ETB-Handball

Jugend-Kompakt 05.10.2020

Jugend-Kompakt 05.10.2020

Im älteren Bereich drei Niederlagen, bei den jüngeren drei Siege – ausgeglichene Bilanz für den ETB-Nachwuchs. Wobei vor allem die beiden Niederlagen in den Oberligen schmerzen …:


A-Jugend gegen SV Straelen 14:24 (7:9)

Ohne Punkte kehrte unsere A-Jugend von der holländischen Grenze aus Straelen zurück und wartet nach vier Oberligaspielen weiter auf die ersten Zähler. Im ersten Durchgang hielt unsere Mannschaft das Spiel offen; vor allem die Deckung um Innenblockspieler Vassily Liebsch überzeugte und ließ nur neun Gegentreffer zu. Nach der Pause konnte an diese Leistung dann nicht mehr angeknüpft werden. Offensiv agierten unsere Jungs über die gesamte Spielzeit viel zu harmlos und kamen so in 60 Minuten nur zu 14 Treffern; vor allem aus dem Rückraum strahlte die Mannschaft kaum Gefahr aus. Kurz vor und kurz nach der Halbzeit blieb man zehn Minuten ohne Treffer und konnte so die Augenhöhe des ersten Durchgangs nicht mehr halten. Bester Torschütze war Linksaußen Bjarne Olbermann. Nach vier Spielen hat unsere A-Jugend einen Torschnitt von 13,75 – zu wenig, um in der Oberliga zu gewinnen.

Torschützen: Bjarne Olbermann (6), Timo Zengerle (3), Marten Bowyer (1), Niklas Hartmann (1), Felix Rühs (1), Constantin Schiffer (1), Max Schulze (1)




Männl. C2-Jugend gegen Tusem Essen 2 15:32 (7:10)

Das mit Spannung erwartete Oberliga-Derby gegen die Zweite vom Tusem endete für unsere C2 in einem Desaster:
Bis kurz nach der Halbzeit hielt man die Partie beim 8:11 ausgeglichen und es waren nur Kleinigkeiten, die dem Tusem die Führung brachten. Doch mit zunehmender Spieldauer kauften die Gäste mit sehr harter (wir meinen zumindest zum Teil unfairen) Deckungsarbeit unseren Jungs den Schneid ab. Es fehlte der letzte Biss und die Aggressivität, um dagegenhalten zu können. So kam man vorne kaum noch zu klaren Chancen, kassierte im zweiten Durchgang 22 Gegentore und leistete kaum noch Gegenwehr. Nach viel zu wenig Derby-Mentalität ging das Spiel viel zu hoch mit 15:32 verloren. In der Tabelle muss unsere C2 den Tusem vorbeiziehen lassen und belegt mit 4:4 Punkten Platz vier.

Torschützen: Joshua Wricke (4), Theodor Schumacher (3), Kiran Droste (2), Robert Lommler (2), Joah Droste (1), Karl Greif (1), Elliot Liebsch (1), Mats Wölm (1)



Männl. C3-Jugend gegen SG Überruhr 16:27 (8:13)

Gegen eine deutlich ältere Mannschaft der SG Überruhr machte unsere C3 kein schlechtes Spiel. In vielen Situationen zeigten sich unsere Jungs dem Gegner taktisch überlegen, attackierten immer wieder geschickt die Passwege und zwangen die Gastgeber zu technischen Fehlern. Dass man die guten Eindrücke zu wenig ins Ergebnis übertragen konnte, lag an Schwierigkeiten, sich gegen die robuste und sehr defensiv ausgerichtete SGÜ-Abwehr durchzusetzen. Phasenweise blieb man viele Minuten ohne eigenen Torerfolg. Im Zusammenspiel und im 1 gegen 1 gelangen der Mannschaft immer wieder gute Ansätze, zu oft wurde man aber am Durchbruch gehindert. So raubte das körperbetonte Spiel unserer dünn besetzten C3 schnell die Kräfte und Überruhr konnte das Spiel souverän für sich entscheiden. In einer ausgeglichen Mannschaft,
in die sich auch die drei D-Jugendlichen gut einfügten, war Tristan Wedeleit mit seinen unwiderstehlichen Antritten und vier Toren bester Werfer.

Torschützen: Tristan Wedeleit (4), Kiran Droste (3/1), Matteo Odendahl (3), Moritz Bellenbaum (2), Erik von Twickel (2), Maurice Thurner (1), Benedikt Wegel (1/1)




D1-Jugend gegen Winfried Huttrop 40:6 (15:3)

Wenig gefordert war unsere D1 im Spiel gegen die punktlose Mannschaft aus Huttrop. In allen Belangen war man dem Gegner überlegen und konnte es sich erlauben, von Beginn an personell zu experimentieren und mit Blick auf die „Englische Woche“ mit dem Nachholspiel am Mittwoch gegen Überruhr Leistungsträgern lange Pausen zu gönnen. Vor allem im zweiten Durchgang kam die ETB-Offensive mit 25 Treffern gut ins Rollen und war von den Gästen, die tapfer dagegenhielten, nicht zu stoppen. Joris Röder gelangen bei seinem ersten Einsatz gleich seine beiden ersten Pflichtspieltreffer, während sich Jonas Meyer sowohl von der Mitte als auch von Linksaußen mit elf Toren heute sehr treffsicher zeigte.

Torschützen:
Jonas Meyer (11), Erik von Twickel (8), Moritz Bellenbaum (6), Max Bongard (5), Luca Briese (3), Matteo Odendahl (2), Joris Röder (2), Jakob Savelsbergh (2), Simon Antke (1)



D2-Jugend gegen Kettwiger SV 14:11 (4:6)

Gegen die punktgleiche Mannschaft aus Kettwig wurde es für unsere D2 die erwartet enge Partie: In einer sehr torarmen und fehlerreichen ersten Halbzeit schafften es unsere Jungs zu selten, gut vorbereitet ins 1 gegen 1 zu kommen und liefen sich in der defensiven Deckung der Gäste immer wieder fest. Des Weiteren wurde auch mit den eigenen Chancen zu fahrlässig umgegangen. In der zweiten Hälfte präsentierte sich unsere Mannschaft dann stark verbessert, setzte viele der angesprochenen Vorgaben um und konnte den knappen Rückstand drehen. Unter der starken Regie von Vico Ratajczak auf der Mitte wurden vorne konsequenter gute Möglichkeiten herausgespielt und der knappe 14:11 Heimsieg nach Hause gebracht. Einen tollen Einstand gab Ben Heite, der in seinem ersten Spiel nicht nur wegen seines Treffers zu überzeugen wusste.

Torschützen: Simon Antke (4), Fynn Beckendorf (4/1), Joris Röder (2), Ben Heite (1), Anton Koberg (1), Robin Kozica (1), Vico Ratajczak (1)



E-Jugend gegen SuS Haarzopf 16:13 (7:6)

Eine ganz enge Partie gegen den Tabellennachbarn aus Haarzopf entschied unsere E-Jugend am frühen Sonntagmorgen für sich. Gute und schlechte Phasen wechselten sich ab
und das Spiel blieb lange ausgeglichen. Immer wieder konnten die Gäste mit schnellen Gegenangriffen für Gefahr sorgen, während es auf Seiten des ETB vor allem Paul Veith war, der nach überstandener Verletzung endlich sein Saisondebüt geben konnte und mit neun Toren überragender Akteur war. Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe sich unsere E-Jugend auf 14:9 ein bisschen absetzen konnte. Doch die Gäste gaben nicht auf, kämpften sich noch einmal auf 14:13 heran, ehe Ben Dieckmann und Thies Hannibal mit ihren Toren den Deckel drauf machten. Nicht nur in dieser Phase überzeugte Bambini-Torwart David Klemp, der mit tollen Paraden seine Mannschaft in Führung hielt und maßgeblichen Anteil am knappen aber verdienten Heimsieg hatte.

Torschützen: Paul Veith (9), Ben Dieckmann (3), Kijan Samblowsky (2), Thies Hannibal (1), Robin Jetter (1)


#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.