Jugend-Kompakt: Im Fokus: Weibliche B1

Weibl. B1-Jugend gegen TV Beyeröhde 29:26 (15:15)

Als einzige ETB-Jugendmannschaft war an diesem Wochenende die weibliche B1 in der Oberliga im Einsatz. Im Nachholspiel empfing man den punktgleichen Zweitliganachwuchs vom TV Beyeröhde und wollte nach einigen vermeidbaren Niederlagen den zweiten Saisonsieg einfahren. Weite Strecken des ersten Durchgangs gehörten den Gästen aus Wuppertal, die fast durchgehend in Führung lagen und sich mehrmals auf drei Tore absetzen konnten. Die ETB-Deckung fand noch keine Mittel gegen das gute Parallelstoßspiel der Gäste und konnte selten Zweikämpfe gewinnen. Offensiv waren es vor allem Einzelaktionen durch die beiden Halbspielerinnen Elsa Kotte und Rieke Rosner, mit denen der ETB zum Torerfolg kam. Mit einem 3:0 Lauf konnte das Spiel zur Pause noch ausgeglichen werden.
Nach dem Seitenwechsel legten die Mädels dann los wie die Feuerwehr: Die Defensive um die sehr präsente Abwehrchefin Julie Bolte stand wesentlich kompakter und auch Torfrau Nora Kerren fand sehr gut ins Spiel. Offensiv machten sich vor allem die Einwechslungen von Svea Haneke und Melissa Kurth bezahlt, die mit ihren Toren großen Anteil daran hatten, dass der ETB die Partie fortan dominieren konnte. So ließ unsere Mannschaft keine Zweifel mehr über den Heimsieg aufkommen und erspielte sich eine 24:18 Führung, ehe die Gäste in den ruhiger werdenden Schlussminuten noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten.
Durch den aufgrund der starken zweiten Halbzeit verdienten 29:26 Erfolg klettern unsere B1-Mädels ins sehr enge Mittelfeld der Oberliga-Tabelle.

Torschützen: Svea Haneke (7), Nele Linde (5/3), Melina Jatzkowski (3), Elsa Kotte (3), Melissa Kurth (3), Rieke Rosner (3), Julie Bolte (2), Hannah Rosner (1), Jill Samson (1/1), Nele Scholten (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.