Wichtiger 17:15-Sieg: 1. Damen entführen zwei Punkte aus Düsseldorf

TG 81 Düsseldorf 1F – ETB SW Essen 1F

Wichtiger 17:15-Sieg: 1. Damen entführen zwei Punkte aus Düsseldorf

Nach der ungewohnt langen Winterpause ging es am gestrigen Sonntag zum Tabellennachbarn TG 81 Düsseldorf. Zum Rückrundenstart hatten wir uns vorgenommen, doppelt zu punkten, um direkt die Weichen in Richtung Klassenerhalt zu stellen. In der Anfangsphase war von den guten Vorsätzen jedoch nichts zu sehen. Der Angriff agierte unkonzentriert und leistete sich eine Reihe an technischen Fehlern. Die Gastgeber wurden so zu einfachen Toren durch Gegenstöße eingeladen und nahmen dies auch dankbar an. So stand es nach 11 Minuten 0:5, bevor Maria Görges mit einem Doppelschlag den Knoten platzen ließ. In der Folge entwickelte die Offensive etwas mehrt Durchschlagskraft, sodass wir bis zur Pause auf 8:9 verkürzen konnten. Durchgang zwei verlief gegen die in der Defensive ebenfalls kompromisslos zu Werke gehenden Düsseldorferinnen zu Beginn zäh. Eine Viertelstunde vor Schluss lagen wir mit 11:13 zurück. In der entscheidenden Phase konnten wir jedoch in der Deckung noch einmal eine Schüppe drauflegen, verwerteten jetzt unsere Torchancen sicherer und gingen nach drei Toren hintereinander mit 16:14 in Führung. In den Schlussminuten spielten wir unseren Vorsprung mit der notwendigen Cleverness nach Hause und nahmen so zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mit nach Hause. 
Fazit: Die Deckung stellte einmal mehr eindrucksvoll ihre kämpferischen Fähigkeiten unter Beweis. Offensiv ist noch deutlich Luft nach oben, sowohl hinsichtlich der Abschlussqualität als auch der Minimierung der technischen Fehler. Unser französischer Neuzugang Kim Laurenson kam zu ihrem ersten Einsatz im ETB-Trikot und machte ihre Sache ordentlich. Insgesamt haben wir uns damit auf den 8. Platz vorgeschoben und mit ausgeglichenem Konto von 14:14 drei Punkte Vorsprung auf einen der vier Abstiegsplätze. Es spielten: Hasel (TW), Zitzer 5, Görges 4, Müller, Spengler, Hantel je 2, A. Rautenberg, Schräder je 1, Körner, Mikus, von Häfen, Laurenson, Fehlauer.
Am kommenden Sonntag ist zum nächsten „Nachbarschaftsduell“ der Tabellensiebte Neusser HV II um 17:15 h am Helmholtz zu Gast. Wir wollen uns mit einem Sieg weiter nach oben arbeiten und freuen uns auf Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.