Jugend-Kompakt 9.12.18

Die männlichen D-Jugenden sind Doppel-Herbstmeister und die E1 gewinnt das Topspiel gegen Horst. Enttäuschend dagegen die Resultate der A- und B-Jugend. Alles zu den Spielen unserer Jugend lest ihr hier:

A-Jugend gegen ATV Biesel 24:41 (12:25)

Und täglich grüßt das Murmeltier: Gegen die Spitzenmannschaft aus Mönchengladbach setzte es für unsere A-Jugend eine nicht unerwartete Niederlage. Erneut kassierte die Mannschaft dabei über 40 Gegentore (alleine 25 im ersten Durchgang). Anders als in der Vorwoche, geriet man diesmal sehr schnell aussichtslos in Rückstand und erlaubte sich eine Vielzahl einfacher Fehler. Zwei Lichtblicke: Nach überstandener Verletzung gab Leonard Lux ein starkes Comeback und der ebenfalls endlich genesene Max von Maltzahn kam zu seinem ersten Saisoneinsatz. Ein Funken Hoffnung, dass sich die Personalsituation allmählich entspannt.

Torschützen: Leonard Lux (7), Vincent Höchtl (5), Jonas Arns (3), Niklas Schulz (3), Nando Hülsewiesche (2), Max von Maltzahn (2), Justus Rudolf (1), Florian von Behr (1/1)

Weibl. B-Jugend gegen Spfr. Hamborn 07 abgesagt (gew. 0:2)

Aufgrund zahlreicher Ausfälle fiel für unsere weibliche B-Jugend die Reise zum Tabellenführer nach Duisburg ins Wasser.

Männl. B-Jugend gegen DJK Adler Bottrop 17:20 (10:10)

Mit dem erhofften Auswärtssieg beim Tabellennachbarn in Bottrop wurde es nichts für unsere männliche B-Jugend. Kurzfristig fielen mit Timo Zengerle und Niklas Hartmann die beiden mit Abstand besten Torschützen der bisherigen Saison krankheitsbedingt aus und während des Spiels verletzte sich auch Vincent Reusmann, sodass vor allem im Rückraum kaum Optionen zur Verfügung standen. Die wenig eingespielte Formation, durch die C-Jugendlichen Constantin Schiffer und Lorenz Endler ergänzt, war offensiv zu harmlos und erlaubte sich viele Fehler. Auch eine ordentliche Deckung konnte das gegen einen schwachen Gegner nicht kompensieren und so musste man die Bottroper in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Torschützen: Constantin Schiffer (4), Timon Häusler (3), Nils Brodoch (2), Lorenz Endler (2), Til Reeck (2), Max Schulze (2), Fedor Hackmann (1), Viktor Labisch (1)

C-Jugend gegen SuS Haarzopf 42:10 (18:7)

Wie so oft in dieser Saison musste unsere C-Jugend gegen Haarzopf ein sehr ungleiches Duell austragen. Im ersten Durchgang blieb vor allem in der Deckung viel Luft nach oben und die Devise „einstellige Gegentrefferzahl“ war früh in weiter Ferne. Die zweite Hälfte wurde dann mit 24:3 gewonnen – die antizipative Deckung schmeckte den Gästen gar nicht und so rollte ein Gegenstoß nach dem anderen auf das Haarzopfer Tor zu. Formsache, dass sich alle zehn ETB-Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Angesichts der Kräfteverhältnisse konnte die Partie nur bedingt als Vorbereitung auf das Topspiel gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreien Horster nächsten Sonntag genutzt werden.

Torschützen: Lorenz Endler (12), Constantin Schiffer (8/2), Niklas Hammacher (6), Sebastian Berndt (3), Finn Dammann (3), Georg Kuchler (3), Jakob Späth (3), Marten Bowyer (2), Sebastian Hammacher (1), Ben Michalik (1)

D1-Jugend gegen MTG Horst 21:10 (11:6)

Unsere D1 geht ohne Verlustpunkt als Herbstmeister in die Winterpause. Gegen die MTG Horst war wie so oft die „beste Abwehr der Liga“ mit den Torhütern Cathi Steger und Alex Mbandolo der Garant für den nie gefährdeten Auswärtssieg. Durch den Ausfall der beiden Spielmacher Joshua Wricke und Massimiliano Becker, durften sich Paul Kulke und Joah Droste erfolgreich auf der ungewohnten Mittelposition versuchen. Im 1 gegen 1 waren unsere Jungs dem Gegner klar überlegen und hätte man weniger den Horster Torhüter oder die Wand hinter dem Tor getroffen, wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen.

Torschützen: Felix Möckl (7), Paul Kulke (5), Mats Wölm (3), Joah Droste (2), Timur Abdel Razek (2), Leon Schmelz (2)

D2-Jugend gegen Kettwiger SV 23:20 (12:10)

Ein wenig überzeugender Erfolg für unsere D2 gegen die Gäste aus Kettwig. Vor allem das Fehlen des verletzten Torjägers Felix Baldissera war der Mannschaft anzumerken. Erst nach der Halbzeitpause konnten sich unsere Jungs auf 4-5 Tore absetzen und den Pflichtsieg am Ende nach Hause bringen. Alle acht Feldspieler kamen zum Torerfolg – für Paul Hertel, Philip Kottnauer und E-Jugendspieler Moritz Bellenbaum waren es die ersten D-Jugend-Treffer. Hinter unserer D1 belegt die Truppe zur Winterpause den zweiten Tabellenplatz. Am 27. Januar eröffnet das Vereinsduell die Rückrunde.

Torschützen: Piet Wölm (6/2), Theodor Schumacher (5), Mika Dammann (4), Jakob Späth (4), Moritz Bellenbaum (1), Paul Hertel (1), Philip Kottnauer (1), Hermann Meyer (1)

E1-Jugend gegen MTG Horst 12:10 (6:2)

Im Duell der ersten Verfolger von Tabellenführer Tusem konnte unsere E1 den Konkurrenten aus Horst distanzieren. Erst nach zehn Minuten gelang den Gästen beim Stand von 4:0 der erste Treffer. Bis zur 30. Minute machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel und hatte die Horster im Griff, ehe man in der Schlussphase etwas nachlässig wurde und den Gegner noch einmal kurz herankommen ließ. Am Ende konnte man sich aber verdient mit 12:10 durchsetzen und geht damit als Tabellenzweiter in die Weihnachtspause – ein Platz, der im neuen Jahr unbedingt verteidigt werden soll.

Torschützen: Matteo Odendahl (7), Valentin Weiffen (2), Moritz Bellenbaum (1), Paul Bergemann (1), Juri Singer (1)

F-Jugend-Turnier

Zum letzten Mal im Jahr 2018 waren unsere Jüngsten im Einsatz. Nach dem starken Auftaktsieg gegen den Dauerrivalen MTG Horst, kassierte man zwar vier Niederlagen, der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Es wurde einiges ausprobiert und spielerisch wussten auch die jüngeren Spielerinnen und Spieler zu gefallen. Mitte Januar geht es für die Bambinis weiter.

Torschützen: Felix Bellenbaum (11), Robin Jetter (6), Bastian Koch (1)

#jugendkompakt

Jugend-Kompakt 2.12.18

Das war stark – nur eine Niederlage aus sieben Jugendspielen. Hier gibt es wie immer alle Infos zu den Spielen:

A-Jugend gegen TuS Lintorf 30:42 (16:16)

Unsere A-Jugend wartet nun seit sechs Spielen auf einen Sieg. Gegen den Tabellennachbarn aus Lintorf kamen die Jungs, bei denen A-Jugend-Bundesligaspieler Jan Bergander sein Saisondebüt gab, gut ins Spiel und führten mit 12:9. Nicht nur in dieser Phase zeigte sich Vincent Höchtl von Rechtsaußen sehr treffsicher auch aus schlechten Winkeln. Dass das Spiel nach 16:16 zur Pause noch derart deutlich verloren ging, war sicherlich auch auf die überschaubaren Wechselmöglichkeiten unserer ersatzgeschwächten A-Jugend zurückzuführen, doch auch ein Stemmen gegen die drohende Niederlage war im zweiten Durchgang nur selten zu sehen. Zum dritten Mal in Folge kassierte die Mannschaft mehr als 40 Gegentore – viel zu viele, um in der Oberliga ein Spiel gewinnen zu können.

Torschützen: Florian von Behr (9/2), Vincent Höchtl (7), Jonas Arns (5), Nando Hülsewiesche (4), Jan Bergander (2), Niklas Hartmann (1), Justus Rudolf (1), Max Schulze (1)

Männl. B-Jugend gegen SG Überruhr 26:23 (12:10)

Gegen die punktlosen Überruhrer gelang unserer männlichen B-Jugend ihr dritter Saisonsieg, der aber ein hartes Stück Arbeit war: Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel, führte schnell mit 8:3, ließ danach aber die Zügel schleifen und die Zielstrebigkeit vermissen. So erlaubte man den spielerisch unterlegenen Gästen für lange Zeit eine Partie auf Augenhöhe. Acht Minuten vor dem Ende führten die Überruhrer 21:20, ehe unsere Jungs zum Schlussspurt ansetzten und die Punkte schließlich einfahren konnten. Trotz des 26:23 Erfolgs keine zufriedenstellende Vorstellung. Neben den beiden C-Jugend-Leihgaben Finn Dammann und Lorenz Endler überzeugte der treffsichere Rechtsaußen Viktor Labisch.

Torschützen: Timo Zengerle (6), Viktor Labisch (5), Finn Dammann (4), Niklas Hartmann (4/1), Lorenz Endler (3), Max Schulze (3), Luca Gerlach (1)

C-Jugend gegen Grün Weiß Werden 30:20 (12:7)

Gleich fünf Ausfälle musste die C-Jugend bei ihrem Auswärtsspiel in Werden kompensieren und kam so gerade noch auf sieben Spieler. Als Wechseloptionen standen lediglich drei Jungs aus der D1 zur Verfügung – Paul Kulke und Joshua Wricke feierten dabei gleich im ersten Spiel ihre C-Jugend-Torpremieren. In ungewohnter Formation taten sich unsere Jungs gegen einen unterlegenen Gegner schwerer als nötig. Im ersten Durchgang funktionierte das Spiel über Kreisläufer Constantin Schiffer sehr gut, der dann aber zu Beginn der zweiten Hälfte verletzungsbedingt ausfiel. Nach der Pause wurden dann in der Deckung einige Gänge zurückgeschaltet, sodass sich auch Torwart Michi Iouchkov noch auszeichnen konnte und unter anderem drei Strafwürfe der Gastgeber parieren konnte. In Gefahr war die weiße Weste der C-Jugend an diesem Tag nicht – in Bestbesetzung wäre es für Werden deutlich schlimmer ausgegangen.

Torschützen: Michel Wilde (8), Sebastian Berndt (7), Niklas Hammacher (6), Constantin Schiffer (6), Georg Kuchler (1/1), Paul Kulke (1), Joshua Wricke (1)

Weibl. D-Jugend gegen ETuS Wedau 13:9 (7:4)

Unsere weibliche D-Jugend feiert ihren vierten Sieg in Serie, gleicht ihr Punktekonto aus und steht weiter auf Tabellenplatz fünf. Stark ersatzgeschwächt, brauchten unsere Mädels zehn Minuten zur Eingewöhnung, danach war man aber die klar bessere Mannschaft und erspielte sich zwischenzeitlich einen 6-Tore-Vorsprung (10:4). Vor allem aufgrund einer völlig überzogenen Regelauslegung des schwachen Schiedsrichtergespanns, das im zweiten Durchgang meinte, jeden Zweikampf mit einer Zeitstrafe gegen unsere Mannschaft bestrafen zu müssen, wurde das Ergebnis zum Ende noch etwas enger – in Gefahr war der Heimsieg aber nie. Neben Torjägerin Jasmina Baouche zeigte Cathi Steger als Ersatz für Lara Ersfeld im Tor eine bärenstarke Leistung und parierte u.a. alle fünf Siebenmeter der Gäste.

Torschützen: Jasmina Baouche (8), Ella Bowyer (3), Mieke Arnold (2)

D1-Jugend gegen Tusem Essen 27:21 (15:9)

Unsere D1 reitet weiter die Erfolgswelle und ließ sich auch vom Tusem nicht aufhalten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, brachte die Einwechslung von D2-Spielmacher Jakob Späth die Mannschaft auf Kurs, der vor allem im Zusammenspiel mit dem treffsicheren Felix Möckl auf Halbrechts zu Gefallen wusste. Von 7:8 zogen unsere Jungs bis zur Pause auf 15:9 davon. Die Vorentscheidung fiel direkt nach der Halbzeit, als dem Tusem mit tollem kämpferischen Einsatz keine Möglichkeit zum Aufbäumen mehr gegeben wurde. Nach zwischenzeitlicher 8-Tore-Führung war der Heimsieg in trockenen Tüchern und in der Schlussphase konnte noch ein bisschen durchgewechselt werden.

Torschützen: Felix Möckl (9), Paul Kulke (6), Jakob Späth (5), Joshua Wricke (3), Timur Abdel Razek (1), Joah Droste (1), Leon Schmelz (1), Mats Wölm (1)

D2-Jugend gegen DJK Altendorf 09 20:13 (11:6)

Wie schon beim zweiten Quali-Turnier, wo die Mannschaften ebenfalls aufeinander trafen, kam unsere D2 gegen die punktlosen Altendorfer nicht an ihre Leistungsgrenze. Spätestens Mitte der ersten Hälfte konnte der Vorsprung aber kontinuierlich vergrößert werden, sodass der Rest des Spiels genutzt wurde, um personell einiges auszuprobieren. So wurde es ein ungefährdeter Auswärtssieg ohne eine überzeugende Leistung. Dass spielerisch nicht alles rund lief, konnte das Team verkraften, feierte man doch schon Offensivspektakel, vor allem im Spiel gegen den Tusem vor zwei Wochen. Weitaus ärgerlicher war die Verletzung von Top-Torschütze Felix Baldissera, der mindestens vier Wochen ausfallen wird.

Torschützen: Mika Dammann (5/1), Piet Wölm (4/1), Jakob Späth (3), Felix Baldissera (2), Fritz Henter (2), Theodor Schumacher (2), Hermann Meyer (1), Maurice Thurner (1)

E3-Jugend gegen Winfried Huttrop 22:18 (12:5)

Unsere E-Mädels feierten in Huttrop ihren zweiten Saisonsieg. Ohne zahlreiche Stammspielerinnen – darunter auch Torfrau Paula Reyna Kortemeier, die durch Anna Klapp gut vertreten wurde – bezwangen unsere Mädels die männliche Konkurrenz von Winfried Huttrop mit einer tollen Offensive um die zehnfache Torschützin Lara Gittke verdient mit 22.18. Vor allem im ersten Durchgang überzeugte unsere Mannschaft, ließ nach dem Seitenwechsel aber in der Deckung etwas nach, sodass es am Ende noch mal etwas spannender wurde, auch, weil den Mädels allmählich die Puste ausging.

Torschützen: folgen

#jugendkompakt

Jugend-Kompakt 24.11.18

Jugend-Kompakt ist schon am Samstagabend durch für dieses Wochenende: Positive Bilanz bei unseren jüngeren Nachwuchsteams. Die D-Jugenden verteidigen im Gleichschritt ihre Doppelführung in der Tabelle:
 
 
D1-Jugend gegen DJK Altendorf 09 24:12 (10:5)
 
Unsere D1 gewinnt auch ihr drittes Saisonspiel und verteidigt die Tabellenführung. Gegen das punktlose Schlusslicht wurde personell viel experimentiert – dementsprechend stockend präsentierte sich die Offensive, in der vor allem Paul Kulke mit seinen 1 gegen 1 Aktionen aus dem Rückraum für Gefahr sorgte. Die Zahl der einfachen Ballverluste war aber weiterhin zu hoch, sodass die spielerisch klar unterlegenen Altendorfer zu einigen Gegenstoßtoren kamen. Im Vergleich zu den Vorwochen deutlich verbessert war das Angriffsspiel über die Außen, wo sich die Droste-Zwillinge ebenso in die Torschützenliste eintragen konnten wie Benedikt Wegel. Defensiv war man dagegen vor allem gegen den agilen Linksaußen der Gastgeber etwas zu nachlässig.
Torschützen: Paul Kulke (7), Felix Möckl (5), Joah Droste (3), Joshua Wricke (3), Timur Abdel Razek (2), Mats Wölm (2), Kiran Droste (1), Benedikt Wegel (1)
 
 
D2-Jugend gegen MTG Horst 24:12 (14:7)
 
24:12 hieß es am Ende auch beim Spiel unserer D2: Nach der Gala gegen den Tusem, konnte auch die MTG Horst deutlich bezwungen werden. Ersatzgeschwächt mit nur einem Auswechselspieler, übenahm unsere Mannschaft spätestens Mitte der ersten Hälfte das Kommando und zog von 6:4 auf 11:4 davon. Mit gutem Offensivspiel unter der starken Regie von Jakob Späth, hatte man die Jungs aus Horst die gesamte Zeit unter Kontrolle und erspielte sich reihenweise beste Möglichkeiten. Nur aufgrund einer unfassbar starken Torwartleistung der MTG, blieb das Ergebnis halbwegs im Rahmen.
Torschützen: Felix Baldissera (7), Jakob Späth (5), Mika Dammann (4), Piet Wölm (4/2), Fritz Henter (2), Hermann Meyer (2)
 
 
E1-Jugend gegen SuS Haarzopf 17:13 (8:5)
 
Unsere E1 konnte sich im Spiel bei SuS Haarzopf in der Anfangsphase auf drei Tore absetzen. Wann immer unsere Jungs den Ball erobern und schnell nach vorne spielen konnten, boten sich viele Räume, die mit gutem Kombinationsspiel genutzt werden konnten. Stand die Haarzopfer Deckung dagegen einmal kompakt, fehlte es der eigenen Offensive an Bewegung, um zu guten Torchancen zu kommen. Die Hintermannschaft verlor etwas zu häufig die Zuordnung und ließ die groß gewachsenen Haarzopfer immer wieder zum eigenen Kreis durchbrechen. So konnte man sich zwar nicht absetzen, den Vorsprung aus der Anfangsphase aber bis zum Schluss verteidigen. In Abwesenheit von Top-Torschütze Matteo Odendahl, zeigte sich eine sehr ausgeglichene Torverteilung.
Torschützen: Moritz Bellenbaum (5), Konrad Schumacher (3), Felix Bellenbaum (2), Kerem Dogan (2), Valentin Weiffen (2), Fynn Beckendorf (1), Benedikt Schierhofer (1), Juri Singer (1
 
 
E3-Jugend gegen SG Überruhr 2 13:16 (8:8)
 
Auch ohne ihre torgefährlichste Spielerin, Greta Wolf, erzwang unsere E3 gegen einen körperlich überlegenen Gegner aus Überruhr ein Spiel auf Augenhöhe und lag zwischenzeitlich mit zwei Toren in Führung. Erst in den letzten fünf Minuten der Partie stellten die Gäste von der Ruhrhalbinsel die Zeichen auf Auswärtssieg. Offensiv zeigten unsere Mädels sich im Vergleich zum 6:4 in Cronenberg in der Vorwoche verbessert: Neben den beiden torgefährlichen Linkshänderinnen Alexa Jan und Lara Gittke, zeigte sich auch Nika Röttger in ihrem ersten Saisoneinsatz für die E3 als gute Verstärkung.
Torschützen: Lara Gittke (6), Nika Röttger (4), Alexa Jan (3)
 
 
F-Jugend-Turnier
 
Zum zweiten Mal in dieser Saison waren unsere Jüngsten im Einsatz – erstmals vor imposanter Kulisse in der Sporthalle am Hallo. Mit einer sehr jungen Mannschaft bot man sich spannende Duelle mit Horst, Tusem und Überruhr. Die Bilanz fiel nach drei Siegen und drei Niederlagen durchaus positiv aus. Personell wurde einiges ausprobiert; unter anderem kamen drei verschiedene Torhüter zum Einsatz. Neben dem 24-Tore-Duo Felix Bellenbaum und Robin Jetter, überzeugten vor allem Phil Wendt – bei seinem ersten Turnier mit tollen Aktionen im Tor – und Bastian Koch, der nicht nur torgefährlich war sondern auch stark gegen den Ball verteidigte. Insgesamt ein toller Auftritt unserer Truppe.
Torschützen: Felix Bellenbaum (12), Robin Jetter (12), Bastian Koch (7), Bennet Laader (1)
 
#jugendkompakt

Jugend-Kompakt 18.11.18

Was ist denn da im D-Jugendbereich los? Ein Erfolg nach dem Nächsten … Und auch die E3 startet stark in ihre Liga!
Jugend-Kompakt – leider auch mit einigen Negativergebnissen:

A-Jugend gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade 2 abgesagt (gew. 0:2)

Aufgund der vielen verletzungsbedingten Ausfälle und der Tatsache, dass die B-Jugendlichen zeitgleich im Einsatz waren, konnte unsere A-Jugend die Reise nach Dinslaken nicht antreten und bescherte den Hiesfeldern ihre ersten Punkte in dieser Saison.

Männl. B-Jugend gegen SuS Haarzopf 18:37 (8:16)

Gegen den Tabellennachbarn ging unsere ersatzgeschwächte männliche B-Jugend mächtig baden. Von 7:10 verloren unsere Jungs bis zur Pause beim 8:16 den Anschluss. Offensiv fand man wenig Mittel gegen die kompakte 6:0 der Haarzopfer, während die eigene Hintermannschaft gegen die körperlich überlegenen Gegenspieler kaum in die Zweikämpfe kam. Hinzu kamen gerade nach der Pause viele technische Fehler, die dem Gegner leichte Tore erlaubten. In zwei Wochen sollte es gegen das Tabellenschlusslicht aus Überruhr dann aber mit dem dritten Saisonsieg klappen – steigern müssen sich die Jungs aber auch dafür.

Torschützen: Niklas Hartmann (9/3), Timo Zengerle (9)

Weibl. D-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 13:8 (6:3)

Der dritte Sieg in Folge für unsere weibliche D-Jugend, die sich als Tabellenfünfter allmählich in der oberen Tabellenhälfte etabliert (… und das als jüngerer Jahrgang). Im Angriff zeigten sich unsere Mädels weiter verbessert, bewegten sich gut auf die Nahtstellen, konnten sehr sehenswert kombinieren und sich einmal mehr auf die Finalität von Jasmina Baouche verlassen. Die Defensive vor einer starken Torfrau Lara Ersfeld arbeitete gut zusammen und ließ dem Gegner wenig Raum zur Entfaltung. So war der überzeugende Erfolg in Duisburg auch ohne Auswechselspielerin nie gefährdet.

Torschützen: Jasmina Baouche (8/1), Catherina Steger (2/2), Mieke Arnold (1), Mika Brandenberg (1), Emma Hackert (1)

D1-Jugend gegen Kettwiger SV 17:14 (7:9)

Selten passte der Begriff „Arbeitssieg“ besser als zu dem, was unsere D1 beim Kettwiger SV – nach klarem Sieg in der Vorwoche erster Tabellenführer – ablieferte: Wenngleich man eigentlich die klar bessere Mannschaft auf dem Platz hatte, gelang es lange nicht, dies auch ins Ergebnis zu übertragen. Unseren Jungs reichten elf gute Minuten nach der Halbzeitpause, in denen der 7:9 Pausenrückstand in eine 14:9 Führung umgewandelt und damit die Entscheidung herbeigeführt werden konnte. Die restliche Spielzeit war geprägt von Nachlässigkeiten vor allem auf den äußeren Deckungspositionen und einem zu statischen und einfallslosen Angriff.
Als Tabellenführer und einzige Mannschaft mit 4:0 Punkten sieht der Start in die Saison durchaus vielversprechend aus – eine spielerische Steigerung muss aber dringend her.

Torschützen: Joshua Wricke (6/2), Timur Abdel Razek (4), Paul Kulke (4), Felix Möckl (3)

D2-Jugend gegen Tusem Essen 32:22 (15:12)

Mit einem Sieg, der in dieser Deutlichkeit kaum zu erwarten war, setzte unsere D2 ein dickes Ausrufezeichen gegen die Mannschaft vom Tusem. Unser Jungjahrgang machte vor allem offensiv ein Riesenspiel und dominierte spätestens im zweiten Durchgang den deutlich älteren Gegner in allen Belangen. Neben der sehr durchsetzungsstarken Rückraumachse Felix Baldissera und Jakob Späth, die im 1 gegen 1 kaum zu stoppen waren, hinterließ auch Piet Wölm auf Linksaußen gegen seine ehemalige Mannschaft einen sehr guten Eindruck.
Damit macht unsere D2 die Doppelführung in der Kreisliga perfekt und steht hinter der D1 auf Tabellenplatz 2!

Torschützen: Felix Baldissera (10/1), Jakob Späth (7), Piet Wölm (6/2), Mika Dammann (5/1), Theodor Schumacher (3), Fritz Henter (1)

E1-Jugend gegen Tusem Essen 7:25 (3:12)

Chancenlos war unsere E1 gegen einen ganz starken Gegner von der Margarethenhöhe. Schon in der Anfangsphase (1:9) wurde deutlich, dass der Tusem eine Nummer zu groß ist für unsere Jungs. Defensiv kämpfte man zwar vorbildlich, die eigene Offensive kam aber gegen die enge Manndeckung der Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung: Es fehlte an Bewegung, um in gute Torwurfsituationen zu kommen, sodass man es häufig aus der Distanz versuchte und es dem Tusem-Torwart damit einfach machte. Eine Niederlage gegen den wohl angehenden Kreismeister, ist für unsere Jungs aber kein Beinbruch.

Torschützen: Paul Bergemann (3), Matteo Odendahl (3), Valentin Weiffen (1)

E3-Jugend gegen TV Cronenberg 6:4 (5:1)

Toller Auftakt für unsere E-Mädels in die Kreisklassensaison. In einer torarmen Partie mit guten Deckungsreihen und starken Torhütern, erkämpften sich unsere Mädels im ersten Durchgang eine 5:1 Führung und waren die klar bessere Mannschaft. Dass der Vorsprung am Ende kleiner wurde, war vor allem der Tatsache geschuldet, dass unseren Mädels, die ohne Auswechselspielerin antreten mussten, im zweiten Druchgang die Kräfte ausgingen. Mit einer aufmerksamen Deckungsarbeit reichte es aber, um den verdienten Auswärtssieg über die Zeit zu bringen.

Torschützen: Greta Wolf (3), Alexa Jan (2), Lara Gittke (1)

#jugendkompakt

ETB packt für Weihnachtspäckchenkonvoi

Manchmal zeigt sich, was ein Verein noch alles kann…

Am gestrigen Heimspieltag haben Eltern und Kinder des ETB für den Weihnachtspäckchenkonvoi des Round Table Essen gesammelt. (www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de)

Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ kamen im Helmholtz über 40 liebevoll geschmückte Weihnachtspakete zusammen, die demnächst die lange Reise zu Kindern in Osteuropa machen.

Wer will, kann unter der oben genannten Adresse noch mehr erfahren und vielleicht auch eine kleine Spende für die Versandkosten machen.

Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben!

Jugend-Kompakt 11.11.18

Ein sehr starkes Wochenende der ETB-Jugend: Außer bei der A-Jugend gingen in allen Spielen die schwarz-weißen Farben als Sieger vom Platz. Ein dramatisches Vereinsderby gab es bei der D-Jugend …
Jugend-Kompakt informiert über alles:

 

A-Jugend gegen JHC Wermelskirchen 18:43 (11:22)

Unsere A-Jugend konnte den Abwärtstrend auch im Heimspiel gegen Wermelskirchen nicht stoppen, ging beim 18:43 komplett unter und kassierte die vierte klare Niederlage in Folge. Das Verletzungs- und Krankeitspech, das sich schon seit Wochen hält, erreichte nun seinen Höhepunkt und das Team von Christian Bellenbaum und Julian Ulrich hatte lediglich B-Jugendspieler Niklas Hartmann als Auswechselspieler. Von der ersten Minute an lief unsere Mannschaft einem klaren Rückstand hinterher und zeigte wenig Moral. Wobei allein mit mehr Moral dieses Spiel wohl auch nicht hätte gewonnen werden können.

Torschützen: Jonas Arns (5), Nando Hülsewiesche (4), Niklas Schulz (3), Niklas Hartmann (2), Justus Rudolf (2), Vincent Höchtl (1), Florian von Behr (1)

Weibl. B-Jugend gegen MSV Duisburg 25:12 (15:5)

Bereits am Mittwochabend gelang unserer weiblichen B-Jugend im Nachholspiel gegen MSV Duisburg der zweite Saisonsieg. In einer guten ersten Hälfte war es vor allem Julie Bolte, die sowohl von der ersten Deckungsposition erfolgreich in den Gegenstoß kam als auch am Kreis sehr durchsetzungsstark agierte. Der zweite Durchgang begann schleppend und die punktlosen Gäste kamen noch einmal auf acht Tore heran, ehe unsere Mädels in der Schlussphase noch einmal einen Gang zulegen und, angeführt von einer guten Spielmacherin Nele Scholten, bis zum Schlusspfiff auf 25:12 davonziehen konnten.

Torschützen: Julie Bolte (8), Nele Scholten (6), Amelie Köhl (4), Frida Röder (3/2), Hannah Rosner (2), Anouk Bruning (1), Antonia Lüg (1)

Weibl. B-Jugend gegen TV Ratingen 17:9 (7:6)

Gegen den zuvor punktgleichen Konkurrenten aus Ratingen durfte man ein enges Spiel erwarten – das war es allerdings nur im ersten Durchgang: Nach holprigem Start (0:4) steigerte sich unsere weibliche B-Jugend im Spielverlauf kontinuierlich. Vor allem die Deckung vor einer starken Lara Herschbach im Tor überzeugte und kassierte im zweiten Durchgang nur noch drei Gegentreffer. Eine geschlossen starke Leistung sicherte den hochverdienten Heimsieg. Durch den dritten Saisonsieg überholten unsere Mädels die Ratinger in der Tabelle und eroberten Platz drei.

Torschützen: Rieke Rosner (7), Emilia Lucht (5), Amelie Köhl (3), Hannah Rosner (1/1), Nele Scholten (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd 28:25 (17:12)

Unserer männlichen B-Jugend gelang gegen die punktlosen Duisburger endlich ihr zweiter Saisonsieg. Trotz zahlreicher namhafter Ausfälle waren unsere Jungs die bessere Manschaft und hätten mit konsequenterer Deckungsarbeit auch höher gewinnen können; doch zu häufig war man gegen die Rückraumwürfe der Gäste zu nachlässig. Offensiv waren es vor allem Timo Zengerle aus dem 1 gegen 1 und Niklas Hartmann aus der zweiten Reihe, die regelmäßig für Tore sorgten. Am Ende reichte eine mäßige Leistung zum verdienten Heimsieg, der weniger knapp war als das Ergebnis vermuten lässt.

Torschützen: Timo Zengerle (14), Niklas Hartmann (8/1), Timon Häusler (3), Luca Gerlach (2), Viktor Labisch (2), Lorenz Endler (1)

C-Jugend gegen Kettwiger SV 26:22 (13:12)

Ein richtig gutes Spiel machte unsere C-Jugend gegen die (sportlich) in dieser Saison noch verlustpunktfreie Mannschaft aus Kettwig. Bis zur 30. Minute verlief das Spiel bei wechselnder Führung ausgeglichen, ehe sich unsere Jungs erstmals absetzen und am Ende die Führung verdient über die Zeit bringen konnten. Besonders bemerkenswert: Obwohl Kettwig die Saison außer Konkurrenz mit einigen B-Jugendspielern im Team spielt, gelang es unserer Mannschaft mit einer starken und kompakten Deckung die körperliche Unterlegenheit mit viel Einsatz zu kompensieren. Offensiv führte Lorenz Endler auf der Mitte grandios Regie, gewann immer wieder seine 1 gegen 1 Duelle und legte reihenweise sehenswert für seine Nebenleute auf.

Torschützen: Finn Dammann (9), Lorenz Endler (6), Niklas Hammacher (4/1), Sebastian Berndt (2), Ben Michalik (2), Marten Bowyer (1), Sebastian Hammacher (1), Michel Wilde (1)

Weibl. D-Jugend gegen SC Bottrop 9:6 (3:4)

Der zweite Sieg in Folge für unsere weibliche D-Jugend. Gegen die Bottroperinnen, immerhin mit positivem Punktekonto in der oberen Tabellenhälfte, kam man nicht gut ins Spiel und geriet schnell mit 0:3 in Rückstand. Anschließend fanden unsere Mädels aber allmählich ihre große Stärke der bisherigen Saison wieder: die Abwehr. Es entwickelte sich ein spannendes wenngleich torarmes Spiel; den Gästen wurde das Torewerfen sehr schwer gemacht und in der 26. Minute ging unsere Mannschaft erstmals in Führung und konnte diese Führung mit tollem Engagement erfolgreich verteidigen.

Torschützen: Jasmina Baouche (5), Mieke Arnold (2), Ella Bowyer (1), Catherina Steger (1/1)

D1-Jugend gegen D2-Jugend 17:16 (6:10)

Im vereinsinternen Auftakt in eine sehr interessante Kreisligasaison lieferten sich unsere beiden D-Jugenden einen unfassbar spannenden und spielerisch starken Schlagabtausch – mit verrücktem Spielverlauf: Über weite Strecken des Spiels hatte die D2 mit ihrem starken Spielmacher Jakob Späth und einem guten Umschaltspiel Vorteile, führte zwischenzeitlich mit sechs Toren und neun Minuten vor dem Ende mit 16:11. Doch die D1 gab sich nicht auf, rührte in der Schlussphase in der Deckung Beton an und kam nach einem „Hattrick“ von Joshua Wricke Tor für Tor heran. Paul Kulke eroberte 40 Sekunden vor Schluss den Ball und traf acht Sekunden vor dem Schlusspfiff zum Sieg für seine D1. Dem Spielverlauf entsprechend wäre wohl ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen und, wenngleich mit völlig unterschiedlichen Systemen, überzeugten beide Mannschaften mit tollem Abwehrspiel und mit zwei starken Torhütern Catherina Steger und Simon Braß. Für die D2 ist es die erste Pflichtspielniederlage seit dem 11.12.2016 bei der MTG Horst.

Torschützen D1: Paul Kulke (5), Felix Möckl (4), Joshua Wricke (4), Massimiliano Becker (2), Timur Abdel Razek (1), Leon Schmelz (1)

Torschützen D2: Jakob Späth (6), Felix Baldissera (3/1), David Müller (2), Piet Wölm (2), Mika Dammann (1), Fritz Henter (1), Theodor Schumacher (1)

E1-Jugend gegen Kettwiger SV 40:2 (21:1)

Zum Auftakt in die Kreisliga stand unsere E1 in Kettwig einem deutlich jüngeren und körperlich unterlegenen Gegner gegenüber. Für das verhinderte Torhütergespann stand Bambini Felix Bellenbaum zwischen den Pfosten der E1 – viel zu tun bekam er nicht, denn seine Vorderleute konnten immer wieder schon im Spielaufbau der Gastgeber den Ball erobern und einfache Tore erzielen. In allen Belangen waren unsere Jungs den tapfer kämpfenden Kettwigern überlegen. 40:2 war das überdeutliche Endergebnis, das mit etwas besserer Chancenverwertung sogar noch deutlich höher hätte ausfallen können.
So ist die E1 nach dem ersten Spieltag Tabellenführer der Kreisliga.

Torschützen: Matteo Odendahl (14), Moritz Bellenbaum (10), Valentin Weiffen (7), Konrad Schumacher (4), Kerem Dogan (3), Paul Bergemann (1), Benedikt Schierhofer (1)

#jugendkompakt

Erfolgreicher Bambini-Auftakt!

Am Samstag starteten endlich auch unsere Jüngsten in ihre Saison – beim lang erwarteten ersten Bambini-Turnier in der Goetheschule. Durch einige Ausfälle ging (nur) eine gemischte Mannschaft unter der Leitung von Max Schulze und „Lumpi“ Reimann an den Start, bei der gleich fünf Kinder ihr erstes Turnier überhaupt spielten.

So konnten die Kids tolle Erfahrungen sammeln und waren mit jeder Menge Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.
Die Bilanz fiel mit vier Siegen und nur einer Niederlage gegen die starke Mannschaft aus Horst auch sehr positiv aus.
Bereits in zwei Wochen geht es für die Zwerge weiter: Dann erstmals in der Halle am Hallo … wir sind gespannt und freuen uns viele weitere tolle Turniere!

 

 

Jugend-Kompakt 4.11.18

Nicht viel zu feiern an diesem Wochenende für unseren Nachwuchs … immerhin holte die weibliche D-Jugend an ihren Doppelspieltag den zweiten Saisonsieg!

A-Jugend gegen SG Überruhr 29:44 (11:23)

Der Abwärtstrend unserer A-Jugend, bei der mit Jonas Rahmeier, Max von Maltzahn, Leon Zimmermann und Leo Lux vier wichtige Stützen fehlten, setzte sich auch im Derby gegen Tabellenführer Überruhr fort. Im Gegensatz zu den beiden Niederlagen zuvor, traf man diesmal aber zumindest auf einen qualitativ starken Gegner, gegen den man durchaus verlieren kann. Die Anzahl der Gegentore ist dennoch besorgniserregend. Nach 11:23 Rückstand zur Pause konnte mit einer verbesserten Offensive um Oberliga-Top-Torjäger Niclas Edelkötter der zweite Durchgang nahezu ausgeglichen gestaltet werden.

Torschützen: Niclas Edelkötter (16/2), Jonas Arns (5), Nando Hülsewiesche (3), Florian von Behr (3), Niklas Schulz (2)

Weibl. B-Jugend gegen HSG Duisburg-Süd Jugend 14:17 (6:8)

Nach sechs Wochen Pause griff auch unsere weibliche B-Jugend wieder ins Geschehen ein und kassierte trotz Leistungssteigerung eine knappe Niederlage in Duisburg. Die Gastgeber lagen zwar die gesamte Spielzeit in Führung, unsere Mädels blieben aber immer in Schlagdistanz, konnten am Ende jedoch nichts Zählbares mitnehmen, auch, weil man sich zu viele individuelle Fehler erlaubte. So war es ein ärgerliches Resultat, denn ein Auswärtssieg wäre durchaus drin gewesen.

Torschützen: Frida Röder (4/2), Nele Scholten (3), Melina Jatzkowski (2), Amelie Köhl (2), Rieke Rosner (2), Emilia Lucht (1)

Männl. B-Jugend gegen HSG VeRuKa 12:31 (4:11)

Wie erwartet chancenlos war unsere männliche B-Jugend beim ungeschlagenen Tabellenführer im Duisburger Südwesten. Erschwerend hinzu kam die Tatsache, dass unser Team gleich auf sechs Spieler verzichten musste (darunter beide etatmäßigen Halbspieler) und auf Aushilfen aus der C-Jugend angewiesen war, um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Unsere Jungs hinterließen dennoch einen guten Eindruck, verteidigten vor allem im ersten Durchgang sehr gut und hatten mit Paul Baehr und Florian Naujokat ein starkes Torhüterduo. Offensiv tat sich die Mannschaft dagegen sehr schwer, gute Chancen herauszuspielen bzw. diese erfolgreich abzuschließen – 33 Fehlwürfe erlaubte man sich. In den folgenden Wochen geht es gegen die Konkurrenten auf Augenhöhe, wo dann auch wieder gepunktet werden soll.

Torschützen: Niklas Hartmann (7/2), Timon Häusler (2/1), Til Reeck (2), Constantin Schiffer (1)

Weibl. D-Jugend gegen SuS Haarzopf 7:14 (3:7)

Gegen die verlustpunktfreien und hochfavorisierten Haarzopferinnen verkaufte sich unsere weibliche D-Jugend ordentlich und stand in der Deckung über weite Strecken gut. Der eigene Angriff agierte allerdings zu viel aus dem Stand und machte es den gegnerischen Abwehrspielerinnen leicht, ihre Zweikämpfe zu gewinnen. Wann immer man mit Bewegung kam, kam man zum klaren Torabschluss. Weiteres Manko war eine schwache Chancenverwertung – zu oft landete der Ball neben dem Tor oder bei der Haarzopfer Torfrau.

Torschützen: Jasmina Baouche (5), Emma Hackert (1), Catherina Steger (1)

Weibl. D-Jugend gegen DJK Adler Bottrop 13:12 (6:6)

Einen Tag später machten es unsere D-Mädels besser und feierten beim Tabellennachbarn in Bottrop ihren zweiten Saisonsieg. Vor allem im Angriff war im Vergleich zum Vortag eine deutliche Steigerung zu erkennen: mehr Bewegung und flexibler auf den Positionen, bei allerdings weiterhin vielen Fehlwürfen. Nach einem über weite Strecken sehr ausgeglichenen Spielverlauf, traf Mieke Arnold 20 Sekunden vor Schluss zum 13:12 und sicherte den Auswärtssieg, den sich die Mädels mit einer guten Mannschaftsleistung verdienten.

Torschützen: Jasmina Baouche (6), Mieke Arnold (5), Ella Bowyer (1), Zoe Trommer (1)

#jugendkompakt

Herbstcamp Teil 2

30 Kinder unserer D- und E-Jugendmannschaften waren in der zweiten Woche der Herbstferien im Sport- und Erlebnisdorf in Hinsbeck und verbrachten eine tolle Woche mit viel Handball, aber auch anderen (Sport-)Angeboten und natürlich jeder Menge Spaß.
Was noch alles los war und wie gut die Stimmung im Camp war, zeigt euch dieses kleine Video – das sieht doch richtig gut aus!
HaHoHe Super ETB!

Jugend: Herbstcamp Teil 1

Herbstcamp Teil 1

Auch in diesem Jahr nutzt unser Nachwuchs die Herbstferien wieder für Trainingslager.
Die männlichen C- und B-Jugendlichen trainieren schon seit Sonntag fleißig auf dem Gelände in Radevormwald.
Indoor wie outdoor bieten sich hier vielfältige Möglichkeiten zur (sportlichen) Beschäftigung.

Morgen geht es dann wieder gen Heimat.
In der nächsten Woche sind dann die jüngeren Jugenden unterwegs.