Unter’m Strich verdienter Sieg im vereinsinternen Duell der ETB Damen

Gestern ging es im vereinsinternen Duell um die Vorentscheidung zum Aufstieg in die Landesliga, da die beiden besten Essener Mannschaften in der Finalrunde aufeinander trafen. Nach einem schlechten Auftakt von uns lagen wir  nach zehn Minuten mit 5:2 hinten. Es fehlte an Tempo und an Konzentration, sodass wir unsere gewohnte Leistung nicht abrufen konnten. Doch wenig später gelang und der Ausgleich. Wir standen nun besser in der Abwehr, vorne fehlten uns aber die Ideen. Auch wenn die 2. Damen sich noch einmal mit zwei Toren absetzte, glichen wir schnell wieder aus und gingen auch mit einem Unentschieden in die Halbzeit: 9:9. Nach dem Seitenwechsel standen wir kurze Zeit noch neben uns und fingen uns zwei unnötige Gegentore. Doch dann wurden wir wacher, spielten ruhiger und konnten etwas mehr unserer gewohnten Leistung abrufen, auch wenn wir nicht unser bestes zeigten. Es reichte jedoch um schließlich mit einem Tor nach dem anderen wegzuziehen. Hinten ließen wir kaum mehr Chancen zu, was zu Ideenlosigkeit auf der gegnerischen Seite führte. Somit belohnten wir uns erst recht spät, indem wir den Sieg fünf Minuten vor Schluss klar machten. Hätten wir konzentrierter unsere Chancen ausgespielt und auch unsere Torwürfe genutzt, hätten wir es früher deutlich entscheiden können. Die Befangenheit, vereinsintern zu spielen, war deutlich zu spüren – vor allem mit der Erfahrung der letzten offiziellen vereinsinternen Partien im Hinterkopf. Jedoch reichte es schließlich zum deutlichen Sieg mit 13:19, welcher bei normaler Leistung unsererseits deutlicher hätte ausfallen müssen. Wichtig war gestern, dass wir dieses Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für uns entscheiden konnten.

 

Torschützen:

Görges 4, Scholz, Wewers je 3, Bohnau, Rautenberg, A., Wahl je 2, Schneider, Schräder, Rautenberg, K. je 1

 

In der nächsten Partie treffen wir auf den Bochumer HC am Samstag, 29. April, um 17:30 Uhr im Helmholtz. Über eine zahlreiche Unterstützung freuen wir uns. Der Bochumer HC steht hinter uns auf dem 3. Platz.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>