Jugend-Kompakt vom 15.4.

Während die E1 im Titelkampf weiter auf Kurs ist, kassierte die E3 einen Rückschlag. Alle Ergebnisse und Tore des Wochenendes:

A1-Jugend gegen TV Korschenbroich 27:28 (16:12)

Eine ebenso ärgerliche wie vermeidbare Niederlage für unsere A1 gegen Korschenbroich. Nach einer guten ersten Hälfte hatte man das Spiel beim 16:12 eigentlich unter Kontrolle. Im zweiten Durchgang wurde dann die neue A-Jugend-Formation für die Quali getestet. Verlief dies zunächst erfolgreich, konnten die Gäste ab Mitte der zweiten Hälfte den Rückstand aufholen. Unsere Mannschaft fand leider nicht mehr zu ihrem Spiel. 10 Sekunden vor Schluss in Ballbesitz ein haarsträubender Fehlpass und Korschenbroich traf mit der Schlusssirene zur ersten und einzigen Führung. Am kommenden Sonntag geht es im letzten Saisonspiel zum prestigeträchtigen Derby nach Überruhr.
Torschützen: Dominik Schulze (6), Carl Vogt (6), Jannis Achatz (4), Max Jetter (3), Max Reimann (3), Jonas Arns (1), Jan Bergander (1), Nico Falke (1), Niklas Schulz (1), Florian von Behr (1)

C-Jugend gegen DJK Adler Bottrop 35:23 (16:11)

Im ersten Spiel nach dem vorzeitigen Gewinn der Kreismeisterschaft, fand unsere C-Jugend überhaupt nicht ins Spiel und ließ die nötige Einstellung und Körpersprache vermissen, um beim motivierten Tabellensechsten punkten zu können. Erst nach zahlreichen personellen Umstellungen bekam unsere Mannschaft beim Stand von 6:10 die Kurve, stand defensiv kompakter und konnte erfolgreich umschalten, sodass die Partie bis zur Pause noch zu einer 16:11 Führung gedreht werden konnte. Nach dem Seitenwechsel ließ man dann nichts mehr anbrennen, ohne vollends zu überzeugen. Sehr ansehnlich das Spiel über die Kreisläufer Til Reeck und Georg Kuchler.
Torschützen: Finn Dammann (9), Max Schulze (7), Timo Zengerle (7), Georg Kuchler (4), Felix Rühs (3), Niklas Hartmann (2), Til Reeck (2), Fedor Hackmann (1)

E1-Jugend gegen Kettwiger SV 28:14 (15:5)

Stark ersatzgeschwächt und durch zwei Spieler der E2 ergänzt, holte unsere E1 zwei Punkte in Kettwig. Nach schwachen sechs Minuten (4:4) brachte eine Auszeit die Mannschaft in die Spur und bis zur Pause wurde mit 15:5 schon eine Vorentscheidung herbeigeführt. Im zweiten Durchgang haperte es dann gewaltig in der Rückwärtsbewegung gegen die konterstarken Kettwiger; vorne fehlte es an Bewegung ohne Ball. Am Ende stand ein 28:14 Erfolg zu Buche. Am kommenden Sonntag reicht ein Unentschieden zum vorzeitigen Gewinn der Kreismeisterschaft. Mit dem Tusem wartet aber ein schwerer Gegner.
Torschützen: Felix Baldissera (9), Jakob Späth (9), Mika Dammann (8), Hermann Meyer (1), Maurice Thurner (1)

E2-Jugend gegen TV Cronenberg 7:9

Wieder kein Sieg für unsere E2. Nach zwei schnellen Toren durch Paul Eickholt führten unsere Jungs nach 30 Sekunden mit 2:0. Auch im weiteren Verlauf blieb unsere Mannschaft die klar spielbestimmende. Das Problem stellte die Deckungsausrichtung des Gegners dar, der konsequent 6:0 am eigenen Kreis verteidigte und so unseren Jungs kaum Räume ließ (nich ohne Grund muss in der E-Jugend Manndeckung gespielt werden). Es ist einfach schade, dass manche Vereine sich nicht an bestehende Regularien zur Spielweise halten. Dass hier auch der Schiedsrichter überhaupt nicht wusste, was Sache ist, kommt erschwerend hinzu. Und in diesem Fall war allein dieser Umstand spielentscheidend.
Torschützen: Henry Eidams (3), Paul Eickholt (2), Kerem Dogan (1), Valentin Weiffen (1)

E3-Jugend gegen TV Kupferdreh 14:14 (5:8)

Den 24:9 Erfolg aus dem Hinspiel konnten unsere E-Jugend-Mädels in keinster Weise wiederholen und enttäuschten. Spielerisch war unsere E3 den Kupferdrehern zwar überlegen, doch die Abschlüsse landeten reihenweise beim Torwart der Gäste. So lag unsere Mannschaft fast die gesamte Spielzeit in Rückstand, teilweise mit vier Toren, bewies aber in der Schlussphase Moral und konnte aus einem 14:11 Rückstand noch ein 14:14 machen und so zumindest einen Punkt retten. Im Kampf um den Titel des Kreisklassenmeisters ist das Ergebnis dennoch ein herber Rückschlag.
Torschützen: Jasmina Baouche (8), Ella Bowyer (2), Mika Brandenberg (2), Greta Wolf (2)

#jugendkompakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.