Jugend-Kompakt 24.2.19

Zweiter Titel für den ETB-Nachwuchs! Nach der D1 ist auch die weibliche B-Jugend Essener Kreismeister und musste dafür nicht mal den Ball in die Hand nehmen … Alle Spiele, alle Tore in Jugend-Kompakt:

A-Jugend gegen HSG Velbert/Heiligenhaus 19:27 (10:16)

Wie schon in der Vorwoche zeigte unsere A-Jugend nicht nur kämpferisch eine gute Leistung. In einem fairen Spiel musste die Mannschaft nach der Verletzung von Nando Hülsewiesche ohne Auswechselspieler auskommen, versuchte dennoch alles und stand in der Defensive ordentlich. Auch offensiv gab es gute Ansätze und B-Jugendspieler Viktor Labisch feierte mit einem Treffer ein gelungenes A-Jugend-Debüt.

Torschützen: Florian von Behr (7/2), Nando Hülsewiesche (4), Niklas Schulz (4), Vincent Höchtl (2), Viktor Labisch (1), Max Schulze (1)

Weibl. B-Jugend gegen MSV Duisburg Handball abgesagt (2:0)

Unsere weibliche B-Jugend kommt kampflos zur Kreismeisterschaft. Gegner MSV Duisburg sagte das Spiel ab. Vier Spieltage vor Schluss kann unsere Mannschaft vom zweiten Essener Vertreter, Winfried Huttrop, nicht mehr eingeholt werden und steht damit als Essener Kreismeister fest.

Männl. B-Jugend gegen Winfried Huttrop 2 23:34 (10:17)

Wenngleich chancenlos, machte unsere männliche B-Jugend gegen einen körperlich klar überlegenen Gegner ein ordentliches Spiel. Defensiv fehlten die Mittel, um die Huttroper stoppen zu können. Die eigene Offensive machte über weite Strecken einen guten Job; C-Jugend-Leihgabe Finn Dammann überzeugte aus dem Rückraum und auch das Zusammenspiel von Mittelmann Max Schulze mit Kreisläufer Til Reeck funktionierte phasenweise gut. So konnte das Ergebnis im Vergleich zum 18:32 im Hinspiel verbessert werden.

Torschützen: Finn Dammann (5), Niklas Hartmann (5/2), Timo Zengerle (5), Til Reeck (3), Max Schulze (2), Nils Brodoch (1), Fedor Hackmann (1), Viktor Labisch (1)

Weibl. D-Jugend gegen SG Überruhr 8:11 (4:7)

In einem toramen Spiel mit zwei guten Deckungsreihen, machte unsere weibliche D-Jugend im Angriff zu viele einfache Fehler, um beim Tabellenvierten etwas Zählbares mitnehmen zu können. Immer wieder gingen die Bälle verloren oder die Mädels bissen sich an der körperlich starken Defensive des Gegners die Zähne aus. Die eigene Abwehr stand gut, sodass das Spiel über weite Strecken ausgeglichen war. Durch eine Schwächephase Mitte der ersten Hälfte geriet man nach 2:2 mit 2:7 in Rückstand und konnte diesen im gesamten Spiel nicht mehr aufholen.

Torschützen: Jasmina Baouche (4), Ella Bowyer (2), Mika Brandenberg (1), Zoe Trommer (1)

D1-Jugend gegen MTG Horst 22:14 (6:8)

Unsere D1 kommt ohne Verlustpunkt durch die Saison und gewinnt ihr letztes Spiel gegen MTG Horst mit 22:14. Die erste Hälfte gehörte klar den Gästen aus Horst, die von der ETB-Deckung (immerhin die klar beste der Liga …) kaum angegangen wurden, während unsere Mannschaft vorne fast gar nichts zustande brachte. Immer wieder misslang der letzte Pass oder klare Chancen landeten beim Gäste-Torwart. Um sich die Stimmung bei der anschließende Meisterfeier nicht zu vermiesen, zog unser Team nach der Pause die Zügel an und dominierte die zweite Hälfte nach Belieben.

Torschützen: Paul Kulke (7/1), Jojo Falke (4), Joah Droste (3/1), Joshua Wricke (3), Mats Wölm (2), Timur Abdel Razek (1), Massimiliano Becker (1), Benedikt Wegel (1)

D2-Jugend gegen Kettwiger SV 21:16 (9:8)

Unserer D2 gelang zum Saisonabschluss ein glanzloser Sieg in Kettwig. Wie schon in den Spielen zuvor, wurde personell einiges ausprobiert, wodurch vor allem im ersten Durchgang in der Offensive viel Sand im Getriebe war. Defensiv wurden die Zweikämpfe meist mit halber Kraft geführt. Wirklich in Gefahr geriet der Auswärtssieg nicht, wenngleich sich unsere Mannschaft nie richtig absetzen konnte. Auffälligster ETB-Akteur war Rückraumspieler Felix Baldissera, der im 1 gegen 1 von den Gastgebern selten gestoppt werden konnte.
Am Ende einer sehr guten Saison steht für unsere jahrgangsjüngere D2 der zweite Tabellenplatz mit 16:4 Punkten und 234:162 Toren. In identischer Besetzung soll und sollte es dann in der kommenden Saison noch einen Platz nach oben gehen.

Torschützen: Felix Baldissera (8), Mika Dammann (4), Theodor Schumacher (4), Jakob Späth (3), Maurice Thurner (1/1), Piet Wölm (1)

E1-Jugend gegen SuS Haarzopf 19:13 (10:6)

Einen ungefährdeten Sieg fuhr unsere E1 gegen SuS Haarzopf ein. Offensiv wurde zwar ansehnlich kombiniert, doch zu selten konnte sich die Mannschaft mit Toren belohnen, oft standen Torwart oder Aluminium im Weg. Defensiv hatte man vor allem dann Probleme, wenn Haarzopf schnell nach vorne spielte und die Zuordnung nicht passte. Verlass war wie so oft auf das starke ETB-Torhütergespann Noah Kentrat und Flynn Jüres sowie auf Torjäger Matteo Odendahl. Trotz zahlreicher Wechsel von der vollen Bank hatte man den Gegner im Griff, siegte souverän mit 19:13 und belegt Tabellenplatz zwei.

Torschützen: Matteo Odendahl (8), Moritz Bellenbaum (3), Fynn Beckendorf (2), Konrad Schumacher (2), Juri Singer (2), Benedikt Schierhofer (1), Valentin Weiffen (1)

E3-Jugend gegen SG Überruhr 2 19:23 (10:12)

Einen tollen Kampf boten unsere E3-Mädels dem verlustpunktfreien Tabellenführer SG Überruhr. Mit sehr dünner Besetzung, ohne Auswechselspielerin und ohne etatmäßige Torfrau blieb man bis in die Schlussminuten in Schlagdistanz und überzeugte mit gutem Kombinationsspiel und sicheren Torabschlüssen vor allem durch Alexa Jan und Lara Gittke. Im Rückwärtsgang kam man allerdings nicht immer hinterher und verlor die Gegenspieler aus den Augen. Vor allem die beste Torschützin der Liga auf Seiten der SGÜ stellte die Deckung vor große Probleme und tauchte immer wieder alleine vor Silvana Sayin auf, die erneut das ETB-Tor gut hütete. In Bestbesetzung wäre die Überraschung möglich gewesen.

Torschützen: Alexa Jan (9), Lara Gittke (8), Nika Röttger (2)

F-Jugend-Turnier

Diesmal nur mit der F1 im Einsatz (für die F2 war kein Platz mehr frei …), blieb der ETB am Samstagmorgen ungeschlagen: Einem Unentschieden standen vier Siege gegenüber. Auch der Dauerrivale MTG Horst konnte knapp bezwungen werden. Vor allem das Duo Felix Bellenbaum und Robin Jetter zeigte sich in Torlaune und harmonierte auf dem Feld sehr gut.

Torschützen: Felix Bellenbaum (18), Robin Jetter (15), Bastian Koch (1)

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.