Jugend-Kompakt 2.12.18

Das war stark – nur eine Niederlage aus sieben Jugendspielen. Hier gibt es wie immer alle Infos zu den Spielen:

A-Jugend gegen TuS Lintorf 30:42 (16:16)

Unsere A-Jugend wartet nun seit sechs Spielen auf einen Sieg. Gegen den Tabellennachbarn aus Lintorf kamen die Jungs, bei denen A-Jugend-Bundesligaspieler Jan Bergander sein Saisondebüt gab, gut ins Spiel und führten mit 12:9. Nicht nur in dieser Phase zeigte sich Vincent Höchtl von Rechtsaußen sehr treffsicher auch aus schlechten Winkeln. Dass das Spiel nach 16:16 zur Pause noch derart deutlich verloren ging, war sicherlich auch auf die überschaubaren Wechselmöglichkeiten unserer ersatzgeschwächten A-Jugend zurückzuführen, doch auch ein Stemmen gegen die drohende Niederlage war im zweiten Durchgang nur selten zu sehen. Zum dritten Mal in Folge kassierte die Mannschaft mehr als 40 Gegentore – viel zu viele, um in der Oberliga ein Spiel gewinnen zu können.

Torschützen: Florian von Behr (9/2), Vincent Höchtl (7), Jonas Arns (5), Nando Hülsewiesche (4), Jan Bergander (2), Niklas Hartmann (1), Justus Rudolf (1), Max Schulze (1)

Männl. B-Jugend gegen SG Überruhr 26:23 (12:10)

Gegen die punktlosen Überruhrer gelang unserer männlichen B-Jugend ihr dritter Saisonsieg, der aber ein hartes Stück Arbeit war: Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel, führte schnell mit 8:3, ließ danach aber die Zügel schleifen und die Zielstrebigkeit vermissen. So erlaubte man den spielerisch unterlegenen Gästen für lange Zeit eine Partie auf Augenhöhe. Acht Minuten vor dem Ende führten die Überruhrer 21:20, ehe unsere Jungs zum Schlussspurt ansetzten und die Punkte schließlich einfahren konnten. Trotz des 26:23 Erfolgs keine zufriedenstellende Vorstellung. Neben den beiden C-Jugend-Leihgaben Finn Dammann und Lorenz Endler überzeugte der treffsichere Rechtsaußen Viktor Labisch.

Torschützen: Timo Zengerle (6), Viktor Labisch (5), Finn Dammann (4), Niklas Hartmann (4/1), Lorenz Endler (3), Max Schulze (3), Luca Gerlach (1)

C-Jugend gegen Grün Weiß Werden 30:20 (12:7)

Gleich fünf Ausfälle musste die C-Jugend bei ihrem Auswärtsspiel in Werden kompensieren und kam so gerade noch auf sieben Spieler. Als Wechseloptionen standen lediglich drei Jungs aus der D1 zur Verfügung – Paul Kulke und Joshua Wricke feierten dabei gleich im ersten Spiel ihre C-Jugend-Torpremieren. In ungewohnter Formation taten sich unsere Jungs gegen einen unterlegenen Gegner schwerer als nötig. Im ersten Durchgang funktionierte das Spiel über Kreisläufer Constantin Schiffer sehr gut, der dann aber zu Beginn der zweiten Hälfte verletzungsbedingt ausfiel. Nach der Pause wurden dann in der Deckung einige Gänge zurückgeschaltet, sodass sich auch Torwart Michi Iouchkov noch auszeichnen konnte und unter anderem drei Strafwürfe der Gastgeber parieren konnte. In Gefahr war die weiße Weste der C-Jugend an diesem Tag nicht – in Bestbesetzung wäre es für Werden deutlich schlimmer ausgegangen.

Torschützen: Michel Wilde (8), Sebastian Berndt (7), Niklas Hammacher (6), Constantin Schiffer (6), Georg Kuchler (1/1), Paul Kulke (1), Joshua Wricke (1)

Weibl. D-Jugend gegen ETuS Wedau 13:9 (7:4)

Unsere weibliche D-Jugend feiert ihren vierten Sieg in Serie, gleicht ihr Punktekonto aus und steht weiter auf Tabellenplatz fünf. Stark ersatzgeschwächt, brauchten unsere Mädels zehn Minuten zur Eingewöhnung, danach war man aber die klar bessere Mannschaft und erspielte sich zwischenzeitlich einen 6-Tore-Vorsprung (10:4). Vor allem aufgrund einer völlig überzogenen Regelauslegung des schwachen Schiedsrichtergespanns, das im zweiten Durchgang meinte, jeden Zweikampf mit einer Zeitstrafe gegen unsere Mannschaft bestrafen zu müssen, wurde das Ergebnis zum Ende noch etwas enger – in Gefahr war der Heimsieg aber nie. Neben Torjägerin Jasmina Baouche zeigte Cathi Steger als Ersatz für Lara Ersfeld im Tor eine bärenstarke Leistung und parierte u.a. alle fünf Siebenmeter der Gäste.

Torschützen: Jasmina Baouche (8), Ella Bowyer (3), Mieke Arnold (2)

D1-Jugend gegen Tusem Essen 27:21 (15:9)

Unsere D1 reitet weiter die Erfolgswelle und ließ sich auch vom Tusem nicht aufhalten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, brachte die Einwechslung von D2-Spielmacher Jakob Späth die Mannschaft auf Kurs, der vor allem im Zusammenspiel mit dem treffsicheren Felix Möckl auf Halbrechts zu Gefallen wusste. Von 7:8 zogen unsere Jungs bis zur Pause auf 15:9 davon. Die Vorentscheidung fiel direkt nach der Halbzeit, als dem Tusem mit tollem kämpferischen Einsatz keine Möglichkeit zum Aufbäumen mehr gegeben wurde. Nach zwischenzeitlicher 8-Tore-Führung war der Heimsieg in trockenen Tüchern und in der Schlussphase konnte noch ein bisschen durchgewechselt werden.

Torschützen: Felix Möckl (9), Paul Kulke (6), Jakob Späth (5), Joshua Wricke (3), Timur Abdel Razek (1), Joah Droste (1), Leon Schmelz (1), Mats Wölm (1)

D2-Jugend gegen DJK Altendorf 09 20:13 (11:6)

Wie schon beim zweiten Quali-Turnier, wo die Mannschaften ebenfalls aufeinander trafen, kam unsere D2 gegen die punktlosen Altendorfer nicht an ihre Leistungsgrenze. Spätestens Mitte der ersten Hälfte konnte der Vorsprung aber kontinuierlich vergrößert werden, sodass der Rest des Spiels genutzt wurde, um personell einiges auszuprobieren. So wurde es ein ungefährdeter Auswärtssieg ohne eine überzeugende Leistung. Dass spielerisch nicht alles rund lief, konnte das Team verkraften, feierte man doch schon Offensivspektakel, vor allem im Spiel gegen den Tusem vor zwei Wochen. Weitaus ärgerlicher war die Verletzung von Top-Torschütze Felix Baldissera, der mindestens vier Wochen ausfallen wird.

Torschützen: Mika Dammann (5/1), Piet Wölm (4/1), Jakob Späth (3), Felix Baldissera (2), Fritz Henter (2), Theodor Schumacher (2), Hermann Meyer (1), Maurice Thurner (1)

E3-Jugend gegen Winfried Huttrop 22:18 (12:5)

Unsere E-Mädels feierten in Huttrop ihren zweiten Saisonsieg. Ohne zahlreiche Stammspielerinnen – darunter auch Torfrau Paula Reyna Kortemeier, die durch Anna Klapp gut vertreten wurde – bezwangen unsere Mädels die männliche Konkurrenz von Winfried Huttrop mit einer tollen Offensive um die zehnfache Torschützin Lara Gittke verdient mit 22.18. Vor allem im ersten Durchgang überzeugte unsere Mannschaft, ließ nach dem Seitenwechsel aber in der Deckung etwas nach, sodass es am Ende noch mal etwas spannender wurde, auch, weil den Mädels allmählich die Puste ausging.

Torschützen: folgen

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.