1.Herren gewinnt 29:24 gegen Velbert/Heiligenhausen

1. Herren bleibt oben dran – Verfolger Velbert/Heiligenhaus nach starker zweiter Hälfte deutlich distanziert

Mit den Punkten 13 und 14 hält die 1. Mannschaft Anschluss an das Spitzenduo Altendorf und Horst (beide 16) und vergrößert zugleich den Abstand nach hinten auf fünf Punkte. Die HSG Velbert/Heiligenhaus, als Vierter nur einen Platz hinter den Schwarz-Weißen, wurde am Samstagabend in der heimischen Helmholtz-Halle mit 29:24 (13:13) bezwungen.

Schon in der Anfangsphase stellte sich der Gegner als ganz harte Nuss heraus: Die ETB-Deckung agierte im Zweikampf zu zaghaft und bekam so nur selten Zugriff auf das dynamische Angriffsspiel der Gäste, die im ersten Durchgang fast duchgehend in Führung lagen. Vorne leistete man sich ein paar Fehler zu viel und scheiterte einige Male am Velberter Schlussmann. Nach zwischenzeitlichem 4-Tore-Rückstand gelang bis zur Pause immerhin noch der 13:13 Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Mannschaft dann stark verbessert. Hinten war man auf den Gegner nun viel besser eingestellt und ließ, gestützt auf einen erneut sehr starken Torwart Fabian Traphan, deutlich weniger zu. Im Angriff hatte Robin Leisen seinen großen Auftritt, der mit insgesamt 10 Toren maßgeblichen Anteil daran hatte, dass im Verlauf der zweiten Hälfte ein Vorsprung von vier bis fünf Toren herausgespielt werden konnte. In der Schlussphase versuchten es die Gäste mit einer offenen Manndeckung, doch zwei Tore von Nils Rüschhoff und ein Treffer von Fabian Offermann machten endgültig alles klar. Der kastenpflichtige 30. Treffer von Christian Ramming fiel leider erst eine Sekunde nach der Schlusssirene (verweigert oder?).

Torschützen: Robin Leisen (10), Christian Ramming (4/2), Nils Rüschhoff (4/1), Björn Dambeck (2), Lars Dressler (2), Johannes Gerissen (2), Matthias Kuth (2), Fabian Offermann (2), Bastian Geissler (1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>