Jugend-Kompakt 24.06.19

Nachlese zu den Oberliga-Qualifikationen im B-Jugendbereich: Während die Mädels sich erfolgreich für die Oberliga qualifizieren konnten, gelang den Jungs dieser Erfolg am Vortag nicht.

Weibl. B-Jugend Oberliga-Quali

gegen Bergischer HC 6:14 (2:7)
gegen TuS Xanten 10:7 (6:2)
HSG Bergische Panther 10:4 (7:2)

In der gut besuchten heimischen Helmholtz-Halle ließ sich unsere weibliche B-Jugend auch von der deutlichen Auftaktniederlage gegen eine starke Mannschaft vom BHC nicht aus der Bahn werfen. Im Spiel gegen den TuS Xanten war eine tolle erste Hälfte der Grundstein für den hart erkämpften 10:7 Sieg. In der letzten Partie des Tages ließen unsere Mädels dann keine Zweifel mehr aufkommen, gingen schnell mit 4:0 in Führung und waren dem Gegner klar überlegen. Der zweite Platz reichte unseren Mädels zum Erreichen der Oberliga. Nach erst wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten zeigte sich das neu zusammengestellte Team bereits spielerisch sehr harmonisch und verfügt über einen sehr ausgeglichenen Kader, was in der Verteilung der Tore deutlich wird. Im Team des Trainer-Trios Christian Schulze, Sebastian Wenzel und Geburtstagskind Kati Pollmeier überzeugte neben Linkshänderin Nele Linde als beste Torschützin vor allem Torfrau Nora Kerren.
Glückwunsch zu ihren ersten ETB-Pflichtspieltoren: Nele Linde, Kaja Gust, Svea Haneke, Jana Winnacker (aus der ehemaligen C-Jugend der SG Überruhr), Lara Quarti, Jill Samson (Neuzugänge aus Haarzopf)

Torschützen: Nele Linde (9/2), Melina Jatzkowski (3), Rieke Rosner (3), Kaja Gust (2), Svea Haneke (2), Lara Quarti (2), Jill Samson (2/1), Nele Scholten (2), Jana Winnacker (1)

Männl. B-Jugend Oberliga-Quali

gegen Tschft. Lürrip 14:16 (7:6)
gegen SG Unterrath 11:14 (6:6)
gegen SSG/HSV Wuppertal 12:29 (7:14)

Die männliche B-Jugend erwischte am Samstag einen ganz schlechten Tag und blieb ohne Sieg. Dabei wäre für unsere Jungs der zweite Platz und damit ein weiteres Turnier für die Qualifikation zur Oberliga durchaus möglich gewesen, doch in den Spielen gegen Lürrip und Unterrath wurden Führungen aus der Hand gegeben und vor allem in der Defensive war unsere Mannschaft an diesem Tag zu schwach. Wenig war zu sehen von den guten Generalproben beim Turniersieg in Bottrop und beim Testspiel in Wülfrath. So geht es für die männliche B-Jugend in die Kreisliga Rhein-Ruhr, wo man oben mitspielen und Essener Kreismeister werden will.

Torschützen: Timo Zengerle (11), Niklas Hartmann (7), Max Schulze (6), Constantin Schiffer (5), Jasper Brocker (4), Michel Wilde (3), Sebastian Hammacher (1)

#jugendkompakt

Saison-Abschlussbericht und Termine für die ETB-Veranstaltungen

Liebe Mitglieder, liebe Handballfreunde,

 

nach der Saison ist vor der Saison. Die meisten Teams befinden sich gerade noch in der wohlverdienten Pause oder haben ihre Vorbereitungsaktivitäten aufgenommen. Ein guter Zeitpunkt, die vergangene Saison einmal zu resümieren und den Blick auf die nächsten anstehenden Großereignisse zu werfen.

 

6 x Meister, 2 x Aufstieg, 1 x amtierender Deutscher Meister und 1 ganz „spezieller“ Torschützenkönig – was für eine Saison!

 

Nach 13 Jahren Abstinenz spielt die 1. Herrenmannschaft in der kommenden Saison wieder in der Verbandsliga! Im herausragenden Saisonfinale konnte der Tabellenvierte aus Mülheim nach einer tollen Vorstellung in einer rappelvollen Helmholtzhalle mit 29:23 bezwungen werden. So rettete die Mannschaft von Trainer Michael Köberle, der in seinem zehnten Jahr als ETB-Trainer endlich den Aufstieg realisieren konnte, einen Punkt Vorsprung ins Ziel. Ein wichtiges Erfolgsrezept war nicht zuletzt die schnelle Integration der ehemaligen A-Jugendlichen, die einen großartigen Job gemacht haben.

 

Solide Spielzeiten absolvierten unsere beiden Bezirksliga-Mannschaften, die auf den Plätzen acht (2. Herren) und fünf (3. Herren) abschlossen. Gerade das Team der 2. Herren konnte im Laufe der Saison mit zahlreichen Neuzugängen verstärkt und verjüngt werden. Bei der 3. Mannschaft schied Christian Bellenbaum mit Saisonende als Trainer aus, bleibt dem Team aber als Spieler erhalten.

 

Eine besondere Erfolgsgeschichte feierten die Männer der 4. Herren. Nach dem Aufstieg in die Kreisliga vor zwei Jahren belegte die Mannschaft im zweiten Jahr in Folge einen Aufstiegsplatz – diesmal gelang sogar die Meisterschaft! Aufsteigen war bei bereits zwei Bezirksliga-Mannschaften zwar nicht möglich, aber darum geht es den Routiniers der „Trainingsgruppe Null“ auch nicht. Nach dem Jahreswechsel blieb das Team in elf Spielen in Folge ohne Verlustpunkt und zeigte, welche spielerische Klasse (noch) in ihnen steckt, auch ohne Training.

 

Die Special Olympics beenden die Saison mit zwei Punkten auf Tabellenplatz acht. Bei den geworfenen Toren liegt die Mannschaft auf Platz vier und präsentierte sich in vielen Spielen sehr offensivstark. Mit Shembo Okalo stellt man zudem den besten Torschützen der Liga. Darüber hinaus ist das Team von Klaus Laß und Nicole Spratte nach wie vor amtierender Deutscher Meister der geistig Behinderten. Für unsere erfolgreiche Arbeit mit den Jungs wurden wir in der letzten Saison mit dem Vereinsförderpreis des DHB ausgezeichnet.

 

Mit 14:14 Punkten findet sich unsere 6. Mannschaft erwartungsgemäß im Mittelfeld der Kreisklasse wieder. Gleichwohl darf sich das Team 50+ in der kommenden Saison als ETB 5 in der Kreisliga bewähren. Da die Kreisliga von 11 auf 12 Mannschaften aufgestockt wird, steigen wir nachträglich als dritte Mannschaft aus der Kreisklasse auf – und sollten dringend mal recherchieren, ob es schon jemals eine fünfte Mannschaft irgendwo in der Kreisliga gegeben hat 😉

 

Knapp war es bei den Damen für das Ziel Klassenerhalt. Diverse Spielerinnen fielen aus unerfreulichen (Verletzungen) wie erfreulichen (Nachwuchs) Gründen teilweise über viele Monate hinweg aus. Dafür hat sich die Mannschaft mehr als achtbar aus der Affäre gezogen. Dank der stärksten Deckung der Liga konnte der Klassenerhalt schließlich am letzten Spieltag mit 18:30 Punkten gesichert werden. Ein Riesenerfolg, denn man darf nicht vergessen, dass aus der Damen-Landesliga vier (!) von vierzehn Mannschaften absteigen, was den Klassenerhalt zu einem außergewöhnlich hart umkämpften Geschäft macht.

 

Im Jugendbereich konnten sich gleich vier unserer Nachwuchsteams die Kreismeisterschaft sichern. Wie schon im Vorjahr war der ETB damit bei der Ehrung der Essener Kreismeister der erfolgreichste Verein der Stadt.

 

Ein schwieriges Jahr beendet die A-Jugend in der Oberliga auf Platz 10. Eine beispiellose Serie von Ausfällen verhinderte ein erfolgreicheres Abschneiden der Mannschaft im zweiten Oberliga-Jahr in Folge.

 

Nach dem frühzeitigen Gewinn der Kreismeisterschaft richteten sich bei der weiblichen B-Jugend die Blicke schnell nach vorn: Die erfolgreich angelaufene Kooperation mit der SG Überruhr wurde ausgeweitet, und die letztjährige Oberliga-C-Jugend aus Überruhr stieß zum Verein, sodass man nun mit zwei Mannschaften in dieser Altersklasse an den Start gehen kann. Richtig ernst wird es Mitte Juni, wenn sich die wB1, weiterhin unter der Leitung von Kati Pollmeier und Christian Schulze, für die Oberliga qualifizieren soll. Trainer der neuen wB2 wird Dominik Schulze.

 

Als (fast) komplett jüngerer Jahrgang konnte die männliche B-Jugend mit ihrem achten Tabellenplatz in der Kreisliga Rhein-Ruhr zufrieden sein. Im Laufe der Saison steigerten sich die Jungs kontinuierlich. Ergänzt durch die Spieler, die aus der C-Jugend aufrückten und Neuzugang Jasper Brocker (Tusem), qualifizierte man sich Anfang Mai als guter Dritter für die Oberliga-Quali.

 

Für die C-Jugend geriet der Kreismeistertitel noch einmal in Gefahr: Am vorletzten Spieltag erwischten die Jungs einen ganz schlechten Tag und waren gegen Verfolger MTG Horst chancenlos, nur knapp konnte das 12-Tore-Polster aus dem Hinspiel für den direkten Vergleich verteidigt werden. So feierte das Team von Dominik Schulze und Max Reimann die Meisterschaft – zum zweiten Mal in Folge. Im Mai überzeugte die neu formierte C1 dann in der Kreisqualifikation und zog in die nächste Runde ein, wo man durchaus Chancen für die Oberliga hat.

 

Auf einem ordentlichen siebten Platz beendete die weibliche D-Jugend ihre erste Saison in der Kreisliga Rhein-Ruhr. Angesichts der jungen Mannschaft dürfte es dort in der neuen Spielzeit deutlich weiter nach oben gehen. Verzichten müssen die Mädels auf ihre langjährige Trainerin Ilona Dammann, die aus beruflichen Gründen eine Trainerpause einlegen muss.

 

Die erfolgreichste Altersklasse in dieser Saison war die männliche D-Jugend. Als Meister (D1) und Vize (D2) in der Kreisliga Essen hat man das Maximum erreicht. Während die Spieler der D1 sich auf die beiden neu zusammengestellten C-Jugenden verteilen, bleibt die D2 geschlossen noch eine Saison in der D-Jugend.

 

Zwei Tore fehlten der männlichen E-Jugend im direkten Vergleich am Ende der Saison zur Vizemeisterschaft. Doch auch Platz drei ist ein ordentliches Ergebnis, viele neue Spieler konnten in die Mannschaft integriert werden, die nun zur Hälfte in die D2 aufrücken und zur Hälfte in der E-Jugend erneut ganz oben angreifen wollen.

 

Das letzte Ausrufezeichen der Saison setzte Mitte Mai die weibliche E-Jugend, die nach einem guten zweiten Platz in der gemischten Kreisklasse Essen als beste Mädchenmannschaft im Kreis zum Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen die Vertretung von SuS Haarzopf antreten durfte. Mit 17:6 wurde das Finale dominiert und der Titel geholt.

 

Im F-Jugendbereich untermauerten wir unsere Vormachtstellung der letzten Jahre. Die ältere F1 war in der Rückrunde die klar stärkste F-Jugend im Kreis und blieb über mehrere Turniere in Folge ohne Verlustpunkt. Rücken die größeren Kinder im Sommer in die E-Jugend auf, ist der Weg frei für unsere jüngere F2, die zuletzt tolle Fortschritte gemacht hat und trotz Altersrückstand fast immer konkurrenzfähig war.

 

Ein Wort sagt mehr als 1000 Bilder

 

DANKE – an all die fleißigen Helfer und Betreuer, Trainer, Mannschaftsverantwortlichen, Organisatoren im Hintergrund: Ohne Euch und Euer Engagement wären diese überragende Saison und die Aufbruchstimmung, die wir alle gespürt haben und die im Aufstieg der ersten Herren gipfelte, nie möglich gewesen. Euer unermüdlicher Einsatz ist nicht nur Garant für sportlichen Erfolg, Ihr seid auch der Kitt, der uns als Verein zusammenhält und weiter zusammenwachsen lässt. Lasst uns genau da weitermachen!

 

Termine

 

Sonntag, 23. Juni 2019, Helmholtz-Gymnasium, ab 11:00 h:

                                                         

Oberliga-Qualifikation weibliche B-Jugend

 

Sonntag, 30. Juni 2019, Helmholtz-Gymnasium, ab 11:00 h:

 

Oberliga-Qualifikation Männliche C-Jugend

 

Samstag, 06. Juli 2019, Helmholtz-Gymnasium (nicht Margarethenhöhe!), ab 13:30 h:

 

Wilhelm-Pfeiffer-Gedächtnis-Turnier: Er- und Sie-Turnier

 

Sonntag, 07. Juli 2019, Helmholtz-Gymnasium (nicht Margarethenhöhe!), ab 09:30 h:

 

Wilhelm-Pfeiffer-Gedächtnis-Turnier: Alte Herren und Special Olympics, Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Kufen

 

Ab 13:00 h: Lorenz-Stenzel-Gedächtnis-Turnier für Jugendmannschaften

 

Samstag, 17. August 2019, 8:00–20:00 h:

 

Eulenlauf rund um die Gaststätte Eule

Zu Gast im Adlerhorst: ETB-Jugend erfolgreich beim Turnier in Bottrop

Schon seit einigen Jahren hat das Turnier der Adler Bottrop im Sommerfahrplan unserer Jugendmannschaften einen festen Platz – so auch in diesem Jahr:

Bereits am Samstag waren die weibliche und männliche B-Jugend im Einsatz – und das ausgesprochen erfolgreich: Platz zwei für die Mädels und der Turniersieg für die Jungs in einem mit neun Mannschaften stark besetzten Turnier. Gute Generalproben vor der Qualifikation zur Oberliga, die für beide Teams am kommenden Wochenende ansteht.

Am Sonntag waren die E-Jugend, die weibliche D-Jugend und die männliche D2 am Start:
Die weibliche D-Jugend beendete ihr Turnier auf einem ordentlichen fünften Platz. Erwartungsgemäß stark präsentierte sich die E1, die von zwölf Mannschaften guter dritter wurde. Auch die neu formierte D2 hielt mit einer ganz jungen Mannschaft gut mit und gewann am Ende das Spiel um Platz sieben.

Wir danken den Adlern für das Turnier und nehmen viele gute Eindrücke aus dem Wochenende mit.

D-Jugenden beim Beachhandball-Cup am Weißenhäuser Strand

Am Freitag reisten die beiden letztjährigen männlichen D-Jugenden zur Ostsee und spielen dort noch bis Sonntag beim Beachhandball-Cup.

Trotz zweifelhafter Musikauswahl der Jungs (Lieblingstier? Bratwurst?) verlief der erste Abend schon ausgesprochen erfolgreich: Nach Abendessen und großer Eröffnungsfeier startete die D1 mit einem überzeugenden Auftaktsieg in ihr Turnier.

Bis es Sonntagnachmittag wieder zurück Richtung Essen geht, sollen für die beiden erfolgsverwöhnten Mannschaften noch viele Siege dazukommen.

#schlammschlacht
#meinlieblingstieristdiebratwurst

Alle Jahre wieder … Verl!

B- und C-Jugend verbrachten das Pfingstwochenende im ostwestfälischen Verl, um dort zum vierten Mal die schwarz-weißen Farben beim Internationalen Handballturnier zu vertreten.

Beide Mannschaften mit sehr jungen Kadern angetreten, taten sich sehr schwer – Siege blieben die Ausnahme. Die Plätze elf (B-Jugend) und sechs (C-Jugend) wurden es am Ende.

Für bessere Stimmung als das sportliche Abschneiden sorgten weitere Aktivitäten, wie der zweimalige Besuch im Freibad, die abendlichen Partys und vieles mehr, sodass es für die Jungs gelungene Tage waren.

Im nächsten Jahr stehen die Chancen gut, auch wieder vordere Plätze anzugreifen –
See you Pfingsten 2020!

ETB-Nachwuchs bei der Kreismeister-Ehrung

Im Rahmen des an diesem Wochenende stattfinden Final4 des HKE-Kreispokals wurden am Sonntagmittag die Kreismeister der Jugendklassen geehrt. Gleich viermal durfte sich der ETB-Nachwuchs feiern lassen – und war damit wie schon im Vorjahr der erfolgreichste Verein in Essen: Die weibliche E-, die weibliche B-, die männliche C-Jugend und die D1 bekamen vom Vize-Präsidenten des Westdeutschen Handball-Verbandes, Heinz Volkhausen, ihre Urkunden und Medaillen überreicht. In der voll besetzten Sporthalle Im Löwental ein tolles Erlebnis für unsere Spielerinnen und Spieler und der Lohn für eine super Spielzeit 2018/19!

Noch mal Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Final4-Wochenende im Kreis Essen

An diesem Wochenende richtet der Handballkreis Essen wieder sein Final4-Turnier der Kreispokale Senioren aus. Wenngleich die Damen- und Herrenvertretungen des ETB auch in diesem Jahr nicht für die Pokalwettbewerb gemeldet waren, bietet das Wochenende auch aus schwarz-weißer Sicht einige Highlights:

Am Samstag steigt das letzte F-Jugend-Turnier der Saison 2018/19. Ein letztes Mal greifen unsere beiden erfolgreichen Bambini-Mannschaften zum Ball; für einige Spieler werden es die letzten F-Jugend-Spiele ihrer (noch jungen) Karriere. Beginn des Turniers ist um 9:00.

Den Sonntag eröffnen, wie schon im Vorjahr, ab 10:00 die Bezirksauswahlmannschaften der D-Jugend: Im Aufgebot der Auswahlmannschaft Essen-Mitte stehen mit Catherina Steger, Jasmina Baouche (weibl. D), Paul Kulke, Joshua Wricke (männl. D1) und Piet Wölm (männl. D2) fünf ETB-Nachwuchskräfte, die dort in den Spielen gegen die anderen Auswahlmannschaften ihr Können präsentieren.

Ab 13:30 folgt die feierliche Ehrung der Kreismeister der Jugendklassen. Mit vier Meistermannschaften (weibl. B, männl. C, männl. D, weibl. E) stellt der ETB dort die erfolgreichste Jugendabteilung im Kreis. Die Teams erhalten vor toller Kulisse die Auszeichnungen für den Titel, mit Medaillen und Urkunden. Ein tolles Erlebnis für die großen und kleinen Meister. 🏆🥇

Stattfinden wird das Ganze traditionell in der Sporthalle Im Löwental in Werden. Neben tollem Rahmenprogramm ist dort auch rund um die Uhr für ausreichend Verpflegung gesorgt.
Kommt vorbei!

Jugend-Kompakt 13.5.19

Die männliche C-Jugend überzeugt in der Kreisquali und zieht als Zweiter in die nächste Runde ein. Außerdem die Details zum Endspiel um die Kreismeisterschaft weibliche E-Jugend:


Männl. C-Jugend Kreisqualifikation

gegen Tusem Essen 2 2:13
gegen SG Überruhr 17:3
gegen MTG Horst 10:7

Einen guten Eindruck hinterließ die neu formierte C-Jugend in der Kreisqualifikation. Hinter der favorisierten Mannschaft vom Tusem erspielten sich unsere Jungs Platz zwei und verschafften sich eine ordentliche Ausgangslage für die Oberliga-Qualifikation Ende Juni. Im Auftaktspiel gegen Gastgeber Tusem machte man viele Sachen richtig, belohnte sich für gute Aktionen aber nicht mit Toren. Im Hinblick auf die beiden anderen Spiele wurden Leistungsträger früh geschont, sodass die Niederlage am Ende viel zu hoch ausfiel. Die Mannschaft aus Überruhr war kein Prüfstein und alle Spieler konnten Spielpraxis sammeln. Das Duell gegen die MTG Horst entschied den Kampf um Platz zwei: Unsere Jungs machten ein starkes Spiel und zogen den Horstern mit einer sehr guten Deckung um den überragenden Georg Kuchler und einen starken Alex Mbandolo im Tor den Zahn.

Torschützen: Georg Kuchler (7/2), Marten Bowyer (5), Paul Kulke (5), Felix Rühs (4), Ben Michalik (3), Mika Dammann (2), Jojo Falke (2), Louis Schmidt (1)

E3-Jugend gegen SuS Haarzopf 17:6 (4:2)

Im Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen einen völlig unbekannten Gegner, der die Saison im HK Rhein Ruhr verbracht hatte, wirkte unsere weibliche E-Jugend im ersten Durchgang sichtlich nervös. Wenngleich die spielerischen Vorteile schnell deutlich wurden, gelang es nicht, die Angriffe zielstrebig zu Ende zu spielen und zu verwerten. Erst nach der Pause fanden die Mädels ihren Rhythmus, ließen den Haarzopferinnen keine Chance mehr und trieben das Ergebnis konsequent in die Höhe. Nach einer tollen Saison mit vielen starken Spielen, reichte der Mannschaft an diesem Tag eine durchschnittliche Leistung, um den Kreimeistertitel nach Rüttenscheid zu holen.

Torschützen: Lara Gittke (6/1), Greta Wolf (5/1), Alexa Jan (3), Nika Röttger (2), Merle Winter (1)

#jugendkompakt