor für den ETB.

Torschützen: Fynn Beckendorf (6/1), Felix Bellenbaum (4/1), Anton Koberg (2), Leonard Meutzner (2), Konrad Schumacher (2), Bruno Fuest (1)

E2-Jugend gegen SuS Haarzopf 2 10:8 (4:5)

Unnötig spannend machte es unsere E2. Die Jungs zeigten dabei 20 starke Minuten, in denen der Ball gut durch die Reihen lief und viele Angriffe gut ausgespielt wurden. Allerdings erlaubte man sich auch 20 Minuten, in denen von der 8. bis zur 28. Minute kein eigener Treffer gelang; unzählige beste Möglichkeiten wurden nicht genutzt oder es wurde aus wenig aussichtsreichen Situationen der Abschluss gesucht. So konnte erst Paul Veith mit seinen beiden Treffen in der Schlussphase den Sieg sichern, der ohne die Schwächephase und mit besseren Torabschlüssen deutlich höher ausgefallen wäre. Nach dem 10:8 Sieg war der Jubel bei unserer ganz jungen Mannschaft, bei der den Bambinispielern Thies Hannibal und Arthur Steiger ihre ersten E-Jugend Tore gelangen, dennoch groß.

Torschützen: Ben Dieckmann (4), Paul Veith (3), Thies Hannibal (1), Kijan Samblowsky (1), Arthur Steiger (1)

F-Jugend-Turnier

Erstmals sogar mit drei Mannschaften spielte der ETB-Nachwuchs beim Bambini-Turnier an der Goetheschule, wo diesmal alle Kinder viel Spielzeit bekamen und sich sehr gut präsentieren konnten.
Zwei Teams traten in der Fortgeschrittenengruppe an, in der die F1 alle ihre Spiele souverän gewinnen konnte. Auch die F3 feierte einen Sieg und ein Unentschieden.
Die F2 zeigte in der Anfängergruppe in vielen Spielen gute Ansätze und feierte im letzten Spiel des Tages auch noch einen Sieg.

Torschützen: Felix Bellenbaum (27), Phil Wendt (14), Jannik Luderich (12), David Klemp (11), Anton Rathleff (8), Fynn Bischoff (6), Max Siebrecht (6), Mikkel Stenzel (6), Arthur Steiger (3), Freya Diefenthal (2), Mina Winter (2) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.