ETB vs. SG Linden-Dahlhausen

Die heutige Partie zwischen SG Linden-Dahlhausen und ETB Schwarz Weiß Essen lief schleppend an. Die Gastgeber traten mit einer defensiven 3-2-1 Abwehrformation auf. Trotz ungewöhnlicher Abwehrformation konnten wir uns fix mit 2:5 absetzen. Bis zur Halbzeit ließen wir nichts anbrennen und setzten uns mit 8:14 ab. Nach dem Seitenwechsel traten die Gastgeber offensiver auf. Dennoch blieb der Abstand von 5-6 Toren konstant bestehen. Glücklicherweise konnten auch die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters nichts mehr am Ergebnis ändern: So gingen wir mit einem verdienten 19:24 Sieg vom Feld.

Torschützen:
Bohnau 8, Wewers 6, Rautenberg, A. 5, Scholz 3, Schräder 2

Die nächste Partie wird zwischen den ersten und zweiten Damen von ETB Schwarz Weiß Essen am 25.4. statt.

Herzlichen Dank und viele Grüße,
Linja

Verdienter Sieg gegen SV Teutonia Riemke

Heute mussten wir gegen SV Teutonia Riemke ran. Die Partie begann mit wenigen Toren und es dauerte bis beide Mannschaften ins Spiel fanden. Trotz vergebener Chancen gelang es uns mit einem 5:3 in Führung zu gehen. Doch die Damen aus Riemke holten auf: 5:5. Wir behielten die Ruhe und konnten uns schnell wieder in Führung setzen und mit 9:6 absetzen. Bis zum Halbzeitpfiff kamen die Damen aus Riemke zwischenzeitlich auf zwei Tore ran, schafften aber keinen Ausgleich. Halbzeitstand lautete 12:9. Nach dem Seitenwechsel starteten wir nicht gut, hatten aber Glück dass die Riemker unsere Fehler nicht nutzten. So behielten wir den Abstand von mindestens zwei Toren bei. Zur Mitte der zweiten Halbzeit wurde es noch einmal brenzlig, da wir mit einer doppelten Zeitstrafe bestraft wurden und nur noch zu viert spielten. Jedoch gelang es uns den Riemker Damen keine Angriffsfläche zu bieten und behielten unsere Führung bei. Am Ende wurde es dann deutlicher und wir gingen mit einem verdienten 24:19 Sieg von Feld.

Torschützen:
Bohnau 6, Scholz 5, Rautenberg, A. 4, Görges, Schräder je 3, Sommer, von Haefen, Wewers je 1

Am 2. April müssen wir in Linden-Dalhausen ran.

Herzlichen Dank und viele Grüße,
Linja Scholz

Wow – erstmal durchatmen. Was für ein Wochenende! Die E2 schnappt sich den Meistertitel und die B-Jugend übernimmt sensationell die Tabellenführung!

Wow – erstmal durchatmen. Was für ein Wochenende! Die E2 schnappt sich den Meistertitel und die B-Jugend übernimmt sensationell die Tabellenführung!
Hier alles im Einzelnen:

A-Jugend gegen SC Phönix 39:13 (18:7)
Kaum gefordert wurde die A-Jugend, die beim Derby gegen den SC Phönix den zehnten Sieg in Serie einfuhr. In der zweiten Halbzeit kam man sogar ohne Auswechselspieler aus. Erfreulich auch, die sehr ausgeglichene Verteilung der Torschützen.
Torschützen: Dominik Schulze (11), Moritz Altkemper (5), Nico Falke (5), Leon Lübbers (5), Jan Bergander (4), Carl Vogt (4), Jonas Arns (2), Tom Reeck (2)

B-Jugend gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade 2 32:23 (14:9)
Die B-Jugend schafft die Sensation und gewinnt nicht nur das Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer, sondern dreht auch die 6-Tore-Niederlage aus dem Hinspiel! Grundstein für den überraschend deutlichen Sieg waren eine über weite Strecken überragende Deckungsleistung und der unbedingte Wille. Damit liegt man nun mit gewonnenem direkten Vergleich vor den Hiesfeldern und kann nun aus eigener Kraft Meister werden.
Torschützen: Niclas Edelkötter (9), Jan Bergander (7), Florian von Behr (5), Jannis Achatz (4), Jonas Arns (2), Ivan Bajzek (2), Niklas Schulz (2), Max von Maltzahn (1)

Weibl. B-Jugend gegen VfL Rheinhausen 6:36 (0:15)
Wie auch in den letzten beiden Spielen fand unsere Mannschaft zu keiner Zeit zu ihrem Spiel. Einzig Torhüterin Genia Wackerhahn verhinderte eine höhere Niederlage. Erst als im zweiten Durchgang die Reserve des Tabellenführers ran durfte, kam man zu eigenen Toren.
Torschützen: Malwina Scheele (3), Mira Mager (1), Frida Röder (1), Clara Timmer (1)

C-Jugend gegen Winfried Huttrop 2 16:33 (7:15)
Nur Mitte der ersten Halbzeit konnte die C-Jugend überzeugen. Ansonsten wirkte die Mannschaft über weite Strecken überfordert und tat sich schwer mit der robusten Spielweise der Huttroper. Dass die Niederlage deutlich höher ausfiel als im Hinspiel, ist sicherlich auch auf den zuletzt schleppenden Trainingsbetrieb zurückzuführen.
Torschützen: Max Schulze (6), Timon Häusler (4), Timo Zengerle (4), Luca Gerlach (1), Niklas Hartmann (1)

D-Jugend gegen MTG Horst 20:20 (9:10)
Ihre beste Saisonleistung zeigte die D-Jugend beim Tabellenzweiten MTG Horst. Ohne drei absolute Leistungsträger und ohne ihren etatmäßigen Torwart, überzeugte das Team mit tollem kämpferischen Einsatz und einer zumeist guten Defensivleistung. In einer packenden Schlussphase konnte ein 17:20 Rückstand aufgeholt werden und Marten Bowyer fünf Sekunden vor Schluss den umjubelten Ausgleichstreffer erzielen.
Torschützen: Finn Dammann (11), Georg Kuchler (3), Ben Michalik (3), Michail Iouchkov (2), Marten Bowyer (1)

E1-Jugend gegen MTG Horst 14:20 (6:8)
Wie schon in der Vorwoche musste die E1 auf einige wichtige Spieler verzichten, sodass auch das zweite Spitzenspiel in Folge nicht gewonnen werden konnte. Hielt man im ersten Durchgang noch gut dagegen, war man nach dem Seitenwechsel chancenlos und rutscht damit auf Platz drei der Tabelle ab.
Torschützen: Jojo Falke (4), Jakob Späth (4), Massimiliano Becker (2), Ole Loosmann (2), Paul Kulke (1), Niklas Tokarski (1)

E2-Jugend gegen SG Überruhr 2 18:13 (6:5)
Die E2 macht den Titel in der Kreisklasse perfekt! Das Spiel gegen die jahrgangsälteren Mädchen von der SG Überruhr entwickelte sich zu einer zähen Angelegenheit. Immer wieder schlichen sich Nachlässigkeiten bei der Manndeckung ein und auch die Offensive agierte zu statisch. Dennoch reichte es zu einem hart erkämpften 18:13 Erfolg, durch den unsere Mannschaft nun vorzeitig als Meister feststeht.
Torschützen: Matteo Odendahl (4), Jakob Späth (4), Max Bongard (3), Theodor Schumacher (3), Maurice Thurner (2), Mika Dammann (1), Hermann Meyer (1)

Ehrung unserer Specials am 24.03.2017

17155719_683041955214796_6279507659351313945_nEhrung für die Special Olympics

Am Freitag, 24. März 2017, werden unsere Specials noch einmal offiziell für den Gewinn der Deutschen Meisterschaften in 2016 geehrt. Die Ehrung durch den Special Olympics Deutschland in Nordrhein-Westfalen e.V. und dessen Hauptsponsor innogy findet bei hoffentlich vollem Haus in der Halbzeit des Bundesligaspiels zwischen dem Tusem Essen und der SG Leutershausen statt (19:30 h, Am Hallo)

1. Mannschaft schlägt Jahn / West souverän

1. Mannschaft schlägt Jahn / West souverän

ETB I – HSG Jahn-West 1.Herrenmannschaft 30:25 (18:14)

Personell wieder fast in Bestbesetzung, setzte sich der ETB schon in der Anfangsphase durch einige leichte Treffer auf 5 Tore ab. Während die Offensive eine der besten Halbzeiten der Saison spielte, blieben die Gäste aus Düsseldorf aufgrund einiger Nachlässigkeiten in der ETB-Deckung im Spiel.
Auch nach der Pause gingen die Schwarz-Weißen, bei denen der A-Jugendliche Nico Falke ein gutes Landesliga-Debüt gab, nicht mit letzter Konsequenz auf die Entscheidung und verpassten es durch einige vergebene Chancen, das Spiel früher zu entscheiden. So blieb die Begegnung bis zum Ende zwar vom Ergebnis eng; wirklich in Gefahr geriet der souveräne Sieg aber nie.
Die 1. Herren bleibt damit auf Platz 5 der Landesliga.

Torschützen: Lars Dressler (6), Björn Dambeck (4), Michel Fiederling (4), Matthias Kuth (4), Nils Rüschhoff (4), Martin Gerissen (3), Christian Ramming (3), Nico Falke (1), Fabian Offermann (1)

VfL Bochum vs 1. Damen ETB 12.03.17

 Gestern fand für uns der Auftakt der Finalrunde um den Aufstieg in die Landesliga statt. Dazu mussten wir in Bochum gegen VFL Bochum ran, die wir bereits aus unserer Vorrunde kannten. Die Partie begann ausgeglichen, war aber von Anfang an stark umkämpft. Keine von beiden Mannschaften konnte sich deutlich in Führung bringen. Auf unserer Seite kamen jedoch einige Konzentriertheiten dazu, was vergebene Chancen und weggeworfene Bälle zur Folge hatte. Doch trotzdem ließen wir Bochum nicht wegziehen und gingen mit 13:12 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel waren wir nicht ganz da und fingen uns drei unnötige Tore, sodass es 16:12 stand. Doch durch tolle Aktionen in der Abwehr gelang es uns die Unaufmerksamkeit mit schnellen Toren wett zu machen. Schnell stand es 18:19 für uns. Wir standen nun sicher in der Abwehr und uns gelangen vorne mehr Dinger. Doch Bochum ließ nicht locker und es wurde noch eine richtig spannende Schlussphase in welcher beide Teams noch einmal in Führung gingen. Doch Endstand war ein 23:23, womit wohl beide Mannschaften durchaus zufrieden sein können – jedem hätte der Lucky punch in der Schlussphase noch gelingen können.

Die nächste Partie ist am 26.03. gegen SV Teutonia Riemke zu Hause im Helmholtz, bei welcher wir auch die Unterstützung der Zuschauer brauchen.

Torschützen:
Wewers 1, Fehlauer, Goerges, Schräder je 2, Wahl 4, Rautenberg, K., Scholz je 6

Herzlichen Dank und viele Grüße,
Linja

Jugend Aktuell WE 04/05.03.2017

Ordentlich was los gewesen an diesem Wochenende. Hier unser Jugend-Kompakt:

A-Jugend gegen TSG Kirchhellen 48:28 (21:10)
Der Tabellenachte aus dem Norden Bottrops hatte sich zuletzt für die übrigen Teams der oberen Tabellenhälfte als echter Prüfstein erwiesen und gute Ergebnisse eingefahren. Mit Ausnahme der ersten Minuten (6:6) zeigte sich unsere A-Jugend davon unbeeindruckt, brannte ein Offensivfeuerwerk ab und untermauerte einmal mehr die Tabellenführung.
Torschützen: Max Reimann (7), Florian von Behr (7), Carl Vogt (7), Jan Bergander (6), Nico Falke (6), Dominik Schulze (5), Jonas Arns (4), Jannis Achatz (3), Niklas Schulz (3)

B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 29:9 (14:2)
Für die B-Jugend liegt der Fokus klar auf dem absoluten Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen Hiesfeld. Die Generalprobe bei der HSG Duisburg-Süd war wie schon das 39:19 im Hinspiel eine einseitige Angelegenheit. Vor allem in der ersten Halbzeit war die ETB-Defensive für die Gastgeber fast unüberwindbar. Die Offensive bot in Abwesenheit der Spielmacher Niclas Edelkötter und Max von Maltzahn noch Steigerungspotential.
Torschützen: Florian von Behr (12), Jan Bergander (5), Jannis Achatz (3), Malte Dürig (3), Jonas Arns (2), Justus Rudolf (2), Niklas Schulz (2)

Weibl. B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 6:33 (3:15)
Unsere Mannschaft erlaubte sich zu viele technische Fehler. Neben Torfrau Genia Wackerhahn, die eine höhere Niederlage verhinderte, zeigte sich nur Rückraumspielerin Lena Kiene in Normalform.
Torschützen: Lena Kiene (5), Emilia Lucht (1)

C-Jugend gegen Winfried Huttrop 8:49 (4:25)
Im Spiel zweier Mannschaften, deren Leistungsvermögen unterschiedlicher kaum sein kann, ließen sich unsere Jungs nicht hängen und steigerten die Torausbeute im Vergleich zum Hinspiel um 100 Prozent. Das Beste daran: Auf die Huttroper trifft man in dieser Saison nicht mehr.
Torschützen: Luca Gerlach (3), Vincent Reusmann (3), Finn Dammann (2)

D-Jugend gegen TV Cronenberg 40:13 (20:3)
Mit einem durch zahlreiche E-Jugendliche aufgestockten Kader, konnte die D-Jugend das Spiel gegen die unterlegenen Cronenberger nutzen, um schon mal Konstellationen für die kommende Spielzeit zu testen und den Leistungsträgern lange Pausen zu gönnen. Dass dennoch der höchste Saisonsieg dabei heraussprang, unterstreicht das große Potential.
Torschützen: Finn Dammann (8), Ben Michalik (8), Georg Kuchler (6), Felix Rühs (6), Julius Heidenreich (3), Massimiliano Becker (2), Michail Iouchkov (2), Paul Kulke (2), Jakob Späth (2), Marten Bowyer (1)

E1-Jugend gegen TuSEM Essen 11:24 (5:11)
Deutlich fiel das Ergebnis im ersten E-Jugend-Topspiel zu Gunsten des TuSEM aus, dem unsere Mannschaft damit die Tabellenführung überlassen muss. Gegen die agilen Gäste fand man kaum ein Mittel und vor allem der Ausfall von Lucian Bolte war in der diesmal zu harmlosen ETB-Offensive nicht zu ersetzen. So verlor man auch in der Höhe verdient.
Torschützen: Jojo Falke (6), Massimiliano Becker (3), Ole Loosmann (1), Aaron Preuss (1)

E2-Jugend gegen Altendorf 09 11:6 (8:3)
Die E2 macht einen Riesenschritt in Richtung Kreisklassenmeisterschaft und bezwang den einzigen Verfolger Altendorf 09 deutlich. Von Beginn an dominierten die Defensivreihen beider Teams die Partie mit einem gut aufgelegten Simon Brass im ETB-Tor. Trotz einiger ungenutzter Chancen setzte sich unsere E2 schon im ersten Durchgang ab und konnte den Vorsprung auch nach der Pause souverän verwalten – ohne offensiv vollends zu überzeugen.
Torschützen: Jakob Späth (5), Mika Dammann (2), Matteo Odendahl (2), Hermann Meyer (1), Theodor Schumacher (1)