Erfolgreiches Turnierwochenende!

Nach zwei Tagen Handball fast rund um die Uhr, blickt der ETB positiv auf sein diesjähriges Turnierwochenende zurück.

Am Samstag kam es zum gewohnt feucht-fröhlichen Er & Sie Turnier. Nach vielen ausgeglichenen Partien gewann unsere „erste“ von zwei Herrenmannschaft mit ihrem Partnerteam, den TV Cronenberg Damen, das Turnier.

Am Sonntagmorgen griffen die „Alten Herren“ zum Ball. Ein sehr faires und freundschaftliches Turnier gewannen unsere Gäste von der MTG Horst. Unsere Special Olympics holten zwei Siege.

Am Nachmittag kam dann bei unserem Nachwuchs noch ein bisschen sportlicher Ehrgeiz auf.
Unsere E1 reihte sich knapp hinter Turniersieger SG Überruhr ein, die E2 wurde vierter, hinter einer sehr homogenen Spontan-Kombi aus Altendorf 09 und unseren E-Mädels.

Besonders zu überzeugen wussten unsere drei D-Jugenden: Zunächst traf die weibliche D in einem Freundschaftsspiel auf die GSG Duisburg. Gegen die jahrgangsälteren und deutlich größeren Gäste machten unsere Mädels ein gutes Spiel und unterlagen 6:12.
Beim anschließenden Turnier der männlichen D-Jugend überzeugten unsere beiden Teams auf ganzer Linie und ließen die starken Gäste aus Horst und vom Hallo hinter sich. Nicht ganz überraschend hatte die D2 die Nase vorn, die stark ersatzgeschwächte D1 wurde zweiter.

Vielen Dank an alle, die am Turnier beteiligt waren – an unsere Gastmannschaften, an alle Helfer und Spender an den Theken, an Turnier-Organisation und Schiedsrichter-Team – gute Arbeit!

Hoffe wir sehen uns alle wieder beim Wilhelm-Pfeiffer-Gedächtnisturnier 2019!

1. Mannschaft feiert höchsten Saisonsieg

Ohligser TV II – ETB I 17:36 (7:15)

Während sich die meisten ETB-Mannschaften in der Osterpause befinden, fuhr unsere erste Herrenmannschaft am Sonntag in Ohligs in überzeugender Manier den bisher höchsten Saisonsieg ein.
Wenngleich durch die Ferien ersatzgeschwächt, dominierte unsere Mannschaft das Geschehen von Beginn an. Gegen die stabile ETB-Deckung inklusive starkem Torwart Fabian Traphan hatten die Gastgeber kaum Mittel. So konnte der Gegner im ersten Durchgang nur negativ auf sich aufmerksam machen, u. a. mit einer Tätlichkeit gegen den A-Jugendlichen Dominik Schulze während einer Spielunterbrechung und einem direkten Freiwurf ins Gesicht von Kapitän Lars Dressler – die fälligen roten Karten blieben leider beide aus.
Aus dem Konzept brachte unsere Mannschaft das aber nicht und man kam mit gutem Gegenstoßspiel immer wieder zu leichten Toren, wobei sich beide Außenspieler Christian Ramming und Dominik Schulze mit jeweils neun Treffern sehr abschlussstark präsentierten. Aus dem Positionsspiel überzeugte Mittelmann Julian Ulrich.
Nach dem siebten Sieg in Folge – der mit 36:17 mehr als deutlich ausfiel – steht unsere Erste punktgleich mit Tabellenplatz drei.

Torschützen: Christian Ramming (9), Dominik Schulze (9), Julian Ulrich (7), Jan Bergander (4), Björn Dambeck (2), Martin Gerissen (2), Lars Dressler (1), Felix Uftring (1), Carl Vogt (1)

1. Mannschaft punktet gegen Tabellenführer

 

ETB I – DJK VfR Mülheim-Saarn I 26:26 (12:12)

Mit einer starken Leistung erkämpfte sich die erste Herrenmannschaft am Sonntagabend einen verdienten Punkt gegen Tabellenführer Mülheim-Saarn. Angeführt vom starken Spielmacher Jan Mauschewski konnte eine zwischenzeitliche 4-Tore-Führung herausgespielt werden (43.). Anschließend gab man das Spiel aus der Hand und geriet in der Schlussphase mit 2 Toren in Rückstand. Mit einer Energieleistung gelang noch der Ausgleich durch einen sehenswerten Dreher von Christian Ramming 25 Sekunden vor Schluss.
Auch wenn der Sieg greifbar war, geht das Unentschieden am Ende in Ordnung.

Torschützen: Nils Rüschhoff (6), Lars Dressler (5), Jan Mauschewski (4), Christian Ramming (3), Jannis Achatz (2), Björn Dambeck (2), Martin Gerissen (2), Felix Uftring (1), Julian Ulrich (1)

ETB nach Zittersieg Tabellendritter

ETB nach Zittersieg Tabellendritter

ETB – SG Unterrath 33:32 (18:12)

In einer starken ersten Hälfte führte der ETB schon mit 9 Toren (16:7), verlor aber vor allem nach der Pause fast völlig den Faden. Der Innenblock agierte gegen den wurfstarken SGU-Rückraum zu nachlässig und vorne bereitete die Manndeckung gegen Lars Dressler Probleme. Unterrath ging 5 Minuten vor Schluss sogar in Führung; mit etwas Glück reichte es am Ende aber doch noch zum hauchdünnen Sieg. Lars Dressler erzielte vier Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer.
Durch den Sieg klettert das Team auf den dritten Tabellenplatz – mit nur 2 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Saarn.

Torschützen: Dressler (6), J. Gerissen (5), Kuth, Ramming, Rüschhoff (je 4), Fiederling (3), Dambeck, Geißler, Offermann (je 2), Ulrich
<<

Viele Grüße,

Matthias

1.Herren gewinnt 29:24 gegen Velbert/Heiligenhausen

1. Herren bleibt oben dran – Verfolger Velbert/Heiligenhaus nach starker zweiter Hälfte deutlich distanziert

Mit den Punkten 13 und 14 hält die 1. Mannschaft Anschluss an das Spitzenduo Altendorf und Horst (beide 16) und vergrößert zugleich den Abstand nach hinten auf fünf Punkte. Die HSG Velbert/Heiligenhaus, als Vierter nur einen Platz hinter den Schwarz-Weißen, wurde am Samstagabend in der heimischen Helmholtz-Halle mit 29:24 (13:13) bezwungen.

Schon in der Anfangsphase stellte sich der Gegner als ganz harte Nuss heraus: Die ETB-Deckung agierte im Zweikampf zu zaghaft und bekam so nur selten Zugriff auf das dynamische Angriffsspiel der Gäste, die im ersten Durchgang fast duchgehend in Führung lagen. Vorne leistete man sich ein paar Fehler zu viel und scheiterte einige Male am Velberter Schlussmann. Nach zwischenzeitlichem 4-Tore-Rückstand gelang bis zur Pause immerhin noch der 13:13 Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Mannschaft dann stark verbessert. Hinten war man auf den Gegner nun viel besser eingestellt und ließ, gestützt auf einen erneut sehr starken Torwart Fabian Traphan, deutlich weniger zu. Im Angriff hatte Robin Leisen seinen großen Auftritt, der mit insgesamt 10 Toren maßgeblichen Anteil daran hatte, dass im Verlauf der zweiten Hälfte ein Vorsprung von vier bis fünf Toren herausgespielt werden konnte. In der Schlussphase versuchten es die Gäste mit einer offenen Manndeckung, doch zwei Tore von Nils Rüschhoff und ein Treffer von Fabian Offermann machten endgültig alles klar. Der kastenpflichtige 30. Treffer von Christian Ramming fiel leider erst eine Sekunde nach der Schlusssirene (verweigert oder?).

Torschützen: Robin Leisen (10), Christian Ramming (4/2), Nils Rüschhoff (4/1), Björn Dambeck (2), Lars Dressler (2), Johannes Gerissen (2), Matthias Kuth (2), Fabian Offermann (2), Bastian Geissler (1)

post

Helmholtztag am 26.9.2015

Liebe Mitglieder, liebe Handballfreunde,

nach den beiden Auftaktsiegen will unsere Erste ihre weiße Weste über die Herbstpause behalten. Um gegen die überraschend stark gestarteten Werdener bestehen zu können, müssen wir im Vergleich zum Kettwig-Spiel aber eine ganze Schüppe drauflegen. Vor allem im Angriff sind höchste Konzentration, hundertprozentiges Engagement und Laufbereitschaft gefordert, um den Gegner nicht über einfache Ballverluste zum Tempospiel einzuladen. 73 Werdener Treffer in zwei Spielen kommen nicht von ungefähr sollten uns Warnung genug sein. Leisen und Dambeck stehen nicht zur Verfügung, Sonst sollten wieder alle an Bord sein. Anwurf: Samstag, 17 h, Löwental.
Morgen ist außerdem wieder HELMHOLTZ-TAG!
Samstag 26.9.2015
14:00 Uhr D-Jugend vs. Tura Altendorf
15:15 Uhr B1-Jugend vs. HSG Tönisvorst
17:00 Uhr I. Damen vs. Unitas Haan/Hildener AT II
18:30 Uhr II. Herren vs. SC Phönix
20:00 Uhr IV. Herren vs. Tura Altendorf III
Die weiteren Samstagsspiele:
15:30 Uhr, Margarethenhöhe, weibl. C vs. Hamborn 07,
17:00 Uhr, Margarethenhöhe, B2-Jugend vs. Tura Altendorf

Sonntag 27.09.2015
11:00 Uhr, Kettwig, E-Jugend vs. TV Kupferdreh

Die zweiten Damen hatten bereits am vergangenen Dienstag ein vorgezogenes Meisterschaftsspiel gegen Winfried Huttrop, das deutlich mit 23:14 gewonnen werden konnte. Die Damen liegen damit nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze.

Ein weiteres vorgezogenes Spiel findet am kommenden Mittwoch, 30.09., am Helmholtz statt. Dort tritt um 18.30 Uhr unsere B2 gegen Hiesfeld/Aldenrade II an.
Alle Teams freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!