Jugend-Kompakt 17.02.19

Die Doppelkreismeisterschaft in der D-Jugend ist perfekt! Ansonsten gab es zumeist bessere Leistungen bei den Niederlagen als bei den Siegen – Bilanz: 4:4.

A-Jugend gegen SC Bayer 05 Uerdingen 32:36 (15:22)

Gegen den Tabellenvierten aus Uerdingen zeigte unsere A-Jugend eine gute Leistung. Vor allem im zweiten Durchgang stimmten Stimmung und Moral in der Mannschaft, sodass man sich auch ohne Auwechselmöglichkeiten nach den Ausfällen von Justus Rudolf (Verletzung beim Aufwärmen) und Flo von Behr (Rote Karte in der 40. Minute) nicht aufgab und nach klarem Rückstand auf vier Tore herankämpfte. Es reichte zwar nicht für die Überraschung, doch immerhin konnte die zweite Hälfte mit 17:14 gewonnen werden. Neben dem sehr treffsicheren Nando Hülsewiesche überzeugte der B-Jugendliche Max Schulze auf der Spielmacherposition.

Torschützen: Nando Hülsewiesche (10/3), Florian von Behr (6), Max von Maltzahn (6/1), Vincent Höchtl (4), Niklas Schulz (3), Max Schulze (2), Niklas Hartmann (1)

Männl. B-Jugend gegen DJK VfR Mülheim Saarn 14:30 (8:13)

Unsere männliche B-Jugend machte gegen den Tabellenzweiten aus Mülheim über weite Strecken ein gutes Spiel und unterstrich damit die aufsteigende Form. Bis zur 30. Minute bot man dem hohen Favoriten Paroli und blieb mit 11:15 und 13:18 in Schlagdistanz. Niklas Hartmann konnte einige sehenswerte Treffer aus der zweiten Reihe erzielen. In den letzten 20 Minuten gelangen unserer Mannschaft dann nur noch zwei Treffer und die Gäste konnten das Ergebnis noch deutlich ausbauen. Im Vergleich zum 7:35 im Hinspiel dennoch eine klare Steigerung.

Torschützen: Niklas Hartmann (6/1), Timo Zengerle (4), Luca Gerlach (2), Max Schulze (2)

C-Jugend gegen SG Überruhr 20:17 (10:10)

Es wurde das erwartet harte Stück Arbeit für unsere C-Jugend gegen die Überruhrer. Über weite Strecken des ersten Durchgangs lief es bei unserer Mannschaft überhaupt nicht. Offensiv hatten die Jungs kaum Ideen und ließen den Spielwitz der vorherigen Spiele vermissen. Defensiv waren die Lücken viel zu groß und im Zweikampf wurde zu zaghaft agiert. Nach zwischenzeitlichem 5:9 Rückstand konnte bis zur Pause immerhin ausgeglichen werden. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Deckung vor Torwart Michi Iouchkov dann stark verbessert, Überruhrs Top-Torjäger wurde von Ben Michalik besser verteidigt und es konnten Bälle erobert werden. Im Angriff blieb die Mannschaft ohne ihren besten Torschützen Finn Dammann zwar weiterhin einiges schuldig und leistete sich viele Fehler; mit Einzelaktionen vor allem über Niklas Hammacher und Michel Wilde kam man aber zu Torerfolgen und konnte sich am Ende den knappen Heimsieg erkämpfen.

Torschützen: Niklas Hammacher (9), Michel Wilde (5), Ben Michalik (2), Constantin Schiffer (2), Marten Bowyer (1), Georg Kuchler (1)

Weibl. D-Jugend gegen GSG Duisburg 8:19 (3:9)

Gegen eine starke Mannschaft aus Duisburg hatte unsere weibliche D-Jugend am Samstagnachmittag nicht viel zu bestellen. Schnell geriet man deutlich in Rückstand. Offensiv lief nicht viel zusammen und auch die sonst so starke Deckung fand vor allem gegen die beiden Haupttorschützen des Gegners, die sich für 14 Treffer verantwortlich zeigten, im Zweikampf kaum Mittel. Als Tabellensiebter haben unsere Mädels sechs Punkte Vorsprung auf Platz acht und noch Luft nach oben.

Torschützen: Mieke Arnold (3), Jasmina Baouche (3), Lara Gittke (1), Catherina Steger (1)

D1-Jugend gegen Tusem Essen 26:22 (11:7)

Eine Woche nach dem vorzeitigen Gewinn der Kreismeisterschaft gelang unserer D1 gegen den Tabellendritten vom Tusem der nächste Sieg. Überzeugend war der Auftritt unserer Mannschaft dennoch nicht: Zu viele Unkonzentriertheiten und Fehler prägten das Angriffsspiel und zu selten konnte die körperliche Überlegenheit ausgenutzt werden. Ende der ersten Hälfte zog unsere Mannschaft von 5:5 auf 10:5 davon. Nach der Pause wurde der Vorsprung mehr oder weniger souverän verwaltet und die ETB-Deckung offenbarte einige Nachlässigkeiten – vor allem auf den Außenpositionen. Es reichte dennoch, um gegen einen nicht in Bestbesetzung angetretenen Gegner das Spiel verdient mit 26:22 zu gewinnen und ohne Verlustpunkt zu bleiben.

Torschützen: Felix Möckl (8/1), Paul Kulke (5), Jakob Späth (5), Mats Wölm (3), Joah Droste (2), Joshua Wricke (2), Jojo Falke (1)

D2-Jugend gegen Altendorf 09 36:10 (18:6)

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Altendorf feierte unsere D2 den erwartet deutlichen Sieg und sichert damit am vorletzten Spieltag die Vize- und Doppelkreismeisterschaft in der D-Jugend Kreisliga. Die offensiv eingestellte Deckung konnte das Aufbauspiel der Gäste zwar immer wieder erfolgreich stören und Bälle erobern, doch zu oft verloren die Jungs die Zuordnung zu ihren Gegenspielern, was diese nutzten, um zweistellig zu treffen. Offensiv war unsere Mannschaft sowohl im Umschaltspiel als auch im Positionsangriff nicht zu stoppen und zeigte sich in allen Formationen sehr variabel.

Torschützen: Jakob Späth (7), Felix Baldissera (6), Pascal Gertz (5), Theodor Schumacher (5), Piet Wölm (5), Mika Dammann (3), Maurice Thurner (2/1), Fritz Henter (1), Paul Hertel (1), Hermann Meyer (1)

E1-Jugend gegen Tusem Essen 7:19 (2:11)

Ein gutes Spiel machte unsere E1 bei der in der Liga überlegenen Mannschaft vom Tusem. Mit gutem Deckungsspiel machte man den Tusemern das Torewerfen deutlich schwerer als sie es aus den anderen Spielen gewohnt waren. Offensiv fehlten unserer Mannschaft allerdings die Ideen und das Tempo, um die starke Deckung der Gastgeber auszuspielen. Gelang dies doch mal, stand meist der Torhüter im Weg. Mit der Defensivleistung kann man dennoch sehr zufrieden sein. Wenngleich ohne Siegchance, stand am Ende das mit Abstand knappste Ergebnis einer Mannschaft gegen den kommenden Kreismeister.

Torschützen: Moritz Bellenbaum (3), Matteo Odendahl (2), Felix Bellenbaum (1), Paul Bergemann (1)

E3-Jugend gegen TV Cronenberg 14:12 (6:7)

Unsere E-Mädels feiern ihren dritten Saisonsieg und festigen Tabellenplatz zwei. Nach der ersten Hälfte, in der die Gäste vom TV Cronenberg Vorteile hatten, lag unsere Mannschaft mit 7:6 in Rückstand. Zurodnungsprobleme hatten die Mädels immer dann, wenn der Gegner schnell nach vorne spielte; stand die Deckung einmal, hatte man die Gäste im Griff. Mit einem 4:0 Lauf startete unser Team in die zweite Hälfte und konnte die Führung mit tollem kämpferischen Einsatz bis zum Ende verteidigen und die zwei Punkte einsacken. Als Ersatz für die fehlende Stammtorhüterin Paula Reyna Kortemeier zeigten Nika Röttger im ersten und Silvana Sayin im zweiten Durchgang gute Leistungen im Tor. Vorne präsentierte sich in einer geschlossen guten Mannschaft Alexa Jan besonders treffsicher.

Torschützen: Alexa Jan (7), Lara Gittke (3), Merle Winter (2), Nika Röttger (2)

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.